TR Literatur - literature

Triumph-Beiträge und -Artikel aus Fachzeitschriften / Triumph stories and articles

  • auto motor sport, Heft 14 / 1956
    Unser Test: Triumph TR3 von Werner Oswald
    Hersteller und Importeur des englischen Triumph Sportwagens haben uns gebeten, diesen einer erneuten Fahrprüfung zu unterziehen, weil die im Testbericht des TR 2 (Heft 8/1954) gemachten Beanstandungen nicht mehr zuträfen...
     
  • The MOTOR, 7 April 1957, page 354ff
    Road Test No 12 - Triumph T.R.2.
    Make: Triumph - Type: T.R.2. Sports 2seater (with overdrive)
     
  • MOTOR SPORT, Sept 1961, page 735
    The New Triumph TR4 by W.B.
    The TR3 is now superseded by the new TR4, which has the 2,138 c.c., 86 x 92 mm. engine developed oiginally for the Alpine Rally. This rugged power unit retains wet liners and 3-bearing crankshaft and develops 100 b.h.p. at 4,600 r.p.m. on a 9-to-1 compression ratio.
     
  • THE AUTOCAR, Sep 1961, page 309 ff
    TRIUMPH TR4
    Export is the lifeblood which sustains not only the British motor industry, but indeed our whole economy. One of the phenomena is this field during recent years has been the commercial success of our sports cars which have dominated that section of the American market with an unbeatable combination of value and performance. Among outstanding cars responsible for this state of affairs have been the TR models produced by Standard-Triumph International.
     
  • Autosport - 1 Sep 1961
    TRIUMPH TR4
    A new 110 mph 2.2 litre Grand Touring Car of Great Refinement
    It is quite true to say that the stylish new Triumph TR4 is a direct descendant of a trials special. This "Buttercup", as it was styled, was evolved by Ken Rawlings from a Vanguard engine and gearbox, in a Standard "eight" chassis.
     
  • Popular Mechanics, June 1962
    Spotlight on the Triumph TR-4
    by Dick Williford

  • CAR and DRIVER, August 1962, 3 pages
    Race-Tuning | The TR-4 | by Wayne Thoms
    A number of special parts made by Triumph, and painstaking preparation, transform the TR-4 from a nimble road car to potential winner.
     
  • auto Motor und Sport Heft 18 / Aug 1962, Seite 17-21
    Test Triumph TR4 von Manfred Jantke
    Die Anhänger englischer Sportwagen begeistern sich weniger an technischer Perfektion als an klassischem Automobilismus.
    Vorzüge: Kräftiger, überaus elastischer Motor - Geräumige Karosserie, gute Sichtverhältnisse - Vollständige und zweckmäßie Ausstattung
    Nachteile: Die harte Federung beeinträchtigt Komfort und Fahreigenschaften - Sehr laute Motor- und Windgeräusche - Mäßige Karosserieverarbeitung
     
  • AUTOSPORT 14 Sep 1962, 2 pages
    Triumph TR4 Performance Report by Gregor Grant
    The years the TR series of Triumph sports cars has attained great popularity all over the world. When the TR2 was introduced in 1953 it offered 100 m.p.h. motoring at the lowest cost envisaged in Great Britain for a car of its type. In competitions it rapidly became the most successful rally car of its time, starting off with a resounding victory in the 1954 Rally of Great Britain. The development work put in on the TR2 by Ken Richardson and his men was reflected in the large numbers of machines which were produced, and also exported...

  • MOTOR SPORT, Jan 1963, page 7ff
    Triumph TR4 - A Rugged British Sports Car
    Excellent acceleration and a top speed of 110 mph for less than £950
     
  • Readers' Choice Winners, 1963
    The best cars in the world as selected by our readers
    Best GT/Sports under $3000 - Triumph TR 4

  • auto motor sport - Heft 23 / 1964, Seite 34ff
    Wir fuhren Triumph TR4 von Manfred Jantke
    Anlaß zu diesem ergänzenden TR4-Fahrbericht waren weniger die Änderungen, die der Triumph in der Zwischenzeit erfahren hat, als vielmehr ein Mißgeschick, das uns bis heute keine Ruhe ließ.
     
  • Sports cars in Australia, Jan 1965
    TR-4 ist rugged, fast and stable

  • LIFE, 9 April 1965
    This week Triumph introduces next week's two best-selling sports cars
    Triumph TR-4A & Spitfire MK 2

  • Car and Driver, May 1965, 8 pages
    Road Research Report: Triumph TR-4A
    It's smoother and faster sailing with Triumph's new independent rear suspension

  • auto motor sport - Heft 15 / 1965
    Wir fuhren Triumph TR4A
    Kritik von Manfred Jantke
    "Die Hinterachse ist zweifellos das rückständigste Element am TR4", schrieben wir in unserem letzten Bericht über den Triumph in Heft 23/64. Wahrscheinlich war es gerade diese Feststellung, die sich Standard-Triumph so zu Herzen genommen hat, aber neun Monate später rollte wieder ein TR 4 auf den Redaktionsparkplatz: Diesmal mit einzeln aufgehänten Hinterrädern. Außer den X-Beinen hinten sind es noch Detailverbesserungen, die den TR 4 zum TR 4A werden ließen...
     
  • AUTOCAR 28 May 1965, page 1053ff
    Road Test Number 2029 :: Triumph TR4A IRS
    At a glance: Traditional type of two-seater sports car with beefy 4-cylinder engine; new independant rear suspension gives softer, more comfortable ride with improved road-holding; interior more luxurious but new saets could be better; excellent weather equipment, efficient brakes and exceptional economy - all for under GBP 1,000.
     
  • Popular Mechanics, July 1965
    Spotlight on the Triumph TR-4A
    by Ed Nelson

  • Autosport, 10 Sep 1965, page 422ff
    The Triumph TR4A
    by Gregor Grant
     
  • Popular Science, Aug 1966
    Sports Cars of the World
    by Jan P Norbye

  • auto motor sport - Heft 14 / 1967, Seite 14ff
    Spider-Vergleich von Henry Keller
    test: Alfa Romeo Duetto - Fiat 124 Spider - Triumph TR 4A
    Dieser Vergleichstest hing an einem seidenen Faden über dem Wasser, in das er beinahe gefallen wäre. Erstens, weil ich am Tag vorher einen Schnupfen bekam. Zweitens, weil zwei sich drückten.
     
  • Autocar, 5 Sep 1968
    Used car test 284: 1962 Triumph TR4

  • Rallye Racing, Dez. 1968
    Triumph TR 5 PI krönt die Figur
    Fahrbericht von Günter Wiechmann
     
  • Popular Science, Aug 1969
    PS CAR TEST
    by Jan P Norbye & Jum Dunne

  • Road & Track Owner Survey, Aug 1969
    Triumph TR 4 / 4A / 250
    by Robert A. Myers: After the new wears off - One Owner's experience

  • Popular Mechanics, July 1979
    Driving the Triumph TR-7 Convertible

  • Oldtimer Markt 5/1985, S. 18ff
    Rau aber herzlich - Triumph TR 2/3
    von Dieter Günther
    Schon der erste Versuch schien erfolgversprechend. Unter der internen Bezeichnung TRX präsentierte Triumph auf dem Salon von Paris im Herbst 1950 einen möglichen Nachfolger für den 1800/2000 Roadster, der wie dieser den Komfort stärker betonte als die Sportlichkeit...
     
  • Motor Klassik 8/1985, S. 12ff
    Triumph TR4 Roadster - Der Rustikale
    Vergleich: Alfa Romeo Giulia Spider, Porsche 356 C, Triumph TR 4
    Klassik aus England: grün, wuchtig und kantig. Das Armaturenbrett, anfangs noch in Wagenfarbe lackiertes Blech, entzückt mit einer Uhrensammlung und mit modernen Lüftungsgittern; Detailpflege: Triumph worldwide auf den Radkappen. Das flatternde Verdeck ist wasserdicht und wird am Scheibenrahmen in einer Art befestigt, die Briten "sophisticated" nennen.
     
  • Oldtimer Markt 10/1985, S. 68ff
    Restaurationsbericht Triumph TR 6
    von Wichmann / Niemeyer
    Es war ein weiter Weg, den hier beschriebenen TR 6 wieder in vollem Glanz erstrahlen zu lassen. Bereits beim Kauf war offensichtlich, daß an dem Auto Kotflügel, Schweller und Lack zu erneuern waren...
     
  • Motor Klassik 5/1986, S. 106ff
    Triumph des Willens
    Restaurierung am Beispiel: Triumph TR 4A IRS von 1967
    Der TR 4 blieb wie seine Vorgänger ein einfach aufgebauter Tourensportwagen - Grund genug für Ralph Boeddeker aus Hamburg, sich mit dem englischen Roadster einen Traum zu erfüllen. Es sollte ein Abenteuer werden.
     
  • Classic and Sportscar, Aug 1986, p. 88ff
    Joyful and triumphant
    The early Triumph TRs - 2, 3 and 3A - are the epitome of rugged and entertaining British sports car motoring in the fifties. Graham Robson and Giles Chapman are your guides.
     
  • Oldtimer Markt, Heft 3 / 1988, Seite 6-14
    Vierlinge
    Die Triumph-Modelle TR 4 und TR 4A von Dieter Günther
    Was für MG der B, war für Triumph der TR 4: Ein Modell, das die gestiegenen Ansprüche der Kundschaft nach mehr Komfort und Bequemlichkeit verwirklichen sollte. Das Problem dabei: Charakteristische Roadster-Tugenden durften nicht preisgegeben werden. Keine leichte Aufgabe also!
     
  • Motor Klassik 5/1990, S. 130ff
    Unabhängigkeits-Erklärung
    Wunsch-Klassiker: Triumph TR-4 / TR-4A (1961 bis 1967)
    Der TR 4 verführt zum dynamischen Schnellfahren. Die Mittelschaltung, das reichlich bestückte Armaturenbrett, die gelungene Michelotti-Karosserie und die Ledersitze gab es anno 1961 für rund zehn Riesen - wer hat damals eigentlich guten Gewissens wiederstehen können?
     
  • OLDTIMER 6/1992, S. 12ff
    Manche mögen's hart
    TR 6: knackiger Roadster für Komfortverächter
    Aus dem Land der Kirschblüte kommen derzeit die pfiffigen Cabrios. Mit dem Etikett "verly blitish" verkaufen sich die preiswerten Offen-Flitzer wie heißer apple pie. Aber nevertheless - original bleibt original: Straff, sehr straff muß sich ein echter Engländer anfühlen, und die Technik darf ruhig etwas angestaubt sein. Ein astreiner Vertreter dieser Hartholz-Roadster heißt TR 6.
     
  • Oldtimer-Praxis 2/1993, S. 6ff
    ... krönt die Figur !
    Ein Triumph TR 4 A verweigerte jede Rostaufnahme - sein Besitzer lieferte eiin Top-Restaurierung
    Es war seine erste Restaurierung. Wahrscheinlich seine einzige. Peter Müller ist keiner der Automanen, die sich ein halbes Dutzend Wracks horten und den ersten Wohnsitz in den Ölsumpf verlagern - trotzdem gelang ihm mit dem TR 4 von 1966 eine Spitzenarbeit.
     
  • Oldtimer-Markt 4/1994, S. 36ff
    TRiumphal?
    Triumph TR 4 und TR 5 - rüstige Roadster oder rastlose Roster? Wir zeigen die Schwachstellen der beinharten Briten
    Als 1961 der neuen TR 4 seine knochentrockenen Ahnen ablöste, ging ein Raunen durch die Reihen der Traditionalisten. Italienisches Design bei einem Briten? Doch die herb-kraftvolle Linie paßte gut zu dem sportlichen Charakter. Was Sie heute beim Einkauf eines TR 4, 4 A, 5 oder 250 beachten sollten, sagen wir Ihnen hier.
     
  • Motor Klassik 3/1995, S. 40ff
    Härte-Fall
    Hart ist nicht gleich schön. Wenigstens bei Fahrwerken. Das sei dem gesagt, der mit dem Gedanken spielt, einen Triumph TR 4 in seiner Garage einzuquartieren. Aber: Mit der Robustheit eines Terriers und einem kräftigen, überaus elastischen Motor gesegnet, animiert der britische Roadster zu ausgelassenem Gekurve über Landstraßen jeder Ordnung.
     
  • Oldtimer-Praxis 11/1996, S. 62ff
    Coast to Coast
    Kanada von Ost nach West - im TR 4 auf den Spuren der 'Shell-4000'
    Rund 9000 Kilometer in elf Tagen - in einem bockharten, 34 Jahre alten TR 4 auf Schotterpisten und Landstraßen zweiter Ordnung immer dem Roadbook der Rallye 'Shell 4000' auf der Spur. Zwei deutsche Triumph-Fans gingen auf die Überholspur und durchquerten Kanada von West nach Ost.
     
  • Motor Klassik Heft 8/1997, S. 118ff
    Silicon Valley
    Restaurierung: Triumph TR 4
    Silikon gilt vielen Handwerkern, vom Badewannensetzer bis zum Schönheitschirurgen, als echtes Wundermittel. Daß man es auch dazu verwenden kann, schrottreife Autos zusammenzukleben, entdeckten die Brüder Gerd und Hans-Joachim Mähling bei der Restaurierung ihres TR 4. Der Roadster, den sie zuvor sechs Jahre bewegt hatten, entpuppte sich beim Zerlegen als vermurkstes Wrack.
     
  • Motor Klassik Heft 3/1999, S. 20ff
    Ins Blaue
    Impression: Winterausfahrt im Porsche 356 B Cabrio und Triumph TR 4
    Cabriofahren im Sommer kann jeder. Motor Klassik probierte in den tief verschneiten Vogesen eine andere Variante: Dach runter, Schneeketten rauf.
     
  • Motor Klassik Heft 2/1999, S. 8ff
    Herz ist Triumph
    Titel: Triumph TR 4
    Als klassischer englischer Roadster mit einem Schuß von intalienischem Espresso im Karosserie-Design war der TR 4 zwischen 1961 und 1965 ein Welterfolg und vermutlich der beste Sportwagen von Triumph in Coventry.
     
  • Motor Klassik Heft 10/2000, S. 11ff
    Triumph der Vernunft
    Fahrbericht: TR 250
    Er genießt unter hartgesottenen TR-Fans den Ruf des ungeliebten Underdogs. Der Triumph TR 250 entstand aus dem starken TR 5 PI, um die US-Abgashürde zu nehmen. Ein herber Leistungsverlust war die Folge. Heuet gilt er als Geheimtipp.
     
  • Practical Classics - Feb 2003 - page 128-133
    Buyers Guide Triumph TR4, TR4A & TR5
    Words: Richard Dredge / Photography: Tom Wood / Illustrations: James Ruppert
    1961-1968: You'd be pushed to find a more traditional British roadster, but there are major pitfalls to catch out the unwary when buying on of these Triumphs
    Price check condition 1: GBP 10,000-15,000 / condition 2: GBP 6000-9000 / condition 3: GBP 3000-5000
     
  • Ruote Classiche, maggio 2003, S. 60ff
    Due litri ed è subito "gitì"
    Impressioni di guida GT6 - GT6 MK 2 - GT6 MK 3
    La base e quella della spider "Spitfire". Cui viene aggiunto il tetto e soprattutto, per non deludere gli sportivi, un motor sei cilindri "2000"...
     
  • Motor Klassik Heft 8/2003, S. 20ff
    Die reine Lehre
    Vergleich: Triumph TR 6 PI gegen Triumph TR 4 A
    Die Katalogwerte sprechen im Bruderkampf für den TR 6. Ein handfestes Plus von 43 PS und zwei Zylindern bei fast gleicher Karosserie konkurriert mit beinahe philosophischen Geschmacksfragen. Trotzdem fällt die Entscheidung schwer.
     
  • Motor Klassik Heft 11/2003, S. 118ff
    Das Werk ruft
    Restaurierung: Triumph TR 4 Works
    Nicht allzu verrottet sollte er sein, und blau. Das waren Carsten Conrads Wünsche, als er nach einem TR 4 Ausschau hielt. Das war eigentlich schon alles.
     
  • Motor Klassik Heft 4/2004, S. 22ff
    Übern Berg
    Clubreise: Gipfeltreffen Triumph TR
    Der Fellbacher Stammtisch in der IG TR Südwets roadsterte im vergangenen Sommer vier Tage lang über den Großglockner und die Karnische Dolomitenstraße. Der Marschbefehl war klar: Verdeck runter und Berg rauf.
     
  • CLASSICS July 2004, p. 102 ff
    maintenance: TR4 & TR4A
    service guide
    Maintain your TR4 and TR4A at home with our expert, easy to follow, step by step guide
     
  • Motor Klassik Heft 11/2004, S. 10ff
    Preis gekrönt
    Drei Klassiker für jeweils 15 000 Euro
    Drei etablierte Klassiker als Krönung des Fuhrparks. Jeder für 15 000 Euro in pflegeleichtem Zustand. Alfa 1750 GT Veloce, Mercedes 350 SL und Triumph TR 6 sind im Preis gleich, vom Charakter jedoch völlig verschieden.
     
  • Clasicos Exclusivos Espana, Numero 8 - 2005, S. 30 ff
    Un disparo de Winchester azul
    Impresiones Triumph TR 3A - 1957
    Este color tan solo aparecio durante un ano y unicamente en los ejemplares destinados a los Estados Unidos. Reencontrarlo y reproducirlo fue un desafio uncierto ya que no habia documetacion que confirmara el resultado...
     
  • Motor Klassik Heft 11/2005, S. 10ff
    Basic Instinct
    Titel: Triumph TR 3, TR 4 und TR 6
    Roadster lassen heute längst verblasste Fahrerlebnisse wieder leuchten - wie intensiv, kann jeder selbst entscheiden. Die Triumph-Kollektion bietet die passende Auswahl. Wir nahmen TR 3, TR 4 und TR 6.
     
  • Practical Classics, Feb 2006, p. 41ff
    TR in The Trossachs
    Take a proper British sportscar, unusually fine weather plus great Scottish roads, and what do you get? A fantastic day out, finds Nigel Boothman
     
  • Motor Klassik Heft 5/2006, S. 26ff
    Nur 62 Stunden
    Impression: Erfahrungen eines TR 6-Neulings
    Ein Wochenende lang einen Klassiker ausleihen und live erleben, was schon ewig in der Fantasie bohrt? Eine derartige Gelegenheit kann Träume eines Vierteljahrhunderts wie Seifenblasen zerplatzen - oder völlig neue entstehen lassen.
     
  • NOSTALGIA Heft 10/2006, S. 42ff
    Robust sportvagn medengelsk själ
    Köpguide Triumph TR6 1969-76
    Plus: Formgivning, prestanda Minus: Rost, trang sittbrunn
     
  • Motor Klassik Heft 3/2007, S. 147ff
    4. Winter Raid
    Thermo-Boys
    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung, heißt es. Also rein in die warmen Überlebensklamotten, weg mit dem Dach und Seitenschieben des Triumph TR3A - und auf zu den verschneiten Alpenpässen des Winter Raid.
     
  • Motor Klassik Heft 8/2007, S. 132ff
    Sechs-Tipps
    Service-Station: Triumph TR 6 PI
    So mancher macht um den Triumph TR 6 mit Lucas-Einspritzanlage einen Bogen. Doch von entsprechenden Experten gewartet, zeigen sich diese britischen Roadster von ihrer schönsten - sprich, temperamentvollen Seite.
     
  • Motor Klassik Heft 3/2008, S. 10ff
    Spiegel-Fechterei
    Titel: Mercedes-Benz 280 SL gegen Triumph TR 6
    Pagode gegen TR 6, ein scheinbar absurdes Duell. Bietet der Triumph doppelten Fahrspaß zum halben Preis?
     
  • Motor Klassik Heft 7/2008, S. 140ff
    Clubreise IG TR Südwest in Luxemburg
    Burgen, Kurven und TR
    Luxemburg, in der Fläche klein, trumpft kulturell ganz groß auf - mit wunderbaren Straßen für Oldtimer sowie unzähligen historischen Plätzen.
     
  • practical CLASSICS Heft Jan 2009, S. 38ff
    If you want a properly...
    Restore your dream car
    It's the season to get stuck into a new project. Sam Glover toys with three sub-£2k possibilities and explores the winding road to restoration success. Case study one: 1972 Triumph TR6
     
  • CLASSIC CARS Heft Feb 2009, S. 41ff
    Three of a different kind
    Sixties sports car superheroes
    Forty years ago the Triumph TR5, Porsche 911 and Alfa GTV offered their own take on captivating, competition-bred integrity and affordable Sixties style. Which one belongs in your garage today?
     
  • Classic & Sports Car - July 2009 - page 160-164
    Buyer's Guide Triumph TR4/4A
    Photography Tony Baker
    Simpel, honest, fun and a fine touring car that is incedible cheap to run with superb spares supply, a Triumph TR-4 or 4A makes a brilliant classic buy, according to Malcom McKay.
     
  • Classic & Sports Car - Aug 2009 - page 104-111
    Ultimate Showdown - Healey 3000 versus TR5
    Photography Tony Baker
    Russ Smith settles this Best of British battle between the finest '60s six-pots from Austin-Healey and Triumph.
     
  • Motor Klassik Heft 3/2010, S. 40-41
    Der Jugendtraum
    Seit 40 Jahren schreibt Klaus Westrup über autos in auto motor und sport. Für Motor Klassik erinnert er sich, diesmal an einen durch und durch britischen Roadster, den Triumph TR 5 PI.
     
  • Motor Klassik Heft 4/2010, S. 36ff
    Report: Schnaeppchen Kauf Triumph TR6
    Der Kreis schließt sich: Vor 36 Jahren kaufte Motor-Klassik-Fotograf Frank Herzog seinen ersten TR6, Mitte der Achtziger folgte der zweite. Der dritte Roadster soll nun ein reines Spaßauto werden - eines für Vater und Tochter.
     
  • British Classic Cars 4/2010
    The Underdog Triumph Vitesse
    Dezenter Auftritt, starke Leistung, kultivierter Sechszylindermotor - Attribute die im Wesentlichen den Triumph Vitesse charakterisieren. Mit diesem Modell ist der britische Autobauer zu Beginn der sechziger Jahre in der Mittelklasse angekommen.

  • British Classic Cars 4/2010
    Triumph TR4 / TR4A IRS - Take Four
    by Paul Schinhofen
    Auf drei folgt vier. Auch bei Triumph. Denn den erfolgreichen TR3 ersetzt die britische Standard-Triumph-Gruppe im Herbst 1961 durch den neuen, von Giovann Michelotti meisterlich gezeichneten TR4.

  • Motor Klassik, Heft 1/2011
    Familienzuwachs - Restaurierung eines Triumph TR3


  • Motor Klassik, Website 18.05.2011
    Triumph TR3, TR4 und TR6: Die letzten echten Roadster
    Autor: Bernd Woytal
    Die Triumph Roadster TR 3, TR 4 und TR 6 lassen heute längst verblasste Fahrerlebnisse wieder leuchten - wie intensiv, kann jeder selbst entscheiden. Die Triumph-Kollektion bietet die passende Auswahl.


  • Zwischengas.com, Website 19.02..2012
    Triumph TR 4 - englischer Klassiker mit italienischen Designeinflüssen
    Autor: Bruno von Rotz
    Wer zu Beginn der Sechzigerjahre genügend auf der hohen Kante hatte und einen temperamentvollen englischen Sportwagen kaufen wollte, zog in vielen Fällen den Triumph TR 4 seinem Widersacher MG A vor. Bessere Fahrleistungen, überzeugenderes Fahrverhalten und generösere Platzverhältnisse sowie der Komfort von Kurbelfenstern sprachen für den Nachfolger des TR 3, präsentiert im August 1961.

Meine Triumph Literatur