INDONESIEN              SURABAYA       JAVA       MADURA       GILI TRAWANGAN       GILI AIR       LOMBOK       BALI

    MALAYSIA                KUALA LUMPUR       PULAU PANGKOR 

        THAILAND                 KO PHI PHI       PHUKET       KO SAMUI       BANGKOK                                        STARTSEITE

 

BALI

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

>>> Am 18.12.05 starteten wir per Bus (125000 RP, ca. 10 €) von Surabaya aus nach Denpasar auf Bali. Nach Ankunft 3 Uhr nachts bekamen wir noch ein Zimmer im Nakula Familiar Inn, nachdem wir die Besitzer aus den Betten geklingelt hatten. Gleich am nächsten Tag ging es Richtung Kuta Beach, wo wir uns für 50000 RP (ca. 4,50 €) in einem Doppelzimmer im "Ronta Homestay" (Poppies Lane 2) niederließen. Zum Strand waren es nur wenige Minuten und auch Laundry Service, Internet, Supermarkt etc. waren gleich nebenan. Abends gings in Paddy´s Pub und zum Bounty Club gleich nebenan.

 

 

 

>>> Da der Strand in Kuta nicht das Wahre und uns auch sonst alles etwas zu touristisch war, beschlossen wir, Weihnachten an der ruhigeren Nordküste Bali´s zu verbringen. Dazu mieteten wir einen Jeep mit Fahrer und nahmen auf der Fahrt nach Lovina Beach über Singaraja noch einige Sehenswürdigkeiten mit. Oben ist der Tempel Tanah Lot zu sehen, unsere erste Station, bei der wir auch ein paar Bilder mit einer Python machen liessen. Im Tempel existiert außerdem eine kleine Süßwasserquelle, mit deren Wasser die Besucher gesegnet werden.




>>> An den Reisterrassen von Pacung vorbei war der nächste Halt am Lake Beratan, einem Bergsee bei Bedugul (oben). Durch "Monkey Forests" ging es zum Wasserfall Gitgit (unten) und schließlich zum Strand von Lovina. Dieser ist durch den schwarzen Vulkansand sehr dunkel, dafür findet man kaum Touristen oder nervige Verkäufer vor.

 

 

 

 

 














>>> Der Bungalow mit Frühstück im Pondok Elsa Resort kostete 50000 RP (ca. 4,50 €) und lag in der Nähe der Delfinstatue von Lovina (Kalibukbuk). Gleich nebenan gab es Riesenburger im Aussie-Imbiss "Funky Monkey" und Pizzen im "Happy Pizza". Den 24.12. verbrachten wir im Swimming Pool, bevor wir nach dem Abendessen noch einen "Bali Dance" besuchten.





>>> Am Morgen des 25.12. begaben wir uns auf "Dolphin Watching"-Tour. Wir hatten den Preis von 50000 RP schon verloren geglaubt, als nach einer Stunde schließlich doch noch mehrere Delfinschwärme auftauchten.





>>> Von Lovina Beach aus fuhren wir per Bemo zurück in die Mitte Bali´s nach Ubud, um am Abend einen der berühmten Kecak-Tänze (unten) anzuschauen. Dabei spielen bis zu 100 Darsteller das Ramayana-Epos als Tanz nach. Abendessen gab es in Arie´s Warung, während des Essens unterhielt Arie die Gäste mit Witzen, Reisetipps und seinem internationalen Gästebuch.