Der erste deutsch-französische Bachelor of Science Studiengang in Human- & Molekularbiologie zwischen der Universität des Saarlandes (Saarbrücken/Homburg) und der Université de Strasbourg (UdS-Bio).

 


Es ist jetzt offiziel, einige Studierende des Zentrums für Human- und Molekularbiologie der Universität des Saarlandes können sich seit dem Wintersemester 2009 in einem Doppeldiplomstudiengang einschreiben (Bachelor of Science der Universität des Saarlandes und die französische Licence der Université de Strasbourg).  Es handelt sich dabei um einen integrierten deutsch-französischen Studiengang im Fach Biologie, der von der Deutsch-französischen Hochschule (DFH) in Saarbrücken co-finanziert wird.

 

"Es handelt sich hierbei um den ersten integrierten deutsch-französischen Bachelorstudiengang in Biologie" erklärt Prof. Manfred Schmitt, leitender Direktor des Zentrums für Human- & Molekularbiologie (ZHMB) an der Universität des Saarlandes, der diesen Studiengang zusammen mit seinem französischen Kollegen Dr. Joern Pütz an der Faculté des Sciences de la Vie der Université de Strasbourg aufgebaut hat. 

 

"Diese Doppelstudiengänge existieren bereits in anderen Fächern (Physik, Jura, Geschichte oder in den Ingenieurswissenschaften) an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken/Homburg)."



Der Studiengang kann sowohl von 5 deutschen als auch 5 französischen Studierenden belegt werden (Universität des Saarlandes und Université de Strasbourg). Ganz konkret bereiten sich die  Studierenden zunächst  fachlich aber auch sprachlich auf das andere Land vor, wobei die deutschen Studierenden das dritte und vierte Semester in Strasbourg verbringen werden (die franösischen Studierenden kommen ihrerseits zum 5. und 6. Semester an die Universität des Saarlandes). Der Studiengang findet seinen Abschluss in der Anfertigung einer Bachelorarbeit statt (jeweils an der Partneruniversität im Ausland). Die Studierenden erhalten abschliessend zwei Abschlüsse (Bachelor of Science der Universität des Saarlandes und Licence franco-allemande en Biologie der Université de Strasbourg). Der Studiengang wird grosszügig von der deutsch-französischen Hochschule (DFH) unterstützt, die nicht nur die sprachliche und interkulturelle Vorbereitung teilfinanziert sondern auch mit einer Mobilitätsbeihilfe von 250 € während des Aufenthaltes an der Partneruniversität das Projekt Doppelstudiengang erst möglich macht.


"Diese Bedingungen erlauben den Studierenden, die sich in dem Doppelstudiengang einschreiben unter besten Bedingungen zu studieren, führt Manfred Schmitt abschliessend an, wobei die Absolventen zweisprachig werden können....."





Informationen


  • Prof. Dr. Manfred Schmitt, U des Saarlandes, Professor für Mikrobiologie und deutscher Programmverantworlicher des Studienganges UdS-Bio - mjs@microbiol.uni-sb.de
  • Dr. Joern Pütz, U des Strasbourg, Maître de conférences für Molekularbiologie und franz. Programmverantwortlicher des  Studienganges UdS-Bio - j.puetz@unistra.fr


Internet Seiten - Informationen und Studienverlaufsplan des Studiengangs UdS-Bio

  • Deutsche Internet Seiten

         http://zhmb.uni-saarland.de/studium/studiengaenge-df.htm

             http://www.dfh-ufa.org/de/studium/studienfuehrer/mode/detail/id/molekularbiologie-uds-bio/

  • Französische Internet Seiten

http://sites.google.com/site/udsbio

http://www.dfh-ufa.org/fr/formations/guide-des-etudes/mode/detail/id/biologie-moleculaire-et-biologie-cellulaire-uds-bio

            http://sciencesvie.u-strasbg.fr/index.php?id=4&menu=1&module=ens&spec=26