Veröffentlichungen‎ > ‎Sachbücher‎ > ‎

Die Diktatur des Monetariats

Cover "Die Diktatur des Monetariats"
 
Die Diktatur des Monetariats
Neoliberalismus: Die Geißel des 21. Jahrhunderts

Seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts hat der Neoliberalismus, ausgehend von den USA („Reagonomics‟) die Welt erobert. Doch Neoliberalismus ist keine Fortschreibung der menschlichen Zivilisation, er ist das glatte Gegenteil: Neoliberalismus ist ein Rückfall in das längst überwunden geglaubte Recht des Stärkeren, in Zeiten von extremer Ausbeutung, die in seinen Ausprägungen der Sklavenhaltung und dem Imperialismus des vorletzten Jahrhunderts in nichts nachsteht, ein System, das Solidarität und Menschlichkeit gezielt unterdrückt, ein System, von dem selbst Papst Franziskus sagt: „Diese Wirtschaft tötet‟.

In diesem Buch gehe ich den Fragen nach, woher Neoliberalismus kommt, wer seine Akteure sind, wie dieses System installiert wurde, was die konkreten Auswirkungen sind, die uns alle betreffen und wer davon profitiert … und wer nicht. Er versucht nachzuweisen, dass Neoliberalismus die großen Probleme unserer Zeit (z.B. Umweltzerstörung, Klimakrise), wenn nicht sogar verursacht, dann diese zumindest noch verschärft. Außerdem zeigt er auf, welche Möglichkeiten zur Umkehr es geben könnte und stellt linke Vorschläge für alternative Wirtschaftssysteme auf den Prüfstand.

Paperback:
409 Seiten, Preis (D) € 14,99
ISBN: 978-3-7412 42656, erhältlich über die Buchhandlung Ihres Vertrauens oder direkt im BOD-Shop

E-Book:
Preis (D) € 6,99
ISBN: 978-3-7494 15472 

Erschienen bei BOD (www.bod.de)
Inhaltsverzeichnis ...
Zur Leseprobe ...