2011

Zum ersten mal nahmen die "Alt-Herren" vom SV Spexard am traditionsreichen Rheingrafenschild-Turnier in Bad Münster am Stein teil.
Am Freitag den 6 Mai startete die Truppe gen Süden. Nach über vier-stündiger Fahrzeit hatte man das Ziel erreicht, das Salinental-Stadion von Bad Kreuznach und man staunte nicht schlecht über die wunderschön gelegene Anlage wo um den "Rheingrafenschild" die nächsten 2 Tage gespielt werden sollte.
Am Samstag, den 7.und Sonntag, den 8. Mai kämpften bei strahlendem Frühsommerwetter wieder Alt- Herren -Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet im Stadion Salinental um die begehrten Turnier - Schilde und Pokale Ü- 40 und Ü- 50. Das älteste und traditionsreichste AH-Fussballturnier ist die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Neben dem Deutschen Altherren Supercup Ü-32 und dem DFB Ü40 Cup gehört dieses AH-Turnier zu den beliebtesten und sportlich anspruchvollsten in Deutschland. Bekannte Namen vieler Vereine versprachen wieder eine auf hohem sportlichen Niveau stehende Veranstaltung.
Im 1.Spiel am Samstag Morgen trennte man sich 0:0 von Hamborn 07. Das 2.Spiel ging leider mit 0:1 gegen Sonnborn 07 verloren. So mußte im 3. Samstagspiel ein Sieg her um noch ins 1/4 Finale zu gelangen. Gesagt getan, mit 1:0 siegte man gegen "Alkonia" Hüttigweiler, Torschütze Guido Schalück.
Im abschließenden Gruppenspiel am Sonntag Morgen traf man auf den SC Willingen, ein Sieg und das 1/4 wäre erreicht. Obwohl man die beste Turnierleistung zeigte verlor man mit 0:2 und schied aus dem Turnier aus.
PS. Im Endspiel traf der SC Willingen auf Sonnborn 07 und gewann mit 2:1, hatte man in der Gruppenphase eine "Todesgruppe" erwischt?
Doch trotz des Scheiterns in der Vorrunde war die einstimmige Meinung, die Fahrt hat sich gelohnt und wenn möglich auf ein "neues 2012".

Aufstellung:
Tor: Braend, Schiffer
Feld: Wittenborg, Westerbarkei, Brinktrine, Arntz, Koch, Schalück, Krawinkel, Cebulla, Schubert, Rodehutskors
        sowie die beiden "Gastspieler" Münstermann (SG Oesterweg) und Stein (Alstertal-Langenhorn)
Betreuer: Oli Teschke             




                                   


Comments