Chronik‎ > ‎

2011

Training am 23.12. - Trainingsanzüge

veröffentlicht um 21.12.2011, 13:17 von Web Master   [ aktualisiert: 21.12.2011, 13:17 ]

Training findet statt (wurde mir von Frau Gierschner Raupach zugesichert).

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, damit wir vor allem auch die Trainingsanzüge probieren und damit noch dieses Jahr bestellen können.

3 gewonnen (2 verloren) - Ein positiver Jahresabschluss

veröffentlicht um 21.12.2011, 13:16 von Web Master   [ aktualisiert: 21.12.2011, 13:16 ]

Wir können doch gewinnen.

Mit teilweise irregulären Lichtverhältnissen konnten wir erst gegen LSG Löbnitz II  und dann gegen SV Zschepplin I2 wichtige Siege einfahren.
Damit haben wir unseren Mittelfeldplatz gefestigt und können guten Mutes in die 2. Saisonhälfte blicken.

Davor erwartet uns allerdings noch der Pokal.

Weihnachts-Speckwegturnier

veröffentlicht um 28.11.2011, 14:22 von Web Master   [ aktualisiert: 23.12.2011, 11:46 ]

Hallo am 26.12. findet wieder unser kleines Miniturnier statt - zum leichten abtragen der Energiebomben.

Wir spielen in Zschernitz, Am Sportplatz. Beginn 09:00 Ende ca. 12:00 (aber auch Kurzteilnehmer und Weihnachtsgrüßer sind herzlich willkommen).

Jahresabschluss mit Kegeln am 02.12.2011

veröffentlicht um 27.11.2011, 13:46 von Web Master   [ aktualisiert: 28.11.2011, 14:17 ]

Hallo, dieses Jahr wollen wir den Abschluss etwas sportlich bestreiten.
Darum werden wir ermitteln, wer die meisten Kegel umwerfen kann.

Wir treffen uns ab 19:00 in der Vereinskegelbahn in der ehemaligen Zuckerfabrik (Fabrikstraße 9, Baracke hinten links).

Größere Kartenansicht
Für Speis' (gestellt) und Trank (zu zahlen) ist gesorgt.

Für die Kegelbahn auf jeden Fall Turnschuhe (helle Sohle) mitbringen.

Letztes Training vor den Ferien

veröffentlicht um 03.07.2011, 12:33 von SVS 1994   [ aktualisiert 27.11.2011, 13:39 von Web Master ]

Am Freitag findet das letzte Training vor den Ferien statt.

Kaltblüter beim Reg(e)n(itzwellen)cup

veröffentlicht um 03.07.2011, 12:18 von SVS 1994   [ aktualisiert 27.11.2011, 13:40 von Web Master ]

Am Wochenende fand unser jährliches Hauptturnier in Bamberg statt. Durch ungünstige Überschneidung von Turnierterminen waren es dieses Mal nur 103 Mannschaften. Eine unheimlich schlechte Wetterprognose ließ zudem die Packtaschen anschwellen. Durch die reduzierte Mannschaftsanzahl wurde zudem in 7er Staffeln gespielt (sonst 4).

Am Samstag zeigte sich das Wetter zwar etwas kühl, aber zum Volleyballspielen perfekt.
Passend zum Wetter konnten wir eine schöne Spielbilanz aufweisen. So unterlagen wir nur den später 5. und 11. des Turniers standesgemäß und mussten uns letztlich nur wegen eines verschenkten Satzes mit dem 4. Platz zufrieden geben.
Mit teilweise leicht geröteten Gesichtern sowie vollen Chinabuffetbäuchen stellte sich dann am Abend doch bei einigen schnell eine Bettschwere ein.
Die damit einhergehenden guten Hoffnungen für den 2. Tag - wenig pfeifen zu müssen - konnten dann aber doch nicht erfüllt werden.
Im ersten Spiel noch unglücklich um einen Punkt geschlagen, kamen wir dann 2 Begegnungen überhaupt nicht ins Spiel, vermutlich war es für uns Kaltblüter einfach nicht warm genug. Nach einem Freilos wollten wir dann wenigstens noch einen schönen Abschluss hinlegen und konnten auch an gute Vortagesleistungen anknüpfen. So lagen wir nach unentschieden im 1. Satz schon mit 4 Punkten vorne. Aber mit der Schlusssirene beim entscheidenden Punkt konnten wir einen Angriff nicht parieren und verliesen das Turnier schließlich als 62.
Wie immer bleibt eine schöne Erinnerung und das Versprechen wiederzukommen - hoffentlich bei schönerem Wetter.

Damenmannschaft holt dritten Platz in der Kreismeisterschaft

veröffentlicht um 07.05.2011, 06:46 von Boris Meißner   [ aktualisiert 27.11.2011, 13:40 von Web Master ]

In der Finalrunde der Kreismeisterschaft erkämpfte die Damenmannschaft vom SV Sachen den 3. Platz. Das erste Spiel gegen Schildau begann mit einem überzeugenden Satz. Der zweite Satz wurde mit schwacher Leistung verloren. Der packendende dritte Satz wurde zur Nervenprobe und letztlich glücklich mit 19:17 gewonnen.
Gegen Pristäblich konnten wir im Halbfinale erneut nicht gewinnen. Ein klares 2:0 zeigte sowohl spielerische als auch mentale Grenzen auf.
Gegen Belgern lief der erste Satz dann wieder wie geplant. Im zweiten Satz steigerte sich Belgern jedoch und wir rannten einem permanenten Rückstand hinterher. Erst in letzter Sekunde konnten wir den Satz knapp mit 25:23 gewinnen.
Der dritte Platz ist nicht nur eine hervorragender Saisonabschluss, sondern gleichzeitig das Ticket zum großen Ziel "Bezirksklasse".

1-7 of 7