Selbst aktiv werden

Tierschutz lebt von aktiver Unterstützung! Nur, wenn wir den Kreis unserer Mitstreiter ständig vergrößern, ein Netzwerk auf- und ausbauen und Multiplikatoren finden, die unsere Botschaft weitertragen, können wir wirklich etwas erreichen.
Wir suchen daher immer aktive Mitglieder, die Zeit und Lust haben, sich um organisatorische Dinge zu kümmern, die eine kleine Aufgabe übernehmen oder von Zeit zu Zeit einen Infostand betreuen möchten.

Vielleicht möchten auch Sie sich engagieren, können aber z. B. keine Patenschaft übernehmen oder keine Spende leisten. Dann wäre eine kleine aktive Rolle doch eine tolle Möglichkeit, auf diese Art und Weise den vielen türkischen Straßentieren ein besseres Leben zu ermöglichen.

Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie selbst Lust haben, aktiv zu werden oder falls Sie Interessenten kennen.

 

Haben Sie Interesse uns, bei der Arbeit in der Türkei, zu helfen?

Um welche Arbeit geht es:
Sollten Sie selbst ganzjährig in der Türkei leben und auch das Ziel verfolgen, analog den Kritierien zu arbeiten wie wir es unter "Wie wir arbeiten", bzw. "Wir über uns" beschrieben haben, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.
Desweitern suchen wir gerne auch Personen, die uns i.R. von Kastrationsaktionen helfen wollen.
 
Wie viel Zeit ist dafür nötig:
Um als Hilfsperson des Vereins tätig werden zu können ist ein Vollzeiteinsatz wünschenswert.
Kastrationsaktionen finden überwiegend im Frühjahr und Herbst statt. Aktive, die uns bei Kastrationsaktionen unterstützen wollen sollten, in den entsprechenen Monaten, zeitlich flexibel agieren können.
Wir planen den Aktionszeitraum relativ kurzfristig (ca. innerhalb von 2-3 Wochen).
 
Kostenersatz für Ihren Einsatz:
Wir arbeiten alle unentgeltlich. Die Spenden sollen für die medizinischen Behandlungskosten der Tiere verwendet werden.
Die Kosten für Flug, Unterkunft und Verpflegung und eine Versicherung (Auslandskrankenversicherung) für eventuelle Verletzungen (wirksame Tetanus-Schutzimpfung ist selbstverständlich) sollten daher selbst finanziert werden.


Welche Voraussetzungen sind nötig:
  • Sie sollten das Umsetzen des „Neuter and Release-Projekts“ als sinnvolle und sehr wirksame Maßnahme im Auslandstierschutz vertreten können. 
  • Sie sollten keine Angst vor Hunden und Katzen haben und sich trauen, diese auch einzufangen. Ebenso ist es wichtig, dass Sie im Umgang mit Hunden und Katzen erfahren sind.
  • Sie sollten psychisch und physisch belastbar (Verkehrsunfallopfer, Misshandlungen, etc.) , ruhig, geduldig und besonnen sein. 
  • Sie sollten sich in Englisch verständigen können. Türkische Sprachkenntnisse wären ganz toll, sind aber nicht zwingend. 
  • Wichtig für die Arbeit als Hilfsperson vor Ort ist, dass sie ehrlich und vertrauenswürdig und sachlich mit uns zusammenarbeiten und bereit sind, den Vorstand stetig zu informieren.                                                                                                                                                                               Ferner ist von Vorteil, wenn Sie verhandlungssicher und zielstrebig im Umgang mit Behörden sind und Niederlagen verkraften können.