Was ist Squaredance ?

Der Square Dance kommt über den großen Teich zu uns, aus Amerika. Er hat Einflüsse aus Europa verarbeitet, kennt jedoch nicht die komplizierten Schritte des Gesellschafts - oder Volkstanzes.

Ein Caller (Ausrufer) sagt die Figuren an, die im Takt zu flotter Musik abgeschritten werden.

Das haben Sie sicher schon einmal in einem Western film gehört und gesehen. So’n merkwürdiger, aber doch flotter Sing-Sang. Anders als beim europäischen Volkstanz wird hier ganz auf komplizierte Schritte verzichtet. Es ist also auch etwas für „Nichttänzer“. Vier Paare bewegen sich nach diesen Ansagen in immer wieder neuen Formationen - auswendige Tanzabläufe wie beim Volkstanz gibt es nicht. 66 Grundfiguren stehen dem Caller zur Verfügung, um seine Tänzer in immer neuen Formen und Folgen Überraschungseffekte zu präsentieren.

Die Musik Alles was flott ist. Immer wenn die Füße mitwippen, ist die Musik richtig!

Western und Country, Dixieland und Swing, Blues und Rock’n Roll, Musical und auch aktuelle Pophits. Also quer durch die Musikszene.

Englischkenntnisse helfen, sind aber nicht Voraussetzung. Man lernt im Laufe dieses Kurses die englischen Begriffe leicht und schnell. Es muss nur ein bisschen guter Wille vorhanden sein.

Die Class Nach erfolgreichem Abschluss dieses Anfängerkurses (Class) können Sie überall auf der ganzen Welt, wo es Square Dance Clubs gibt, mitmachen und die Clubs besuchen. Das Tanzprogramm ist weltweit standardisiert, so dass Sie keine Schwierigkeiten bekommen, selbst wenn Sie die Landessprache nicht beherrschen. Die englischen Ansagen der Tanzfiguren sind überall gleich.

Square Dance gibt es nicht als Wettkampf, denn wir wollen miteinander tanzen und nicht gegeneinander.

Zur Kleidung kann man sagen das die Damen weite bunte Röcke und dazu passende Blusen tragen. Selbstverständlich gehört unter dem Rock ein Petticoat, in dem bis zu 100 Meter Tüll verarbeitet ist, ein Strumpfband und als unbedingtes muss ein Pettipant (Spitzenhöschen).

Die Herren tragen Stoffhosen (Jeans ist Arbeitskleidung und keine Tanzkleidung) und dazu, abgestimmt mit der Dame, bunte Square-Dance-Hemden. Zusätzlich werden diese Hemden mit Kragenecken verziert. Um den Hals trägt der Herr ein Bolotie, eine Westernfliege oder ein Halstuch.