HFC 2015

Ü40 des SV Spexard gewinnt erstmals die Kreismeisterschaften

 

Bei den Ü40 Kreismeisterschaften, die am 13. Juni wie gewohnt im Holzhofstadion in Clarholz ausgetragen wurde, setzte sich überraschend die Mannschaft des SV Spexard durch. In der Gruppe B startete der SVS mit einem 0:0 gegen SCW Liemke und drehte nach einem 0:1 Rückstand gegen die Spvg. Steinhagen das Spiel noch zu einem 3:1. Abschließend wurde der PSV Stukenbrock-Senne mit 1:0 besiegt, wodurch der Gruppensieg feststand. Nachdem Mario Herrero bereits im ersten Spiel verletzungsbedingt ausfiel und Peter Tarnowski aufgrund anderer Termine nach der Vorrunde abreisen musste, ging es mit nur noch einem Auswechselspieler in die Endrunde. Im Halbfinale gab es ein 0:0 nach regulärer Spielzeit gegen den Herzebrocker SV, das folgende 9-Meter-Schießen wurde mit 2:0 gewonnen. Im Finale wartete nun der Vorjahreszweite Victoria Clarholz. Coach Markus Westerbarkei stellte die Truppe super auf das Spiel ein, so dass die Victoria zwar mehr Ballbesitz für sich in Anspruch nehmen konnte, aber zu keiner klaren Torchance kam. Stattdessen setze der SVS gezielte Konter und war nach gut der Hälfte des Spiels durch Michael Küpper erfolgreich. In der Folge wurde dieser Vorsprung souverän verteidigt, es hätte sogar noch der ein oder andere Treffer mehr erzielt werden können. Somit holte sich der SV Spexard erstmalig den Hohenfelder Cup der Ü40-Mannschaften und vertritt den Kreis am 21. Juni bei den Westfalenmeisterschaften in Kaiserau. Im 9-Meter-Schießen um Platz drei setzte sich der SCW Liemke gegen den Herzebrocker SV durch.

 

Es spielten für den SVS:

Markus Düspohl, Torsten Arntz, Coach Markus Westerbarkei, Oliver Spindler (hinten von links)

Jens Brinktrine, Michael Wittenborg, Michael Küpper, Jacek Cebulla (vorne von links)

Es fehlen auf dem Foto: Mario Herrero, Peter Tarnowski



Ein besseres Geschenk zur Silberhochzeit hätten wir Trainer Andreas Koch nicht machen können - herzliche Glückwunsch!

Comments