Dies und das...

Das wichtigste ist natürlich: 
Weiterhin gesund bleiben. Das wünsche ich mir für meine Familie und Freunde auch!

Ich habe schon Europameisterschaften und Weltmeisterschaften gespielt. Mein großer Traum ist es, bei den Olympischen Spielen teilzunehmen.
Die Olympia Quali für "Peking 2008" war im Mai 2008 in Frankreich. Dieses Turnier gilt als das härteste Turnier der Welt. Leider habe ich es trotz großem Kampf, spektakulären Spielen und großartigen Siegen nicht geschafft, da im entscheidenden Moment einfach ein Tick gefehlt hat.
So eine Chance gibt es nicht so oft im Leben, aber ich gebe nicht auf. Für Olympia 2012 bin ich noch nicht zu alt!
Wie alles angefangen hat: Von der Steinplatte zur 1.Liga!

Ich habe mit 8 Jahren zufällig in einem Hanauer Park an einer Steinplatte angefangen Tischtennis zu spielen.

3 Monate später war ich in Kesselstadt bei Hanau im Verein.

Ich habe nebenbei noch Fußball gespielt und bin Motocross gefahren.

Mit 10 Jahren bin ich zum Hessischen Verbandskader gekommen.

Mit 13 in die Deutsche Nationalmannschaft der Jugend. Und mit 17 dann in die Deutsche Herren Nationalmannschaft.

Mit 12 habe ich Verbandsliga in Kesselstadt gespielt und mit 13 Oberliga bei der FTG Frankfurt. Mit 15 Jahren bin ich dann nach Gönnern in die 2.Liga. Und mit 17 nach Jülich in die 1.Liga.

 

Mein Motto in allen Lebenslagen:

Ohne Fleiß kein Preis !!!


Wo ich herkomme:

Ich bin im hessischen Hanau geboren und lebe auch immer noch dort. Aber meine Lieblings-Stadt in Deutschland ist Würzburg.


Meine Hobbys:

Mein grosses Hobby ist Kochen und Motorrad fahren.
Noch mein Hobby, aber später soll es Teil meiner Zukunft nach der Profikarriere werden: mein Tischtennis-Onlineshop und die Tischtennis-Lehrgänge die ich in Deutschland und auf der ganzen Welt ausrichte.
Meine vielen Reisen in die ganze Welt machen mir viel Spass. Ich lerne viele Fremdsprachen. Bis jetzt kann ich einigermaßen, Chinessich und Englisch. Zu Zeit lerne ich gerade Spanisch und Slowakisch.
Sonstige wissenswerte Dinge aus meinem Leben:

Seit ich 4 oder 5 Jahre alt war, höre ich auf beiden Ohren etwas schlechter. Die Ärzte nehmen an, dass es eine Mittelohrentzündung war.
Es hat für mich Vorteile und Nachteile im Leben. Meistens verstehe ich die Leute nicht, wenn es sehr laut um mich herum ist.
Der Vorteil beim Tischtennis ist, dass es mich nicht stört, wenn es sehr laut in der Halle ist.
Beim Telefonieren habe ich auch fast keine Probleme. Ich höre fast alles, aber trotzdem ist es mir am Anfang lieber, wenn ich die Person nicht kenne, dass man mir beim Erstkontakt eine Email schreibt.

Man kann meine Schwerhörigkeit leider nicht operieren. Ich hoffe aber, dass es vielleicht irgendwann mal diese Möglichkeit gibt oder dass wirklich gute Hörgeräte entwickelt werden, die auf mich abgestimmt sind.


Wenn Euch bestimmte Dinge über mein Leben, meine Hobbys oder Ziele interessieren, die hier nicht stehen, dann kontaktiert mich einfach.


Meine Trainer:

Mein aktueller Trainer sind Matthias Landfried und Helmut Hampl. 
Er ist ein erfahrener und auf allen Ebenen sehr erfolgreicher Trainer mit einem guten Auge für Situationen, coacht mich perfekt und arbeitet mit mir im Training optimal. Privat ein lockerer Typ, aber in der Halle ein harter Hund. Mit ihm kann man vor und nach dem Training viel Quatsch machen, aber in der Halle erwartet er 100% Leistung.

Aber ich hatte eine Menge Trainer bis heute, Bundesliga-, National- und Privattrainer. 

Ich habe viel gelernt, sowohl als Spieler, aber auch so viele verschiedene Trainingsmethoden gesehen, dass ich auch selber als Trainer mir überall etwas abschauen konnte. Dadurch und mit meinen eigenen Erlebnissen als Spieler bin ich sicherlich auch ein sehr gut ausgebildeter Trainer und kann Spielern aus allen Leistungsebenen viel beibringen.

Mein erster Trainer der mich sofort im Training integriert hat, war Mattias Sauer (Kesselstadt). Dann hatte ich Herrn Herdmann, danach viele Jahre bis zur 1.Liga Helmut Hampl.   

Als Privat -Trainer hatte ich früher: Jürgen Lieder, Janco Sangeorgian und Wang. In der Schüler und Jugend Nationalmannschaft Istvan Korpa, Eva Jeler, Klaus Schmittinger, Horst Heckwolf, Charles Roesch, Glenn Öst, Richard Prause und Zlatko Cordas.

Als Bundesligatrainer in Jülich, Würzburg, Fulda, Gönnern: Jang Jianhua, Matthias Landfried, Fan Changmao, Tibor Rosznoj,  Tobias Beck, Wieland Speer.

In Würzburg spielte ich bei Matthias Landfried meine besten Bundesligaergebnisse, ich kann bei ihm sehr gut trainieren und er coacht mich super. Aus diesem Grund werde ich auch weiterhin bei ihm trainieren, obwohl ich jetzt in Frankreich in der 1.Liga spiele. Er ist mein Privattrainer und betreut mich so oft er kann international (ITTF Pro Tour).

Überfallen worden+Verrückte ErlebnisseBearbeiten

Ich hatte bei diesen vielen Reisen viel Glück gehabt. Aber 3 mal ist mir was passiert. In Brasilien war es auch Dummheit von mir weil ich meine Goldketten anhatte. 2 Räuber haben mich mit den Messer betroht, auf der Copacabana am hellichten Tag um 11 Uhr, beim Früstück an einer Strandbar. Sie haben mich die Goldketten abgerissen und sind ganz normal davon gelaufen. Keiner hat mir geholfen, weil jeder auch Angst hatte. So ist stark ist die Kriminalität in Rio de Janero. Man kann nichts dagegen tun.

In Prag hat mich mal ein Taxifahrer anderthalb Stunden statt 20 Minuten ins Hotel gefahren und wollte 150 Euro dafür, auch er hat sein Messer herausgeholt. Ich hatte aber keine 150 Euro dabei und habe ihm leider mein Handy geben müssen.

Bei einen Turnier in den USA (Miami) hat ein Schwarzer, konnte man später auf Video sehen   mein Auto komplett innen ausgeraubt. Ich war nur kurz in einen grossen Shopping-Center. Alles war weg, mein LapTop mit 1000 Fotos, Videokamara Fotokamera. Brieftasche mit Geld und Kreditkarten, Führerschein. Zum Glück hatte ich mein Reisepass noch in meiner Hosentasche. Ich hätte sonst nicht nach Las Vegas zu den US-Open fliegen können. Aber ich konnte nicht gut spielen weil auch mein Schläger weg war. Und dann habe ich noch in Casino verloren. Normal spiele ich so etwas nicht, aber wenn man schon mal in Las Vegas ist darf man das Casino nicht vergessen.

Alle Länder, in denen ich schon warBearbeiten

Ich habe auf über 120 Pro-Tour Turnieren weltweit gespielt und an mehreren Weltmeisterschaften und Europameisterschaft teilgenommen. 

Darüber hinaus habe ich an über 80 privaten Turnieren auf der Welt mitgespielt. 

Dazu kommen noch mit der deutschen und der slowakischen Nationalmannschaft Länderspiele und mit dem Verein Championsleague und ETTU Cup.

Ich war bislang in diesen Ländern und Städten:


USA: Las Vegas, Ford Lauderdale, Charlotte, Miami, Ohio, San Diego, LA ,San Francisco, NYC, Raleigh, Delaware, Chicago, Baltimore, Atlanta, Housten.


Puerto Rico: San Juan

 

Jordanien: Amman

Russland: St Petersburg.

 

Weissrussland: Minsk

Kanada: Toronto

Chile: Santiago de Chile

Brasilien: Rio de Janeiro, San Paolo.

Mexiko: Mexiko city, Pakucha.

China: Shanghai, Peking, Qingdao, Jinan, Changchun, Xian, Hainan, Chengdu, Chongqing, Shenzen, Guijang, Guangzhou, Sanja.

Hong Kong

Taiwan: Taipei

Indonesien: Jakarta, Solo.

Singapur: Singapur City.

Japan: Okinawa, Kobe, Osaka, Tokio, Yokohama, Kyoto.

Sri Lanka: Colombo.

Süd Korea: Seoul, Kwangju, Kangnung.

Schweden: Stockholm, Kalmar, Halmstadt, Örnbo, Göteborg, Sundsvall, Malmö, Falkenberg, Halmstadt, 

Dänemark: Kopenhagen, Arhus.

Finnland: Helsinki, Tampere.

England: London, Leeds, Manchester.

Polen: Gdansk, Warschau.

Holland: Den Haag, Amsterdam, Rotterdam, Anwerpen, Arnheim.

Belgien: Brüssel, Charleroi, Ostende, 

Ungarn: Budapest, Györ.

Tschechien: Prag, Brno, Pilzen, Most, Chep, Ostrava.

Slowakei: Kosice, Topocany, Bratislava, Trnava, Presov, Malacky.

Österreich: Wien, Lins, Wels, Wörtersee, Salzburg

Schweiz: Wintertur, Zürich, Luzern, Chur.

Kroatien: Zagreb, Rjeka, Pula, Porec, Zadar, Varazdin

Slowenien: Marribor, Ljubljana, Clje.

Italien: Rimini, Bologna, Mailand, Trieste, Venedig, Cagliari

Spanien: Madrid, Barcelona, Granada, Palma.

Frankreich: Paris, Lyon, toulouse, Mulhousen, la Boule, Nantes, La Rochelle.

Luxemburg

San Marino

Griechenland: Athen 

Katar: Doha.

Kuwait: Kuwait City.

Ägypten: Kairo

Vereinigte Arabischen Emirate: Dubai

 

Dominikanische Republik: Santo Domingo

Ich habe viel auf der ganzen Welt erlebt und ich werde Euch nach und nach viel davon auf meiner Homepage berichten.   szmtag

Die SlowakeiBearbeiten

Mein großes Ziel und mein Traum ist es einmal bei den Olympischen Spielen teilzunehmen. In Deutschland habe ich es leider nie erreicht zu den Besten 3 Spielern zu gehören. In jedem Land dürfen nur 3 die Quali spielen um bei den Olympischen Spielen dabei zu sein. Selbst der Weltranglisten-Erste aus China musste einmal zu Hause bleiben, weil die Trainer sich für 3 andere Spieler entschieden hatten. Bei Europameisterschaften und Weltmeisterschaften dürfen immer 5 bis 7 Spieler mit.

 

 

Bei den Weltmeisterschaften in England 1997 und bei den Europameisterschaften 2000 war ich für Deutschland dabei gewesen. Wir haben auch jedes Mal eine Medaille gewonnen. In England bei den Weltmeisterschaften waren wir Platz 3 mit der Mannschaft ( Jörg Rosskopf, Steffen Fetzer, Peter Franz, Torben Wosik)

 

Bei den Europameisterschaften war ich mit Lars Hielscher 3. im Doppel.

 

Ich habe fast 50 Länder gefragt um für ein anders Land spielen zu können. In vielen Ländern muss man bis zu 7 bis 10 Jahre warten bis man den Pass bekommt. In der Slowakei hatte ich viel Glück. Von Anfang an sind mir die Leute und das Umfeld sehr sympathisch gewesen. Was ich auch von dem Land so super fand war bei der WM in Zagreb. Wenn ein Spieler oder einen Spielerin spielt ist der Rest der Mannschaft gleich da und feuern mit an. Total überrascht war ich meine Spiele waren um 11 Uhr und um 13 Uhr. Ich konnte nicht zum Mittagessen fahren. Die Damen-Mannschaft hat mir überraschend Mittagessen mitgebracht. Das habe ich noch nie erlebt.

 

Es war mir auch wichtig für ein Land zu spielen in dem wir auch in der A Kategorie mitspielen. Es ist auch ein Land mit jungen Spielern und großer Zukunft.

Über ChinaBearbeiten
Ich war vielleicht schon über 25 mal in meinem Leben in China wegen Training und Turnieren. Es ist immer wieder interessant das Land zu sehen mit den vielen Leuten und verschiedene Geschmacksarten beim Essen. Jeder Stadt hat verschiedene Gerichte. Ich habe fast 7 bis 8 Jahren lang die Sprache gelernt um mit den Leute zu sprechen. In China gibt es viele kluge Geschäftsleute. Man muss immer aufpassen was und wenn man mit den Leuten verhandelt. Man kann leicht ausgetrickst werden
Über Tischtennis MaterialBearbeiten

Mir macht es einfach Spass meine Erfahrungen mit Tischtennis Material weiter zu geben, deswegen habe ich ein Tischtennis-Online -Shop und Tischtennis Laden in Hanau aufgemacht. Ich habe 150 bis 200 Hölzer im Leben ausprobiert und vielleicht 50 verschiedene Beläge. Ich hatte ja auch Butterfly, Donic, Yasaka, Tibhar, Killerspin und jetzt ein  Joola Vertrag. Es ist mir immer eine Freunde Leute zu beraten, weil ich so ein Tischtennis Freak bin. Ich weiss auch immer die neusten Dinge auf der Welt, was die Profis so spielen und erleben.


Comments