HFC 2012

Vorrunde: Samstag, 12. Mai 2012 - Langenberg

SVS Ü40 löst Ticket für die Endrunde

Der SVS erwischte (mit nur einem Ersatzspieler im ersten Spiel) einen guten Start mit einem 1:0 Sieg gegen den Herzebrocker SV. Torschütze war Ingo Schneeweis.

Durch eine Unkonzentriertheit setzte es gegen Victoria Clarholz eine 1:0 Niederlage. Quasi mit dem Schlusspfiff wurde das Unentschieden verschenkt, so dass noch nur zwei weitere Siege den Einzug in die Endrunde bringen konnten.

Gegen Westfalia Neuenkirchen begann die Mannschaft sehr schlecht, so war der Gegentreffer eine logische Konsequenz. Aber 5 Minuten vor Schluss machte Jupp Nährmann seinen Fehler aus dem vorherigen Spiel wieder gut. Jaczek Cebulla markierte im Anschluss per Doppelpack die Treffer zum 3:1 Endstand.

Das letzte Vorrundenspiel gegen SW Marienfeld mutierte zu einem Geduldspiel. Die klare Überlegenheit wurde erst spät in Tore umgesetzt - Jaczek Cebulla und Maik Wiebold machten den Triumph perfekt.

Da Victoria Clarholz das abschließende Derby gegen den Herzebrocker SV verlor, konnte der SVS den sogar noch Gruppensieg vor den Clarholzern verbuchen.

Die beiden Gruppenersten aus den Gruppen A und B verzichteten auf die Austragung der Halbfinal- und Finalspiele – alle zogen es vor, rechtzeitig zum DFB-Pokalendspiel in Berlin zu Hause oder wo auch immer zu sein.

Die Mannschaft des SVS:

Tor: Lutz Milse
Feld: Jaczek Cebulla, Markus Düspohl, Jupp Nährmann, Guidi Rodehutskors, Frank Schwarze, Ingo Schneeweis, Maik Wiebold

Ĉ
Markus Düspohl,
04.05.2012, 12:49
Comments