Städtischer Kulturverein Geseke e.V.
www.kulturverein-geseke.de

Willkommen beim Städtischen Kulturverein Geseke e.V., wir machen uns stark für die Förderung und Verankerung des kulturellen Interesses in Geseke. Zu diesem Zweck gestaltet unser Verein ein jährliches Kulturprogramm in Geseke.

Die nächsten Veranstaltungen:

Achtung.

Alle geplanten Termine wurden geändert.


Pressemitteilung
Städtischer Kulturverein Geseke
29.09.2020

Auch die Veranstaltung „Wenn Overbeck kommt…“ mit Schauspieler Roland Jankowsky, die am Sonntag, 29. November, in Geseke stattfinden sollte, fällt corona-bedingt aus. In Absprache mit dem Künstler und seinem Management verlegt der Städtische Kulturverein die Veranstaltung auf das kommende Jahr, genauer gesagt auf Sonntag, 21. November 2021. Beginn ist um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). „Einmal mehr ist es einfach nur sehr schade, dass wir eine Veranstaltung nicht, wie geplant, durchführen können“, zeigt sich André Schürer, Vorsitzender des Kulturvereins, enttäuscht. „Aber in der aktuellen Situation sind Indoor-Veranstaltungen nur mit einem nicht unerheblichen Mehraufwand - arbeitstechnisch und finanziell - bei geringerer Zuschauerzahl durchführbar. Weder für uns als Veranstalter, noch für den Künstler auf der Bühne ist es schön, wenn die Plätze im Zuschauerraum nur zu einem kleinen Teil besetzt sind.“Die Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit. Sollte es Personen geben, die aufgrund des Ausweichtermins ihre Karten zurückgeben möchten, können sie dies natürlich auch tun. Entsprechende Formulare liegen am Service-Point der Sparkasse Geseke (Hauptgeschäftsstelle), in der Buchhandlung Berg sowie im Kulturamt der Stadt Geseke aus. Für die nun am Sonntag, 21.November 2021, stattfindende Veranstaltung gibt es derweil noch Karten. Diese sind zum Preis von 18 Euro bei der Sparkasse Geseke, in der Buchhandlung Berg, in der Geschäftsstelle der Geseker Zeitung, in der Gaststätte Symphonium, im Kulturamt der Stadt Geseke oder hier erhältlich.

Pressemitteilung
Städtischer Kulturverein Geseke
24.09.2020

Es hatte sich zuletzt leider abgezeichnet: Auch der Comedy-Abend „NightWash live“, der am Sonntag, 25. Oktober, in Geseke stattfindet sollte, fällt corona-bedingt aus. In Absprache mit den Künstlern und deren Management verlegt der Städtische Kulturverein die Veranstaltung auf das kommende Jahr, genauer gesagt auf Sonntag, 17. Oktober 2021. Beginn ist um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). „Es ist schade, dass wir auch diesen Auftritt nicht, wie geplant, durchführen können“, zeigt sich André Schürer, Vorsitzender des Kulturvereins, enttäuscht. „Die Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit. Sollte es Personen geben, die aufgrund des Ausweichtermins ihre Karten zurückgeben möchten, können sie dies natürlich auch tun.“ Entsprechende Formulare liegen am Service-Point der Sparkasse Geseke (Hauptgeschäftsstelle), in der Buchhandlung Berg sowie im Kulturamt der Stadt Geseke aus. Für die nun am Sonntag, 17. Oktober 2021, stattfindende Veranstaltung gibt es derweil noch Karten. Diese sind zum Preis von 25 Euro bei der Sparkasse Geseke, in der Buchhandlung Berg, in der Geschäftsstelle der Geseker Zeitung, in der Gaststätte Symphonium, im Kulturamt der Stadt Geseke oder hier erhältlich.

Pressemitteilung
Städtischer Kulturverein Geseke
25.08.2020

Eigentlich sollte das angesagte Comedy-Duo „die feisten“ am Samstag, 26. September, mit dem Programm „Nussschüsselblues“ in Geseke Station machen. Doch corona-bedingt kommt es leider anders. In Absprache mit den Künstlern und deren Management verlegt der Städtische Kulturverein Geseke die Veranstaltung auf das kommende Jahr, genauer gesagt auf Dienstag, 26.Oktober 2021. „Es ist schade, dass wir den Auftritt nicht, wie geplant, durchführen können“, berichtet André Schürer, Vorsitzender des Kulturvereins. „Die Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit. Sollte es Personen geben, die aufgrund des Ausweichtermins ihre Karten zurückgeben möchten, können sie dies natürlich auch tun.“ Entsprechende Formulare liegen am Service-Point der Sparkasse Geseke (Hauptgeschäftsstelle), in der Buchhandlung Berg sowie im Kulturamt der Stadt Geseke aus. Für die nun am Dienstag, 26. Oktober 2021, stattfindende Veranstaltung gibt es derweil noch Karten. Diese sind zum Preis von 25 Euro bei der Sparkasse Geseke, in der Buchhandlung Berg, in der Geschäftsstelle der Geseker Zeitung, in der Gaststätte Symphonium, im Kulturamt der Stadt Geseke oder unter www.kulturverein-geseke.de erhältlich.

Pressemitteilung
Städtischer Kulturverein Geseke
29.04.2020

Im Frühjahr 2018 war Mirja Boes bereits einmal mit ihrer Band, den "Honkey Donkeys", in Geseke zu Gast. Der für Juni geplante Auftritt wird nun auf den 11. Dezember verschoben.Ein Training für die Lachmuskeln sollte es werden - der Auftritt von Comedy-Lady Mirja Boes am Freitag, 5. Juni, in Geseke. Gemeinsam mit ihrer Band, den "Honkey Donkeys", wollte Boes auf der Bühne des Gymnasiums Antonianum im Rahmen ihrer Tour "Auf Wiedersehen! Hallo!" dem Publikum einheizen und ein "Best of" ihres Schaffens präsentieren. Doch auch diese vom Städtischen Kulturverein Geseke geplante Veranstaltung fällt dem corona-bedingten Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August zum Opfer."Es ist schade, dass wir den Auftritt von Mirja Boes nicht, wie geplant, durchführen können", berichtet Pascal Rückert, Schriftführer des Kulturvereins. "Wir hatten aber mit der Agentur von Mirja Boes sehr gute Gespräche und haben uns dazu entschlossen, einen Nachholtermin anzubieten. In der Hoffnung, dass zum Ende des Jahres wieder kleine Veranstaltungen stattfinden dürfen, haben wir den Auftritt daher auf den 11. Dezember verlegt", so Rückert weiter. Somit besteht also für alle, die bereits in Besitz einer Karte sind, die Chance, Mirja Boes in diesem Jahr vielleicht doch noch live in Geseke zu erleben. "Die Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit", informiert Rückert. "Sollte es Personen geben, die trotz des Ausweichtermins ihre Karten lieber zurückgeben möchten, können sie dies auch tun", erklärt der Kulturvereins-Schriftführer. Entsprechende Formulare liegen am Service-Point der Sparkasse Geseke (Hauptgeschäftsstelle), in der Buchhandlung Berg sowie im Kulturamt der Stadt Geseke aus. Für die nun am Freitag, 11. Dezember, stattfindende Veranstaltung gibt es auch noch Restkarten. Diese sind zum Preis von 25 Euro bei der Sparkasse Geseke, in der Buchhandlung Berg, in der Geschäftsstelle der Geseker Zeitung, in der Gaststätte Symphonium, im Kulturamt der Stadt Geseke oder unter www.kulturverein-geseke.de erhältlich (bitte beachten Sie, dass nicht alle der genannten Vorverkaufsstellen aufgrund der aktuellen Lage geöffnet haben).

Pressemitteilung
Städtischer Kulturverein Geseke
29.08.2019

Von Musical-Hits bis hin zu Comedy-Spaß – das Programm des Städtischen Kulturvereins Geseke hat in den kommenden Monaten einiges zu bieten. Das wurde nun im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins deutlich, als das Vorstandsteam um die Vorsitzende Heike Lehmann die Verpflichtungen für die kommende Spielzeit bekanntgab. Musikalisch wird es, wenn die bekannte Sängerin Angelika Milster in der Hellwegstadt zu Gast sein wird. Auch alle Fans von Mirja Boes können sich freuen. Nach ihrem Gastspiel im vergangenen Jahr, gibt es in 2020 ein Wiedersehen mit der Comedy-Lady. Komplettiert wird der Veranstaltungsreigen mit den Auftritten von Kabarettistin Barbara Ruscher und der Zwei-Mann-Song-Comedy von „die feisten“. Aber der Reihe nach: Auch im laufenden Jahr stehen noch einige Veranstaltungen auf dem Programm des Städtischen Kulturvereins. So z.B. in wenigen Tagen, am Sonntag, 8. September, die Comedy-Show von „NightWash“. Ab 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) stehen dann mit Peter Löhmann, Tobias Rentzsch, David Kebekus, Benni Stark und Meltem Kaptan gleich fünf Künstler des „NightWash“-Ensembles auf der Bühne im großen Festsaal des Gymnasiums Antonianum und sorgen für Lachsalven bei den Zuschauern. Ebenfalls noch in diesem Jahr ist am Samstag, 2. November, der Comedian Markus Maria Profitlich im Festsaal des Gymnasiums Antonianum zu Gast. Ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) präsentiert Profitlich dann sein Programm „Schwer verrückt“. Weiter geht es mit dem Kulturvereinsprogramm dann am Freitag, 17. Januar 2020. Die Kabarettistin Barbara Ruscher, bekannt durch zahlreiche Auftritte in TV-Kabarett- und Comedysendungen, bleibt mit ihrem Mix aus aktuellem Kabarett, entlarvender Comedy und brüllend komischen Songs am Klavier auch in ihrem neuen Programm auf der Erfolgsspur: Keine Frage: „Ruscher hat Vorfahrt!“ Ein Highlight präsentiert der Städtische Kulturverein dann im Februar 2020: Seit Jahrzehnten schon begeistert Angelika Milster mit ihrer Stimme ein großes Publikum. Zudem pflastern zahlreiche Auszeichnungen ihren Weg. Am Samstag, 15. Februar 2020, macht die Künstlerin auf Einladung des Städtischen Kulturvereins in der Hellwegstadt Station. Ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) heißt es dann im Festsaal des Gymnasiums Antonianum: „Milster singt Musical“. Mit im Gepäck hat Angelika Milster dann viele bekannte Musical-Melodien, die sicherlich zum leisen Mitsummen und Mitsingen einladen. Nach ihrem erfolgreichen (ausverkauften) Auftritt in Geseke im vergangenen Jahr wird Comedy-Lady Mirja Boes auch in 2020 wieder in Geseke zu Gast sein. Gemeinsam mit ihrer Band, den „Honkey Donkeys“ heißt es dann am Freitag, 5. Juni, ab 20 Uhr auf der Bühne: „Auf Wiedersehen! Hallo!“ Hinter dem Tourtitel verbirgt sich nichts anderes als ein „Best of“ des Boes`schen Schaffens. Den Abschluss des Kulturvereinsprogramms bildet am Samstag, 26. September 2020, der Auftritt der Zwei-Mann-Song-Comedy von „die feisten“. „Nussschüsselblues“ lautet der Titel des Live-Programms mit dem das Duo ab 20 Uhr im Festsaal des Gymnasiums Antonianum das Publikum zum Lachen animieren will. Karten für die Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf bei der Sparkasse Geseke, in der Buchhandlung Berg, in der Geschäftsstelle der Geseker Zeitung, in der Gaststätte Symphonium, im Kulturamt der Stadt Geseke oder unter www.kulturverein-geseke.de Wichtig: Der Vorverkauf für den Comedy-Abend mit Mirja Boes startet erst am Montag, 16. September. Gewählt wurde im Rahmen der Generalversammlung des Städtischen Kulturvereins aber auch noch. Nach zwei Jahren im Amt galt es für Kassenprüfer Jürgen Fromme einen Nachfolger zu finden. Hier wurde Thomas Spieker von der Versammlung gewählt. Spieker wird somit im kommenden Jahr gemeinsam mit Josef Hanebrink die Vereinskasse prüfen, der nicht zur Wahl stand.
Präsentierten das Programm des Städtischen Kulturvereins für die neue Spielzeit (v.l.): Meinolf Schniedermeier, Heike Lehmann, André Schürer, Horst Bartscher und Pascal Rückert.