Camper Hacks

Es gibt viele kleine Live-Hacks für Camper. Hier wollen wir einige vorstellen



Wäschetrockner

veröffentlicht um 27.04.2017, 01:14 von Knut Harms   [ aktualisiert: 27.04.2017, 05:59 ]

Es gibt unzählige Waschetrocker (ostfriesisch: Rackje) für den Haushalt. Sucht man genauer, findet man die Badewannentrockner, die eigentlich ideal für uns Camper sind, da sie am Scharnier zusammengeklappt nahezu keinen Platz benötigen und relativ viel Wäsche aufnehmen können. 

Nutzt man sie dann noch in Verbindung mit zwei Stuhllehnen, stellt man die feuchte Wäsche direkt in die Sonne und ratzfatz ist sie trocken. 

Zum Transport haben wir einfach vier Klebehaken an der Tür befestigt, dort hängen wir ihn zusammengeklappt ein.




Unten sehr ihr noch weitere Ideen zu dem Thema als Link.

Fahrradsicherung im WoMo

veröffentlicht um 02.04.2017, 23:39 von Knut Harms


Hier geht es zum Beitrag ...

Mobile Wäschestange

veröffentlicht um 22.01.2017, 06:14 von Knut Harms

Bastelltipp: Ein Baum, eine Leine und fertig ist die Wäscheleine. Oft ist allerdings auf dem CP kein Baum in der Nähe. Da bietet sich dann der Fahrradgepäckträger als Wäscheständer an. Aber Mal ehrlich - schön ist das nicht
Schwierigkeit: gehoben 
Preis: Niro gehoben  

Vorgehen  Also haben wir uns eine mobile Wäschestange schweißen lassen. Einfach eine Metallstange drei Mal zum Griff biegen lassen und am anderen Ende eine kleine Hilfe zum Eintreten/Einstecken in den Boden dranschweißen lassen. Die Wäscheleine (rot) kann dann zum Womo (z. B. zum Fahrradständer) gespannt und auf der anderen Seite (gelb) mit zwei Heringen gekontert werden. Wem das zu aufwendig ist, dem hilft vielleicht schon eine kleine Absperrstange für Flatterband, die es im Fachmarkt gibt.   PS: Danke Albert :-)

Eurokiste als Tritt

veröffentlicht um 22.01.2017, 06:11 von Knut Harms

Kaum ein anderes Teil an unserem alten Wohnmobil war empfindlicher als die elektrische Trittstufe.
Mehrmals hat unser Wohnmobilhändler die Trittstufe aus- und wieder eingebaut. Für kurze Zeit funktioniert sie, um dann langsamer und langsamer einzufahren, bis sie vollständig den Dienst versagt.   

Schwierigkeit: leicht 
Preis: günstig  

Bastelltipp:  Damit soll nun Schluss sein. Kurzerhand haben wir unsere graue 400 x 300 cm Eurobox (mittlerweile in jedem Baumarkt zu bekommen), die wir für Kleinkram wie Sturmbänder für die Markise etc. sowieso immer dabei haben, umfunktioniert. Passend für den Deckel haben wir uns aus Stabilitätsgründen beim Baumarkt eine Siebdruckplatte (Dicke 1 cm) zusägen lassen. Aus der Restekiste hat das keine 3 EUR gekostet. Passgenau, günstig und super stabil ist die Kiste nun auch noch unsere Trittstufe. 
Und bei Regen passt sie sogar noch unter das WoMo.   

Elektronik ade,
old school willkommen ...


1-4 of 4