Landratscup Ü32‎ > ‎

LRC 2010

Finale - Samstag, 18.09.2010
Es sollte nicht sein ......

Die Alt-Herren vom SV Spexard unterlagen dem VfB Schloß-Holte im Endspiel des diesjährigen Landratscup mit 1 : 4 (1 : 0) .

Dabei begann alles so gut für die "Spechte", in der 1.Spielhälfte erarbeitete sich die Mannschaft von Oli Teschke eine Vielzahl an Torschancen und eine davon nutzte Ingo Schneeweis zur verdienten 1 : 0 Führung. Bei konsequenter Ausnutzung hätten sich die "Spechte durchaus vorentscheident absetzten können, aber wie so oft, wer seine Chancen nicht nutzt wird bestraft ......

In der 2 Hälfte spielte nur eine Mannschaft und die hieß an diesem Tag Schloß-Holte. Die Alt-Herren vom SVS konnten leider nicht mehr dagegen halten und verloren das Endspiel verdient.

Beim anschließenden Buffet in der "Fischerhütte" der Klosterpforte, spülte sich die Truppe den Frust mit 2-3 Bierchen von der Seele.
Aber mal ehrlich , wer hätte nach der Heimniederlage gegen BW Gütersloh , in der Gruppnephase, mit dem Erreichen des Endspiels überhaupt gerechnet? Also, Kopf hoch und auf einen neuen Anlauf 2011.........

Tor : Spindler
Feld : Hanhörster, Rodehutskors (Krawinkel), Milse, Schubert (Figo Moreira), Fialho, Coesfeld, Schneeweis (Brinktrine), Westerbarkei, Brockmann, G.Schalück (S.Schalück)




Halbfinale - Mittwoch, 08.09.2010
Finale oho, Finale ….

Die Alt-Herren vom SV Spexard stehen im diesjährigen Endspiel des „Landratscup“.

In einem wahren Halbfinal-Krimi siegte die Truppe um Coach Oli Teschke,mit 5 : 3 (1 : 1) beim Nachbarn in Verl.

„Man of the Match“ am Mittwoch Abend, auf dem Nebenplatz des Poststadion in Verl, war Dennis Brockmann, der gleich 4x den Ball im Verler Tor versenkte.

Der Reihe nach:

In der 11.Spielminute erlief Brockmann einen langen Pass, umkurvte 2 Gegenspieler und ließ auch den Keeper keine Chance, Tor 0 :1. In der folgenden Spielzeit entwickelte sich eine ausgeglichen Spielpaarung . Leider ließen die „Spechte“ in dieser Phase einige gute Tormöglichkeiten liegen und so kam es durch ein Missverständnis zwischen Keeper O.Spindler und Verteidiger G.Rodehutskors zum 1 : 1 Ausgleich kurz vorm Halbzeitpfiff.

Die 2. Hälfte begannen die Hausherren mit viel Elan und trafen prompt zur 2 : 1 Führung.

Der SVS hielt jetzt wieder dagegen und in der 60.Spielminute traf Brockmann mit einem fulminanten Fernschuss zum 2 : 2 Ausgleich. Nur 2 Min. später Treffer Nr. 3 für Brockmann. Diesmal vom 11 Meter-Punkt nach Foulspiel an M.Coesfeld.

Die Hausherren kamen aber kurze Zeit später zum 3 : 3 Ausgleich durch einen unhaltbaren Kopfball. In dieser Phase wogte das Spiel hin und her, mit dem besseren Ende für die „Spechte“ von der Lukasstr. Nach einem Foulspiel an M.Wessling im Verler Strafraum, trat Brockmann an und traf zum 3: 4.

In der Nachspielzeit traf M.Coesfeld per Alleingang zum 3 : 5 Endstand.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein treffsicherer Dennis Brockmann ebnen den Weg zur Klosterpforte, dem Endspielort am 18 Sep.2010, Anstoss 16:00 Uhr.

Der SVS spielte in folgender Aufstellung:

Tor: Spindler
Feld: Hanhörster, Milse, Rodehutskors, „Figo“ Moreira (Coesfeld), Westerbarkei, Schubert, Schneeweiss, Krebs, Weßling, (S.Schalück), Brockmann



Viertelfinale - Donnerstag, 12.08.2010
SV Avenwedde - SV Spexard

Es ist vollbracht, die "Spechte" stehen im Halbfinale des diesjährigen Landratscup.

In einem ausgeglichen Match siegte man 2 : 0 beim Nachbarn in Avenwedde. Bereits in der 9 Min. erzielte M.Wessling das frühe 1 : 0 mit einem platzierten Kofball. In der Folge erspielte man sich eine Vielzahl von Tormöglichkeiten doch lies man diese alle ungenutzt. Dies hatte zur Folge das die Heimmannschaft besser ins Spiel fand und ebenfalle einen "Hochkaräter" besaß, doch Leo Krebs rettete kurz vor der Linie für den bereits geschlagenen Oli Spindler.

Die 2 Hälfte begann aus Sicht der Heimmannschft mit einer "Hiobsnachricht", ohne Fremdeinwirkung des Gegenspielers verdrehte sich der Avenwedder das Knie und musste nach Notärztliche Versorgung mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht werden. Die Alt-Herren vom SVS wünschen baldige Genesung.

Nach diesem Schreck kam das Spiel nur schleppend wieder in Gang. Als erster fanden die "Spechte" ins Spiel zurück doch leider verpasste man eine frühzeitige Entscheidung. Diese gelang dann in der 72.Spielminute "Brocki", als er eine schöne Vorarbeit C.Kohlmeier zum 2 : 0 nutzte.
Im Halbfinale trifft man nun auf den nächsten Nachbarn, den SC Verl.

PS: Die Alt-Herren vom SVS bedanken sich für die zahlreiche Unterstützung von der Seitenlinie.

Die "Spechte" spielten in folgender Aufstellung

Tor: Spindler (Braend n.e.)
Feld:Schwarze, Krebs, Rodehutskors,Schubert (Milse), Schneeweis (Wiebold), Fialho, Brockmann (Schalück), Westerbarkei, Wessling (Moreira), Kohlmeier



Achtelfinale - Samstag, 12.06.2010
Der SV Spexard schlägt den Titelverteidiger

Die Alt-Herren vom SVS siegen mit 2 : 1 beim Titelverteidiger Aramäer Gütersloh und stehen im Viertelfinale des diesjährigen Landratscup.
In einem ausgeglichenen Spiel drehte die Mannschaft einen 0 : 1 Pausenrückstand noch in einen Sieg um.

In der 50. Min. schoß Dennis Brockmann den viel umjubelten 1 : 1 Ausgleich und nur 5 Min. später traf Ingo Schneeweis nach toller Vorarbeit von "Schubi" zum Siegtreffer. Der SVS hatte das Spiel nun im Griff und mit etwas Glück hätte man das Ergebnis auf 4 : 1 schrauben können, doch "Hannis" Kopfball klatschte an den Pfosten und ins Spielfeld zurück, das gleiche Pech beim Schuß von Jens Brinktrine. In den letzten 10 Spielminuten drehte der Gastgeber noch mal mächtig auf und man musste noch 2-3 brenzlige Situationen überstehen. Mit Glück und einen starken Oli im Tor, gelang der verdiente Auswärtssieg.
Im Viertelfinale wartet jetzt das "Derby" beim SV Avenwedde.

Der SVS spielte in folgender Aufstellung:
Tor: Spindler
Feld: Hanhörster, Milse,(Teschke), Rodehutskors,(Coesfeld) Schwarze, Schubert, Brinktrine, Schneeweis, Westerbarbei, Wessling,(S.Schalück) Brockmann



Vorrunde - x. Spiel - Samstag, 29.05.2010
Der SV Spexard steht im Achtelfinale des diesjährigen Landratscup

Im letzten Gruppenspiel siegte die Truppe von Coach Oli Teschke mit 4:1 beim FSC Rheda.Mit diesem Sieg kletterte man in der Tabelle noch auf Platz 2. Nächster Gegner ist nun der Vorjahressieger Aramäer Gütersloh.

Bei sonnigen Wetter setzte man den Gegner sofort unter Druck. Die Folge war eine schnelle 2:0 Führung durch Brockmann und Krebs. Leider verpasste man auch in diesem Spiel einige "Hochkaräter", so das erst kurz vor dem Halbzeitpfiff erneut Brockmann (Foul-Elfmeter) zum 3:0 traf.
In der 2. Halbzeit kontrollierte der SVS souverän den Gegner und erzielte durch Kohlmeier sogar das 4:0. Kurz vor schluß traf der Gegner noch zum 1:4 Endstand. Dieser schmerzte jedoch nicht mehr und so war das erste Etappenziel erreicht: Achtelfinale LRC !

Der SVS spielte in folgender Aufstellung:

Tor: Spindler
Feld:Milse, Hanhörster, Rodehutskors, Wiebold, Schubert, Schneeweis, Krebs, Westerbarkei, Wessling, Brockmann
in der 2.Halbzeit kamen noch Teschke, Kohlmeier sowie Koch zum Einsatz



Vorrunde - 4. Spiel - Mittwoch, 28.04.2010

Die "Alten " können noch gewinnen, 3 :1 Sieg gegen Amshausen

Im ersten von 2 Endspielen zum Erreichen des Achtelfinales zog der SVS nochmals den Kopf aus der Schlinge.
Nach schwachen ersten 40 Min. führte der Gast aus Amshausen verdient zur Halbzeit 1:0.
In der Halbzeitpause ergriff Alt-Herren Obmann Holger Heidenreich das Wort und seine Ansprache sollte nur kurz nach den Seitenwechsel Früchte tragen. Der zuvor eingewechselte M.Coesfeld "netzte" zum 1:1 Ausgleich ein. Fortan ließ man endlich den Ball vernünftig in den eigenen Reihen laufen.
Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen kam der Ball zu I.Schneeweis und dieser ließ sich nicht lange bitten und traf zur 2:1 Führung.
Der selbe Spieler traf 3 Min. vor Schluß auch zum Endstand von 3:1 für den SVS.
Mit jetzt 5 Punkten hat die Mannschaft weiterhin die Chance auf das Erreichen des Achtelfinals, am 29 Mai geht es zum FSC Rheda.

Der SVS spielte mit folgender Mannschaft:
Tor: A.Braend
Feld: C.Hanhörster,O.Teschke, L.Milse, T.Krawinkel, J.Schubert, I.Schneeweis, M.Westerbarkei, T.Arntz, S.Schalück, M.Wessling
G.Rodehutskors und M.Coesfeld wurden eingewechselt



Vorrunde - 3. Spiel - Freitag, 16.04.2010
TuS Friedrichsdorf - SV Spexard

In einem kampfbetonten Spiel trennten sich die beide Mannschaften mit einem 0 : 0 .
Leider ließ der SVS auch in diesem Spiel 2 Punkte liegen, nach dem 2 Großchancen durch G.Schalück und M.Wiebold nicht genutzt wurden.
Jetzt gibt es nur "Endspiele" um die Gruppenphase zu überstehen



Vorrunde - 2. Spiel - 09.04.2010
SV Spexard - BW Gütersloh

Leider gibt es über das Spiel Spexard - BW Gütersloh nichts Gutes zu berichten. Das Spiel ging mit 0:3 verloren.



Vorrunde - 1. Spiel - 26.03.2010
Ü32 gastiert in Steinhagen

Leider hieß es am Ende nur 2:2, Halbzeit 1:0 für Steinhagen.

Es war das Spiel der vergebenen Torchancen. Gleich nach 5.Minuten Spielzeit vergab man eine 100% Chance, dies rächte sich um so mehr weil Steinhagen im direkten Gegenzug das 1:0 erzielte. Fortan lief man gegen eine tief stehende Steinhagener Mannschaft an. Vor der Pause vergab man noch weitere Chancen.

Direkt nach dem Seitenwechsel gelang mit einem „Doppelpack“ die 2:1 Führung. Zum 1:1 traf Jens Brinktine und Guido Schalück erzielte das 2:1 .

Man hatte das Spiel nun absolut unter Kontrolle, doch leider fiel das erlösende 3:1 nicht, trotz weitere hoch karätiger Chancen. Im Gegenteil, 2 Minuten vor Schluss erzielte der Gastgeber durch einen Freistoss den schmeichelhaften Ausgleich.

Nun ja , am 9.4.2010 geht es auf ein Neues, dann trifft man im eigenen Stadion auf BW98 Gütersloh, Anstoß 19:00 Uhr.

Der SVS spielte mit folgender Mannschaft:

Tor: Sven Schalück
Feld: C.Hanhörster, L.Milse, T.Krawinkel, J.Lopes-Moreira, O.Teschke, I.Schneeweis, M.Wiebold, J.Brinktrine, G.Schlück, M.Wessling
In der 2.Halbzeit wechselte Coach Oli Teschke noch die Spieler J.Schubert, J.Cebulla und Gerd Philippzig ein.


Comments