Berichte 03/2014

31.3.2014
Heute kam ein Überraschungspaket an. Genauer gesagt gleich zwei. Darin war auch eine Rettungsdecke. Diese ist immer wichtig. Und so viele andere tolle Sachen für Hund und Katz.
Zudem noch € 30 zur finanziellen Unterstützung. Danke Sani!



30.3.2014, Updates unter Notfalltiere
Dank Eurer finanziellen Unterstützung konnte Aylin wieder einen Notfallhund zu Dr. Burhan in die Klinik fahren, um seine Krankheitssymptome medizinisch abklären zu lassen. Man hat ihn liegend neben einer Straße gefunden. Er hatte Schwierigkeiten beim Gehen. Die Röntgenaufnahme zeigte einen älteren Bruch. Anscheinend hat sich aber eine Infektion gebildet. Sie sollte auf jeden Fall behandelt werden, damit nicht ein Bein abgenommen werden muss, wenn sich diese verschlimmert. Natürlich stimmen wir einer eventuellen Operation zu, damit eine Amputation verhindert werden kann. Wir wünschen dem jungen braunen Rüden viel Glück bei der Gesundung.




Zuhause gesucht

Kleiner weißer Pudelrüde

Ein ganz dringender Aufruf!

24.12.2013
Der kleine weiße Pudel wurde zu Weihnachten von seinem Besitzer auf der Straße ausgesetzt.
Der Besitzer sagte, dass der Hund krank sei, ihm eine Menge Geld gekostet hätte und er trotzdem nicht gesund geworden wäre. Jetzt sei er nicht mehr in der Lage, ihn zu behalten. Der Pudel sei ca. 5 Jahre alt. ...

Der kleine Rüde würde auf der Straße nicht lange überleben. Deshalb konnte es Aylin nicht übers Herz bringen, ihn nicht in unserer Pflegestation aufzunehmen. Als Aylin ihn untersuchte, bemerkte sie eine Infektion in der Maulhöhle und im Auge. Außerdem hatte er am ganzen Körper Wunden. Aylin brachte den kleinen Pudelrüden zu Dr. Burhan in die Klinik, um eine Diagnose seines Gesundheitszustandes zu erhalten.

3.1.2014
Augen, Nase und Wunden wurden behandelt. Außerdem wurde eine Operation am Gaumen veranlasst.

28.2.2014
Die offene Stelle im Maul wird nach der Operation kleiner und heilt langsam ab.
Der Pudelrüde bekommt Medizin und Spezialfutter.

20.3.2014
Die offene Wunde am Gaumen ist noch immer nicht geschlossen.

23.3.2014

Wir müssen uns entscheiden. Wir brauchen für den Kleinen einen lieben Besitzer der ihn um- und medizinisch versorgt, damit sich sein Gesundheitszustand noch verbessern kann.

Fakt ist, dass der kleine Pudel, aufgrund einer mangelhaften Fürsorge in seinem bisherigen Leben, kein gesunder Hund mehr ist.

Wer gibt ihm eine Chance?

Kontakt: tierinsel-tuerkei-vorstand@t-online.de


20.3.2014




24.12.2013 Bericht siehe unter Rubrik Aktuelles 2013 - Berichte 12/2013 Zum Sterben auf die Straße gesetzt! Die Glücksbringer an seinem Halsband haben dem Kleinen bisher wohl kein großes Glück gebracht.








Bionda, Updates unter Notfalltiere

20.3.2014
Bislang haben wir versucht Bionda auf unserer Pflegestation, unter tierärztlicher Anweisung, zu behandeln (siehe Bericht vom 1.3.2014). Leider ohne Erfolg. Am 20.3.2014 hat Aylin Bionda in die Klinik von Dr. Burhan gebracht.
Drückt die Daumen, dass sie wieder ganz gesund wird.








Auf der Straße zwischen Karaburun und Mordogan fand Aylin am 11.3.2014 fünf kleine ausgesetzte Welpen. Ohne Nahrung und Unterkunft. Dazu kam, dass das Wetter kalt und regnerisch war.
Wir haben keine Station in der wir ausgesetzte Welpen aufnehmen und versorgen können. Die Pflegestation ist klein und in ihr dürfen wir auch nur kranke Tiere aufnehmen.

Unserer Bitte, uns ein Gelände in einem konfliktfreien, ortsnahen Gebiet für die Versorgung von Hundewelpen zur Verfügung zu stellen wurde bisher weder von der Stadt noch vom Staat nachgekommen.

16.3.2014 Wieder findet Aylin vier ausgesetzte Welpen. Diesmal in Mordogan. Die vier werden zumindest von Anwohnern ein wenig gefüttert. 

Aylin schaut seit Dezember 2013 nach 45 Hundewelpen. Es handelt sich bei diesen Hundebabies zumeist um ausgesetzte Welpen von Besitzerhunden. Aylin impft die Kleinen und sie werden auch einer Kastration zugeführt, sobald sie dafür alt genug sind. Aber leider müssen sie, auch als ausgesetzte Welpen, ein Leben als Straßenhund alleine meistern.

ausgesetzte Welpen 16.3.2014


ausgesetzte Welpen 11.3.2014







This appeal especially adresses to the turkish animal friends:

Aylin would appreciate donated items as we urgently need feed for our foster animals (wet food and vitamin-/mineral supplements).They can be ordered at one of the merchandisers listed below – among others. See our report in December 2013.
Please contact tierinsel-tuerkei-vostand@t-online.de for the delivery adress.

Ein Aufruf geht an
unsere türkischen Tierfreunde:
Aylin würde sich sehr freuen, wenn die Sachspende über einen türkischen Online-Versandeinkauf wiederholt werden könnte. Siehe unser Bericht im Dezember 2013. Wir brauchen ganz dringend Nassfutter und Vitamin-/Mineralienpräparate für unsere Pflegetiere. Meldet Euch doch einfach unter unserer E-Mail-Adresse: tierinsel-tuerkei-vostand@t-online.de. Wir können Euch dann die Lieferadresse nennen.

http://www.adresemama.com/
http://www.ekonomikmama.com/
http://www.petsiparis.com/
http://www.kolaymama.com/
http://www.zooplus.com.tr/
http://www.petprestij.com/
http://www.temizmama.com/
http://www.petburada.com/






Am 3.3.2014 wurde Aylin wegen einem verletzten Straßenhund angerufen. Wieder ein Unfall mit einem Auto! Der Unfall ereignete sich abends und der Hund war nicht mehr aufzufinden. Morgens machte sich Aylin mit Helfern wieder auf die Suche - und sie fanden ihn. Er konnte nicht richtig auftreten und schrie. Kaan brachte ihn zur Pflegestation (s.Foto) und Aylin behandelte ihn, nach Rücksprache mit unseren Tierärzten. Durch Aylins gute Versorgung konnte er heute (10.3.2014) wieder ausgewildert werden. Nun hoffen wir, dass er dazugelernt hat, was Autos und Straßen betrifft. Und wir hoffen, dass auch die Menschen auf die Tiere im Straßenverkehr ein wenig mehr Rücksicht nehmen.





8.3.2014 Heute ist sie gestorben.

Notfallkatze 7.3.2014

Liebe TierInselfreunde,
wir bekommen nahezu täglich Mitteilungen über verunfallte Straßentiere. Die meisten sind Opfer von Verkehrsunfällen. 

Wenn wir nicht helfen, ist es für sie oft ein langsamer einsamer Tod.

Wir bitten daher dringend
um Spenden für unsere Notfalltiere. Nur durch ihre Spenden können wir die Tiere, bei Bedarf, zum Tierarzt bringen und mit dessen Diagnose können wir entscheiden, ob sie noch erfolgreich behandelt werden können. 

 
Aylin leistet vorzügliche Arbeit, indem sie und ihre Helfer für diese Tiere da sind. Das ist etwas Besonderes und unendlich viel wert. Aber wir brauchen auch die finanziellen Mittel. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für die Notfalltiere. Es ist auch möglich für ein bestimmtes Notfalltier die Patenschaft zu übernehmen, bis es wieder ausgewildert werden kann, oder bei Ihnen ein neues Zuhause findet.

Und sie ist unsere Notfallkatze von heute.
Aylin schreibt: "Heute Nachmittag erhielt ich einen Anruf bezüglich einer Katze, die nicht mehr in der Lage ist zu gehen und sie hat viele kleine Wunden. Sie ist in ihrem jetzigen Zustand sehr aggressiv aufgrund der Schmerzen, die sie sicher hat. Aylin gab ihr nach Anweisung von Sibel Schmerzmittel und sie bringt sie in die Klinik um ein Röntgenbild anfertigen zu lassen. Danach werden wir die Diagnose bekommen. 




1.3.2014
Bionda, das scheue Straßenmädchen

Bionda lebt in der Nähe der Jandarma-Station in Mordogan. Sie ist sehr scheu und auch nicht jeden Tag zu sehen. Vor einigen Wochen ist Aylin aufgefallen, dass sich in ihrem Gesicht kahle Stellen bilden. Der Versuch, Bionda auf der Straße zu behandeln brachte leider keinen Erfolg.Nun ist auch noch ihr Auge betroffen. Gestern konnte Aylin sie gemeinsam mit Ahmet endlich einfangen und in unserer Pflegestation unterbringen.

Hier kann Aylin sie nach Sibels Anweisung behandeln. Wir hoffen, dass die Behandlung nun anschlägt und Bionda bald wieder in ihr Revier zurück kann.








1.3.2014, Updates unter Notfalltiere



Es vergeht kaum ein Tag, an dem Aylin und Ahmet während ihrer Futtertour nicht neue Notfellchen finden. So wie diesen kleinen Kater, den wir Timi nennen.
Völlig abgemagert und mit einer schlimmen Infektion fanden ihn Aylin und Ahmet letzte Woche am Straßenrand. Auch er wird derzeit in unserer Station aufgepäppelt und nach Sibels tierärztlicher Anweisung versorgt. Die Medikamente schlagen an, die Infektion ist am Abklingen.

Aber es wird noch eine Weile dauern, bis aus ihm ein gesunder und kräftiger Kater wird.

Für Notfellchen wie ihn benötigen wir dringend Nassfutter und Vitamine. 
 


Acil durumlar bitmiyor

Hicbir gün ,Aylin ve Ahmetin gida turunda acil durumsuz gecmiyor.Timi ismini koydugumuz erkek kedi gibi. Zayif ve kötü enfektionla onu Aylinle Ahmet gecen hafta yol kenarinda buldular. O da su anda bizim istasyonda iyilestiriliyor ve Sibelin Veterin bilgileriyle tedavi ediliyor.Ilaclar faydasini gösteriyor, infektionu yenmek üzere. Ama güçlü ve sağlıklı bir kedi olabilmesi icin bir süre alacaktır. Onun gibi acil durumlar için ,acilen ıslak yiyecek ve vitaminler gerekir.






1.3.2014

Hilflos ihrem Schicksal überlassen



Ali, ein großer Tierfreund, der sich um viele Straßentiere kümmert und uns immer informiert, wenn eine Fellnase in Not ist, entdeckte 6 hilflose Welpen 5 km außerhalb von Mordogan an der Hauptstraße nach Izmir. Hier fahren die Autos ohne Tempolimit. Ein Wunder, dass den Kleinen noch nichts passiert ist.

Sie waren von einem herzlosen Individuum, ohne Futter oder Wasser dort ausgesetzt worden. Weit und breit kein Haus, keine Unterschlupfmöglichkeit. Nicht mal eine Wasserquelle in der Nähe. Keine Möglichkeit, Futter zu finden. Ali informierte Aylin, und gemeinsam fuhren sie zurück, um den Kleinen zu helfen.

Da die Kleinen dort keinerlei Überlebenschance haben, zusätzlich noch der Gefahr ausgesetzt sind, überfahren oder von dort lebenden wilden Tieren attackiert zu werden, haben Ali und Aylin die hilflosen Welpen eingepackt und mitgenommen.

Obwohl unsere Station, unsere Futterstellen und Unterbringungsmöglichkeiten überfüllt sind und unser Futter knapp ist, konnten wir sie doch nicht dort ihrem Schicksal überlassen. Nun sind sie in unserer Station in Sicherheit. Die erste Parasitenbehandlung haben sie bereits hinter sich. Nach der Quarantänezeit von 2 Wochen werden wir mit den lebensnotwendigen Impfungen gegen Staupe und Parvo beginnen.

Leider ist das kein Einzelschicksal. Überall in Mordogan und Umgebung werden seit Wochen mutterlose Welpen ausgesetzt. Wenn sie an sicheren Orten sind betreut Aylin sie dort, denn unsere Aufnahmemöglichkeit ist begrenzt. Sie werden täglich gefüttert, gegen Parasiten behandelt und geimpft. Mehr können wir leider nicht für sie tun.




Ali ,çok büyük bir Hayvandostudur ,Sokakhayvanlarına yardım eder ve onlara bir şey olduğunda bizlere haber verir.

Mordoğan -İzmir yoluüzerinde 5 km mesafede 5 tane yavru Köpek görür,burda Arabalar sürat tanımazlar ve bir mucizeki yavrulara bir şey olmamış. Onları kalpsiz kişiler tarafından aç ve susuz olarak oraya terk etmişler .Yakında ve uzakta hiç bir Ev bulunmamakta ve sığınacak bir yer veya kaynak Su bile yok.Ali, Ayline haber verir ve beraberce geri dönüp yavrulara yardım ederler .

Yavruların orda hiç bir yaşam şansı olmadığından ,tehlikeye mağruz kalaçaklarından ve vahşi Hayvanlar tarafından öldürülmemesi için ,Ali ve Aylin aciz yavruları sarıp sarmalayıp beraberinde getirirler.

Bizim Köpek barınağı ve kalma yerleri , Yem istasyonları dolu ve yemlerimiz kıt olmasına rağmen onları kaderlerine bırakamazdık .Ve şimdi bizim barınakta emniyetteler.İlk parazit aşıları yapıldı 2 haftalık karantina süresi bittikten sonra ,ilk önemli aşıları vurulcak Gençlik hastalığı (Distempe ) ve Parvo.

Maalesef bu tek kadersizlik değil ,Mordoğanın her köşesinde haftalardır yavru Köpekri getirip terk ediyorlar.Eğer emniyetli yerdelerse Aylin onlara bakıyor, çünkü yerlerimiz sınırlı olduğundan hergün yemleri verilip parazit aşıları yapılıyor, onlar için başka bir şey yapamayız.

Hergün yavru köpeklerin Yem istayonlarına gidiyoruz ilerde sizlere daha içerikli haber ileteceğiz .