Reinigung - die häufigsten Fehler



Als Verlegerfirma von keramischen- und Natursteinbelägen empfehlen wir die Produkte
von Lithofin AG

Wo entstehen die meisten Fehler.
 
Entkalken: 
Oft wird mit dem Entkalken begonnen, ohne Vorbereitungen zu treffen. Man beachtet 
nicht,  dass eine Zementfuge auch aus Kalkstein besteht. Wenn man nun den Kalkent- 
ferner auf die Armaturen spritzt, nimmt die trockene Zementfuge das Entkalkungsmittel
ebenfalls auf. Der Reiniger macht nun seine Arbeit und entfernt den Kalk - auch in den
Fugen, welche sich mit der Zeit zersetzen. Nach einiger Zeit entfernt man den Entkalker
mit Wasser und der chemische Vorgang ist beendet.

Damit kein Reiniger in die Fugen eindringen kann,  ist es wichtig, dass die Fugen                  
mit Wasser gesättigt werden, bevor man den Entkalker aufsprüht.       

Schimmelbildung:
Meistens ein Lüftungsproblem. Schimmel liebt die Feuchtigkeit und eine Temperatur
um 20 Grad Celsius. Somit ist ein Badezimmer der ideale Lebensraum. Häufiges 
Lüften und eine Lücke zwischen dem Duschvorhang und der Wand von ca. 10 cm,
damit die Luftzirkulation gewährleistet ist, helfen dem Problem entgegenzuwirken.
Falls trotzdem einmal schwarze Flecken entstehen, kann man mit Chlorreiniger 
"Schimmel-Ex", die trockenen Fugen einsprühen und nach ca. 10 min. alles wieder
mit Wasser abspülen und neutralisieren.
                
     
Dunkle Fugen:
Nach ein paar Jahren kann es sein, dass die Fugen oder auch die Platten in der 
Farbe etwas dünkler geworden sind. 
Oft braucht man Reiniger, welche Seife enthalten oder rückfettend sind. Es kann auch
sein, dass das Wasser zu wenig gewechselt wird oder dass man einfach mit dem
feuchten Lappen über den Boden wischt. Letzteres ist lediglich ein gleichmässiges
Verteilen der Flecken. 

Wenn möglich sollte man den gelösten Schmutz mit Wasser aufnehmen oder                            
besser, von Zeit zu Zeit, mit einem Wassersauger absaugen.
Anschliessend noch einmal mit klarem Wasser neutralisieren und absaugen.

Bei Fragen wenden sie sich bitte an uns. Wir stehen Ihnen für weitere technische 
Auskünfte gerne zur Verfügung.