Konsumkritik

Seminar Kunstgeschichte WS 2013/14

Kunst und Konsumkritik

Von Adbustern und Culturejammern

Adbusters (www.adbusters.org) versteht sich als ein globales Netzwerk von AktivistInnen, die daran arbeiten, die Formen des Informationsaustausches zu verändern, die Arten, in denen Unternehmen Macht ausüben, zu unterwandern, und die Weisen, in denen in unserer Gesellschaft Sinn produziert werden, zu hinterfragen. Im Zentrum dieses Seminars steht die eingehende Auseinandersetzung mit diesem kritischen Kunstschaffen der Gegenwart, seinen Aktionen, Ausläufern und Kontexten. 

Termine

2.10. Einführung
9.10. Festlegung von Themen und Terminen
16.10.
23.10.
30.10.

6.11.
13.11.
20.11.
27.11.

4.12.
11.12.
18.12.

8.1.
15.1.
22.1.

Es stehen insgesamt 13 Termine für Themen und Referate zur Verfügung


Hinweise, links + Literatur:
(wird fortlaufend ergänzt)

Anarchopedia-Eintrag zu Kommunikationsguerilla

autonome a.f.r.i.k.a. gruppe: Kommunikationsguerilla - Transversalität im Alltag?
autonome a.f.r.i.k.a.-gruppe: Subkultur - Subversion - Supervision?


Luther Blisset und Sonja Brünzel: Handbuch der Kommunikationsguerilla. Assoziation A: 2001
    Rezension zur 4. Auflage des Handbuchs der Kommunikationsguerilla

Culture Machine: Pirate Philosophy

Judith Butler: Bodies in Alliance and the Politics of the Street

Isabell Lorey, Jens Kastner, Gerald Raunig, Tom Waibel: Occupy! Die aktuellen Kämpfe um die Besetzung des Politischen. Wien: Turia + Kant 2012.
    Audio-Rezension von Occupy! in der ARD-Mediathek

Stella Rollig: Zwischen Agitation und Animation. Aktivismus und Partizipation in der Kunst des 20. Jahrhunderts

The Yes Men fix the World (film)

Julian Quitsch: Kommunikationsguerilla. Angriff auf die Normalität (Diplomarbeit 2010)

Volxtheaterkarawane/NoBorderLab

Wikipedia Eintrag zu Kommunikationsguerilla

Yomango: Whatever happened to Yomango? Fifteen answers to a questionnaire
Comments