Zuhause gesucht - Ein Herz für Tiere mit Behinderung

Was kostet vor allem die Adoption eines Notfall- oder Handicaptieres: MUT.  


Natürlich kosten Rollis, Prothesen, Orthesen, Operationen Geld - wenn sie denn benötigt werden.  
Oft ist das aber gar nicht der Fall. Denn Pflege und Zuwendung hilft schon sehr viel, um das Leben von Notfall- oder Handicaptieren zu verbessern.


Hier stellen wir Kurzinfos zu Tieren ein, die vermehrt menschlicher Hilfe bedürfen. Es sind Hunde und Katzen, die nicht gesund, fit, munter, schön sind oder die optimale Figur oder Größe haben.
Sie sind es, die meist DURCH DAS VERMITTLUNGSRASTER fallen. Sie sind nicht oder nicht mehr perfekt. Sie brauchen Pflege, sie brauchen menschliche Zuwendung damit sie noch eine 2. Chance bekommen.
Es gibt leider so viele davon - zu viele. Den nicht nur Krankheiten sorgen für ein schnelles Ableben der Straßentiere. Auch so oft oder meistens - menschliches Zutun.
Machen wir unser Leben doch ein bisschen "menschlicher" ein bisschen "hifsbereiter". Oft machen gerade diese Tiere so viel Freude; geben einem ganz persönlich so viel an persönlicher Bereichung zurück - da ist das bisschen mehr an Pflege und Fürsorge meist "ein Klacks".
Wir suchen nach den Menschen, die es viel zu selten gibt - für Tiere, die äußerlich nicht perfekt sind. Menschen, denen es nichts ausmacht, behinderten Tieren ein Zuhause zu geben.











Update 11.4.2019 Wir stellen vor: 


Vor einer Vermittlung informieren wir umfassend über den Gesundheitszustand dieser Tiere. Wenn erwünscht,  können auch Tests bez. nachweisbarer Erkrankungen durchgeführt werden, deren Kosten wir übernehmen.







SIFIS



SIFIS ist blind – für uns unmöglich ihn weiterhin auf der Straße leben zu lassen.



Sifis wurde uns zum Kastrieren gebracht. Das war im Mai 2018. Er kommt aus Mittelgriechenland bei Larissa.

Sifis lebte am Hafen der Region Agia und fiel leider schon mal ins Meer. Tierfreunde haben ihn gerettet. Dadurch wählt er seine Schritte nun auch immer mit Bedacht aus. Anfang Juli 2018 kam er nach Deutschland. Für uns war es nicht zu vertreten, ihn weiterhin auf der Straße leben zu lassen.

Er ist ca. 5 Jahre, ein nicht allzu großer Rüde. Er hat eine etwas kürzere Rute. Sifis ist ca. 64 cm hoch.
Mit Hündinnen verträgt er sich gut. Mit Rüden je nach Sympathie. Seine Verträglichkeit mit Katzen wissen wir momentan noch nicht. 

Es wäre ideal, wenn Sifis eine sehende Schäferhundhündin, oder auch einen Rüden, an seiner Seite hätte.
Entweder hat also ein interessiertes Zuhause eine verträgliche Hündin oder Rüden, oder es findet sich sogar ein Interessent, der Sifis und eine dazu passende Schäferhündin adoptieren würde. Beides ist möglich. Sifis kann aber auch alleine in seinem neuen Zuhause leben. 

Sifis Art besticht. Auf der Pflegestelle hat Sifis alle mit seinem lieben Wesen beeindruckt. Er ist sehr verschmust und er liebt es am Bauch gekrault zu werden. 

Da er nichts sieht, ist er beim Laufen vorsichtiger und nicht so schnell. Aber wenn er sein Revier kennt, oder eine/n Sehende/n an seiner Seite hat, wird sich das alles geben. Ein paar Treppen steigt er. Bevorzugen würde er allerdings sicherlich einen ebenerdigen Ausgang ins Freie. Haus und Garten wären ideal.

Ebenso wünschen wir uns ein eher ruhigeres Zuhause mit Verständnis und Einfühlungsvermögen. 

Sinnvoll ist es, Sifis einen Augenspezialisten vorzustellen. Vielleicht muss er ja nicht für immer blind leben. Aber bevor so etwas angedacht wird, gilt es zuerst ein entsprechend gutes zu Zuhause für ihn finden.

Anfragen: tierinsel-turkei-vorstand@t-online.de







ZOI




Zoi ist eine sehr nette und liebe Hündin.
Sie ist ca. 5,5 Jahre alt und kastriert. Zoi ist auf beiden Augen blind, kommt aber mit der Behinderung sehr gut zurecht. Sie geht gut an der Leine, aber wie alle blinden Tiere geht sie langsamer.  Sie verträgt sich gut mit Artgenossen.




SAMIM


 Sein Hinterbein mußte amputiert werden.
Er ist ein sehr lieber Rüde, der auf ein Zuhause wartet. SAMIM ist aus der Eceabat/Türkei








 

FINDIK
Findik erlitt, wahrscheinlich durch einen Verkehrsunfall, an einem Hinterbein eine Fraktur (Oberschenkel). Diese wurde anscheinend nicht gut tiermedizinisch versorgt bzw. operiert. Aber man kann Findik tiermedizinisch noch besser versorgen.  Findik ist aus der Türkei/Izmir. Sie lebt derzeit bei einer Familie, die für Findik leider ein neues Zuhause sucht. Ziel wäre es das Hinterbein zu retten. Wir würden Findik in Deutschland einem Facharzt vorstellen.

Die Hündin ist ca. 1 Jahr alt, ca. 25 kg schwer und ca. 60 cm hoch, kastriert, verträglich mit Hunden und Katzen, lieb und freundlich.





Tiere aus einen Animal-Hording-Haushalt

 Martha
Martha ist ein Dreibeinchen. Ein Hinterbein ist amputiert. Martha ist eine kastrierte Hündin aus Veria/Nordgriechenland und bereits ca. 8 Jahre. Sie wiegt ca. 27 kg. Martha lebt bei einer Frau, die so viele Tiere aufgenommen hat, dass ihr alles über den Kopf wächst. Die Hündin lebt tagein/tagaus im Freien in einem kleinen trostlosen Hofbereich.

Martha ist ein freundlicher Hund.

Wir haben bereits die Blutwerte untersuchen und einige Mittelmeertests durchführen lassen.

Das Resultat"The general blood test and the biochemical were very good but the tests for diseases showed heartworms, negative to leishmania and erlihia and anaplasmose. We did x rays to her front leg she has some problems to the bones , probably from the accident she had.

Leider sind ihre Zähne auch nicht gut und die Ohren ein bisschen entzündet. Beides kann man aber tierärztlich in den Griff bekommen.

Martha wird jetzt gegen Herzwürmer behandelt (die Würmer werden durch die Behandlung abgetötet).

 

 


Dreibeinchen mit verkrüppelten Vorderbein aus Veria/Nordgriechenland sucht Zuhause. Sie wurde gerade kastriert. ´Sie hat einen lieben Charakter. Verträglich mit Hund und Katz.



Drei kranke und behinderte Katzen warten darauf, dass sie eine Chance auf ein Zuhause bekommen.

 blind        Dreibeinchen      blind










Weitere Tiere aus dem Animal-Hording-Haushalt ohne (uns bekanntes)  Handicap. Der Gesundheitszustand aller Tiere wird vor der Ausreise durch einen griechischen Tierarzt überprüft. Die Tiere werden ausschließlich kastriert vermittelt. Alle diese Tiere sind mit Katzen und Hunden verträglich.


Info zu Bild 1/Hund mit Katzen: Hündin, kastriert 2017, ca. 3 Jahre, freundlicher und lieber Hund, Hauterkrankung (wahrscheinlich Milbenbefall) wird derzeit behandelt. Aktuelle Auskünfte zu den anderen Tieren können auf Anfrage eingeholt werden.





Info zu Bild 1/Katze: ängstliche weibliche Katze, ca. 3-4 Jahre
Info zu Bild 2/Kater: ca. 2-3 Jahre alt
Info zu Bild 3/Kater: ca. 5 Jahre alt
Info zu Bild 4/Katze: Katze, ca. 3-4 Jahre














Mai 2018, Agia/Mittelgriechenland. Dieser nette Bub sollte ein Zuhause bekommen. Er war absolut unterernährt. Ca. 1,5 Jahre alt. Kastriert. Vor einer Vermittlung würde er noch einmal durch einen griechischen Tierarzt untersucht werden.






Mai 2018, Veria/Nordgriechenland. Weiße Jagdhündin. Ev. auf einem Ohr taub. Scheu, schüchtern, ängstlich. Noch nicht kastriert, ca. 3-4 Jahre. Leishmania positiv getestet. Sie wird derzeit behandelt.






Juni 2018: Ariel - Kleine Hündin, mit Ohrenproblemen. 65 Lang, 40 cm hoch, 8 kg. 
Die griechischen Tierschützer sagen sie hört, aber sie sollte trotzdem noch mal  einem Ohren-Spezialisten vorgestellt werden.

Kastriert
Alter 16 Monate
Charakter: lieb, schüchtern
Verträglich mit Menschen, Hunden, Katzen
An der Leine noch ängstlich
Mag Autofahren
Bellt nicht











 Gastone aus Veria/Nordgriechenland.


  Er wurde vor einem Jahr verletzt von den örtlichen Tierschützern gefunden und zum Tierarzt gebracht. Ein Hinterbein war gebrochen. Er wude operiert und nun lebt er in einem Hundeareal.
  Er ist ca. 2 Jahre alt. Im Februar wurde er bezüglich Mittelmehrkrankheiten getestet. Leishmania, Ehrlichien, Herzwurm, Barbesien - alles negativ.

  Er hat einen guten und freundlichen Charakter, sehr verträglich mit anderen Hunden.

 Setter sind sehr liebenswürdige, freundliche Tiere.
 Aber bitte bedenkt bei Interesse - Setter gehören zu den Jagdhunden. Aus Rücksicht gegenüber Wildtieren sollte das immer bedacht werden. 

  Weitere Informationen können gerne eingeholt werden.