Home‎ > ‎Damen‎ > ‎TM2 Bezirksliga‎ > ‎

Spielberichte

TSV TM 2


Hier findet ihr ab jetzt kleine, knackige Spielberichte von TM2 zum Schmökern zwischendurch.

6. Spieltag: 30.11.2014 - Mitte

veröffentlicht um 02.12.2014, 02:21 von TSV TM Volleyball Berlin   [ aktualisiert: 02.12.2014, 02:38 ]

SIDE OUT SIDE OUT SIDE OUT!

Auch der 6. Spieltag verlief für uns äußerst zufriedenstellend. Das Leben schwer gemacht haben uns allerdings sowohl die erfahrenen Damen von Rudow III als auch die direkten Nachbarn und Tabellenzweiten VCRM I.

TSV TM II – TSV Rudow III

3 : 1

Wie schon in der Hinrunde verlief das erste Spiel an diesem Sonntagmorgen gegen Rudow zäh und gefühlt endlos. Langjährige Erfahrung und taktisches Spiel kam den Damen zugute – sie schienen immer genau dort zu stehen, wo wir hin spielten und glichen damit ihr eher geruhsames, aber bestimmtes Spiel aus. Mit gutem Auge für die Grundlinien und Ecken ließen Sie uns in der Verteidigung keine Ruhepause, jedoch konnten unsere Angreiferinnen durch Härte und Schnelligkeit punkten.

Am Ende konnten wir die Partie glücklicherweise mit einem 3:1 für uns entscheiden und unsere Gedanken voll auf die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes gegen die ersten Damen des VCRM richten.


TSV TM II – VCRM I

3 : 1

Trotz einer detailliert notierten Analyse unseres ersten Spiels durch die Linienrichter des VCRM verlief der Einstieg in das zweite Spiel nach einigen Anfangsschwierigkeiten doch souverän. Den ersten Satz konnten wir, wenn auch knapp, für uns entscheiden. Im zweiten Satz schienen die Damen aus der Mitte Berlins etwas nervös, so dass wir diesen sogar mit etwas mehr Abstand gewinnen konnten. Vielleicht mit etwas zu viel Selbstsicherheit gingen wir in den dritten Satz, den der Gegner durch ein gutes, schnelles Angriffsspiel für sich entschied. Nun wurden wir im Gegenzug nervös, sodass auch der vierte Satz bis zum Ende nicht gerade gut für uns aussah: Wir lagen 12:18 zurück. Durch sehr viel Kampfgeist und mithilfe einer Aufschlagserie von Außenangreiferin Ina Halfpap konnten wir den Rückstand wieder aufholen und die Nervosität auf den Gegner abschütteln.

Der Krimi hielt bis zum Ende des vierten Satzes an, doch ein paar mutige Aktionen am Schluss bescherten uns letztendlich das 25:22 und den sofort gefeierten Sieg gegen VCRM I.

Verfasst von: Corinna Hartwig

5. Spieltag: 23.11.2014 - Tempelhof

veröffentlicht um 28.11.2014, 10:14 von TSV TM Volleyball Berlin   [ aktualisiert: 28.11.2014, 10:15 ]

TSV TM II– TSV Wedding II

3 : 0

Der Nachholspieltag, der aufgrund eines Ausfalls zu Beginn der Saison an diesem Wochenende nachgeholt wurde, fiel positiv für uns aus und katapultierte uns wieder auf den ersten Tabellenplatz. Nach einem soliden 3:0 gegen die Damen des Viva WeddingII wussten wir bereits, dass die jungen Hüpfer vom BV Vorwärts uns das Leben schwieriger machen würden. 

TSV TM II– BVV III

3 : 1

Unter dem Trainerduo aus Thomas Pfeifer und der ehemaligen DDR-Nationalspielerin Barbara Czekalla, konnte uns das junge Team den dritten Satz durch ein gute Abwehr und solides Blockspiel abnehmen. Hinzu kam, dass unser Trainer Kai Goebels uns in diesem Satz verlassen musste und wir auf uns gestellt waren. Als wir in der Mitte des Satzes bereits einige Punkte zurück lagen, machte sich nicht zuletzt aus diesem Grund große Unsicherheit breit.

Die Frage, „Was machen wir denn jetzt?“  stand den hilflosen TM2- Spielerinnen ins Gesicht geschrieben. Auch Mannschaftsführerin Jeannette Esbold konnte durch Support von Außen den Satz nicht mehr retten. Im vierten Satz zitterten wir um den Tabellenpunkt, konnten die Partie letztendlich aber ganz knapp mit einem 25:23 für uns entscheiden.

Verfasst von: Corinna Hartwig

4. Spieltag: 16.11.2014 - Tempelhof

veröffentlicht um 20.11.2014, 05:11 von TSV TM Volleyball Berlin   [ aktualisiert: 28.11.2014, 10:15 ]


TSV TM II – Makkabi

3 : 0

Den vierten Spieltag dieser Saison mussten wir leider ohne Trainer Kai Goebels entgegen treten. Glücklicherweise erklärte sich die frisch von einer Grippe genesene Außenangreiferin Annegret Tautenhahn als Hilfscoach bereit. Mit ihrer Hilfe traten wir an diesem Tag in unserer Heimhalle in der Ringstraße gegen die Damen vom TuS Makkabi und BBSC III an. Nach einem relativ souveränen 3:0 Sieg gegen die jungen Damen des TuS Makkabi, taten wir uns gegen die noch jüngeren Damen vom BBSC III deutlich schwerer.

TSV TM II –  BBSC III

3 : 1

Diese schienen nach der knappen Niederlage im 1. Spiel an diesem Tag gegen den TuS Makkabi all ihre Kräfte gegen uns mobilisiert zu haben.

Im ersten Satz lagen wir gerade am Ende deutlich hinten und mussten bei einem Spielstand von 18:24 schon um die erste Niederlage zittern. Zuspielerin Nico Haschke konnte jedoch der Mannschaft mit einer Serie gezielter Angaben zum Ausgleich verhelfen, so dass TMII den ersten Satz letzten Endes mit einem knappen 31:29 für sich entscheiden konnte. Wo uns die Angaben anfangs noch zum Sieg verholfen hatten, kosteten sie uns durch viele Aufgabefehler den zweiten Satz. BBSC schien sich zudem auf unser schnelles Spiel eingestellt zu haben, so dass wir unsere Taktik im dritten Satz etwas änderten. Aus Aufsteigern auf der Mitte wurden Meterbälle, um das Spiel zu verlangsamen, den Gegner damit zu verwirren und aus dem Timing zu bringen. Auch die Außenpositionen konnten dank einem relativ kleinen Außenblock viele Punkte gewinnen. Letzten Endes konnten wir auch dieses Spiel ohne Punktverlust mit einem 3:1 für uns entscheiden.

Verfasst von: Corinna Hartwig

3. Spieltag: 01.11.2014 - Lichterfelde

veröffentlicht um 04.11.2014, 01:40 von TSV TM Volleyball Berlin   [ aktualisiert: 04.11.2014, 09:05 ]

TSV TM II – Spandau II 

2 : 3

Spielerische Neuzugänge, Herbstferienpause sowie eine allgemeine Verletzungs- und Krankheitsperiode, machten sich im erstem Spiel gegen die Damen aus Spandau leider bemerkbar. Nachdem wir den ersten Satz noch klar für uns entscheiden konnten, stellte sich der Gegner mit Hinterfeldangriffen und gezielten, den Block anschlagenden Angriffen auf uns ein. Auf unserer Seite wuchs die Verunsicherung, insbesondere in der Abwehr. „Was wir brauchten war eine Person, die Verantwortung übernimmt und die Abwehr organisiert“, resümierte Coach Kai Goebels nach dem Spiel. Da unsere Mannschaft aus einigen Neuzugängen besteht, fühlte sich keiner so richtig dieser Rolle zugehörig. Letztendlich gaben wir im fünften Satz nach einem hart umkämpften Spiel zwei Punkte an die Gegner ab.

TSV TM II – VfK III

3 : 1

Besser lief es dann im Spiel gegen den Gegner VfK3, in dem die Mannschaft offensichtlich zu ihrem Spiel gefunden hatte. „Mir hat geholfen, dass ich in der Spielpause klare Ansagen vom Trainer bekommen habe“, so Zuspielerin Nico. Es herrschte auch insgesamt mehr Klarheit zwischen den Positionen, so dass dieser vermeintlich ebenso schwierige Gegner wie Spandau 2 in vier Sätzen besiegt werden konnte.

3. Spieltag: 26.10.2013 - Tempelhof

veröffentlicht um 28.10.2013, 09:31 von TSV TM Volleyball Berlin   [ aktualisiert: 02.12.2013, 05:20 ]

TSV TM II – SC Baume

Mit zwölf Damen, dafür leider ohne unseren Trainer Kai traten wir gegen die erstplatzierten Damen des SC Baume an. Wir brauchten eine Weile, um dem starken Außenangriff und der fantastischen Libero-Leistung des Gegners etwas entgegen setzen zu können und verloren so - trotz zwischenzeitlich tollen Aktionen - gleich einmal die ersten zwei Sätze. Im dritten Satz endlich warm geworden, konnten wir uns nun deutlich von Baume absetzen und verwirrten sie durch variantenreichen Angriff und einen starken Block. Im vierten Satz setzten die Baume-Spielerinnen ihre in diesem Spiel dritte Zuspielerin ein, die mit frischem Elan die Bälle verteilte, während auf unserer Seite langsam Ideen und Kraft ausgingen. Dann noch ein unglücklicher Wechsel hier und ein paar Unaufmerksamkeiten dort, schon hatten die Baume-Damen uns da, wo sie uns haben wollten: im 1:3. Alles in allem war es allerdings ein sehr spannendes und wirklich schönes Spiel und wir freuen uns auf die Rückrunde!!


TSV TM II - KSC V

Eher nicht schön, obwohl doch spannend verlief das Spiel gegen des KSC. Die ersten beiden Sätze endeten denkbar knapp, jedoch zum Glück für uns mit jeweils nur zwei Punkten Vorsprung bei über 25 Punkten. Trotz einiger Wechsel von langsam müde werdenden TM-Damen konnten wir uns im dritten Satz nicht durchsetzen. Im vierten Satz holten wir dann einen Sechs-Punkte Rückstand auf und kämpften uns mühsam in sehr langen Spielzügen Punkt für Punkt an den Sieg heran. Die Schiedsrichterin ließ es zwischenzeitlich ein wenig an Objektivität vermissen, konnte jedoch im vierten Satz nichts mehr für KSC tun. So endete ein unangenehmes Spiel diesmal mit einem 3:1 für uns.

2. Spieltag: 13.10.2013 - Reinickendorf

veröffentlicht um 22.10.2013, 01:01 von TSV TM Volleyball Berlin   [ aktualisiert: 02.12.2013, 05:19 ]

TSV TM II – SV Ludwig Renn

Mit einer stark besetzten Mannschaft von 12 Leuten wurde am Sonntagmorgen in Reinickendorf angetanzt. Seit dem letzten Spieltag war die Motivation, auch die nächsten beiden Siege einzufahren, sehr hoch. Das erste Spiel begann zunächst halbwegs ausgeglichen und mit teilweise sehr langen Ballwechseln. Mithilfe einer konstanten Annahme und erfolgreichen Angriffen, aber natürlich auch dank der Fehler der Gegner, konnte der erste Satz mit 25:21 gewonnen werden. Der zweite wurde durch eine Aufschlagserie von Corinna (10 Punkte in Folge!) erfolgreich dominiert und am Ende auch mit einem deutlichen 25:12 entschieden. Im dritten Satz entschloss sich Kai zu einem (O-Ton) „massiven Wechsel“, der zunächst einige Unruhe ins Spiel brachte. Der SV LR lag dadurch durchweg einige Punkte vorn, doch vertrauensvoll wechselte Kai nur geringfügig zurück und ab der Mitte des Satzes kämpfte sich der TSV TM dann wie geplant heran. So konnte auch dieser Satz mit einem knappen 25:23 gewonnen werden.

TSV TM II - Reinickendorfer Füchse II

Nachdem die Füchse ganz unvermutet gegen den SV LR mit 1:3 verloren hatten, musste abgewartet werden, ob sie im Spiel gegen TM2 zu einer besseren Form würden finden können. Mit deutlich veränderter Startaufstellung im Vergleich zum ersten Spiel begannen wir mit sehr stabiler Annahme und Abwehr (vor allem erwähnt sei hier Jeany) und daraus folgenden gut platzierten Angriffen. So konnte der erste Satz mit deutlichem Vorsprung gewonnen werden (25:15). Auch im zweiten Satz hatten die Füchse TM2 nicht wesentlich mehr entgegen zu setzen, sodass auch dieser 25:17 gewonnen wurde. Im dritten Satz erfolgte das nun schon bekannte Wechselspiel des Trainers, das leider wieder einige Unruhe aufs Feld brachte. Da aber der Vorsprung zuvor groß genug gewesen war, reichte die Zeit, um wieder ins Spiel zu finden und auch diesen Satz mit 25:21 zu gewinnen. Somit konnten beide Spiele mit 3:0 gewonnen werden und alle freuten sich über einen so erfolgreichen Spieltag (und das trotz des frühen Aufstehens am Sonntagmorgen!).

Spieltag 2 - TSV TM II gegen Füchse II

1. Spieltag: 21.09.2013 - Altglienicke

veröffentlicht um 22.10.2013, 00:55 von TSV TM Volleyball Berlin   [ aktualisiert: 22.10.2013, 00:55 ]

TSV TM II – RPB IV

Am 21.09. ging es nach Altglienicke in den Mohnweg, wo parallel zu unserem ersten Spieltag der neuen Saison auch noch ein Berlin-Liga Spieltag ausgetragen wurde. Mit großer Lautstärke und rutschigem Boden begann das erste Spiel gegen Rotation Prenzlauer Berg. Nachdem der erste Satz knapp verloren ging, konnte der zweite Satz mit einem deutlichen Vorsprung gewonnen werden, der dritte Satz ging allerdings wieder an den RPB. Im vierten Satz war bei einem Rückstand von 5:13 zunächst scheinbar nicht mehr viel zu machen, aber die Mannschaft konnte durch eine großartige Teamleistung noch einen knappen Sieg daraus zaubern, welcher mit einem 15:11 im fünften Satz belohnt wurde.

TSV TM II – VSG AG II

Im zweiten Spiel war die Euphorie aus dem vorher gegangenen 3:2 noch groß, die Kondition allerdings schon leicht angekratzt. Die junge Mannschaft des VSG Altglienicke hatte einige Spielerinnen mit deutlich erkennbarem Potential, das sie allerdings bis zum Ende des Spiels nicht ausreichend nutzen konnten, sodass es zu einem wenig spektakulären Spiel mit einem deutlichen 3:0 Sieg kam.


Leider stellte sich einige Tage nach dem Spieltag heraus, dass die Lizenz des ersten Schiedsrichters im Spiel gegen RPB IV abgelaufen und noch nicht wieder aufgefrischt worden war, sodass das Spiel nun theoretisch wiederholt werden muss. Beide Mannschaften plädieren gegen eine Wiederholung, jedoch scheint diese inzwischen leider unausweichlich.

1-7 of 7