Herz-Jesu-Feuer in Südtirol

veröffentlicht um 18.06.2012, 03:49 von Daniel Fink   [ aktualisiert 26.10.2012, 02:08 von Roger Frei ]

Wenn die Berge glühen und auf allen Bergspitzen Feuer entfachen ist in Südtirol und in Tirol wieder Herz-Jesu-Sonntag. Die traditionellen Bergfeuer in Südtirol finden immer am 1. Sonntag nach dem Fronleichnamfest statt.

 

Diese alte Tradition geht zurück ins 19. Jahrhundert zur Zeit Andreas Hofers.

1796 versprachen die Tiroler Landstände angesichts der großen Gefahr durch die Truppen Napoleons I., das Land dem "Heiligsten Herzen Jesu" anzuvertrauen und dies jährlich neu zu gedenken.

 

Andreas Hofer wiederholte das Gelöbnis vor der Berg-Isel-Schlacht gegen die Franzosen und Bayern. Hofers Truppen siegten und seither ist der Herz-Jesu-Sonntag ein hoher Feiertag für die Tiroler.

Die Bergfeuer hatten in der Geschichte auch eine große Bedeutung – sie symbolisierten in Kriegszeiten den Kampfbeginn.

 

Am Herz-Jesu-Sonntag werden in vielen Ortschaften neben der Bergfeuer auch Tiroler Fahnen gehisst und der Gottesdienst wird mit einer Prozession gefeiert – als Zeichen für Heimatverbundenheit und Gottvertrauen für die Einheimischen.

 

Sollten Sie zu dieser Zeit Urlaub in Südtirol machen ist es auf jeden Fall auch etwas Besonderes fürs Auge!

Comments