Der Wat Khao Bandai It

Der Hügel Bandai It ist die höchste Erhebung in Petchaburi. Er ist 121 m hoch und Standort eines ehemaligen alten Waldtempels. In der Ayutthaya-Zeit erlangte der Wat Khao Bandai It große Bedeutung wegen seiner Meditationsschule, die König Phrachao Suea aus Ayutthaya besuchte.

Viele Jahre später erreichte der Wat ein herausragendes Ansehen durch seinen Abt Luang Por Daeng. Dieser Abt studierte Geheimwissenschaften bei Luang Por Chui, dem damals angesehensten Mönchsguru in der Provinz Petchaburi. Luang Por Daeng kreiierte vielerlei Glücksbringer und Talismane und schuf während des Zweiten Weltkrieges sogenannte Pha Yants (geheiligte Kleidungsstücke) und Takruts (heilige Amulette), die insbesondere Soldaten während der Kämpfe Schutz boten. (Lesen Sie hier mehr über die wundersamen Kräfte der Amulette von Luang Por Daeng: http://www.amuletz.com/gallery2/main.php?g2_itemId=2386 (engl.)). Luang Por Daeng starb im Jahr 1974 im Alter von 96 Jahren. Der Sarg von Luang Por Daeng wird noch immer im Wat Khao Bandai it aufbewahrt.

Die Tempelanlage beherbergt ein Labyrinth von Höhlenkammern von unterschiedlichen Größen.

In der Eingangshöhle stehen unzählige Buddhastatuen entlang der Wände.

In der nächsten Höhle, die nach dem Ayutthaya Herrscher Phrachao Suea benannt ist, kann man eine zwei Meter hohe stehende Buddastatue besichtigen, die der König dem Abt des Tempels schenkte und die seither in dieser Höhle aufbewahrt wird. In der nächsten Höhle ist eine liegende Buddastatue zu besichtigen.

Es folgen weitere Höhlen mit schön dekorierten Buddhastatuen.

Auf der Spitze des Hügels wird derzeit eine riesige sitzende Buddhastatue restauriert. Sie ist komplett in ein Metallstangengerüst eingehüllt, und das gesamte Hügelpodest ist derzeit eine Baustelle mit überall herumliegenden Baumaterialien.

Dennoch ist der Aufstieg über eine steile Treppe lohnend.
Von oben hat man einen phantastischen Blick über die Stadt Petchaburi und die fruchtbaren Reisebenen im Umland.

Bericht und Bilder: ©Paul Martini, Mai 2011