Groovy‎ > ‎

Operatoren


Operatoren

Will man auf Groovy umsteigen, sollte man sich zunächst mit den neuen Operatoren beschäftigen.
Denn im Gegensatz zu Java bringen folgende Zeilen


    String str1="Hallo";
    String str2="Hallo";
    if (str1 == str2){
        System.out.println("Hallo Welt");
    }

Hallo Welt auf den Bildschirm. In Java wird bei einem Objektvergleich die Speicheraddresse vergleichen. In Groovy bewirkt der Aufruf a==b den Aufruf der Methode a.equals(b).
Diese Methode kann man einfach überschreiben.

Auch die von PHP bekannte Abfrage

            if (user){}

also das prüfen, ob ein Objekt existiert, fand Einzug in Groovy.

Neue Operatoren

Reguläre Ausdrücke

In Groovy gibt es 2 Methoden zum Umgang mit Regulären Ausdrücken.

    find =~
diese Methode prüft ob ein Teil einer Zeichenkette den Kriterien entspricht

String str1="Hallo2009";  
if (str1 =~/\d+/){
         System.out.println("Hallo Welt");
}


match ==~

diese Methode prüft ob eine Zeichenkette den Kriterien entspricht

String str1="2009"; 
if (str1 =~/\d+/){
System.out.println("Hallo Welt");
}

Andere Ausdrücke

Der Elvis Operator "?:" kann kompakter als in Java geschrieben werden wenn das
            
 String username = user.name?:"Anonymous"
Safe Operator

Java Schreibweise
            if (user!=null)
            String username = user.name;
Groovy
            String username = user?.name

Spread Operator

Operatoren Überladen

In Groovy ist es möglich Operatoren zu überladen. Hier eine kleine Übersicht über die Möglichkeiten.

Groovy_Operatoren




Comments