Steven Walters‎ > ‎Liedtexte‎ > ‎

Grains of Sand

I can almost hear - the grains of sand
slipping through - the hour glass
each time I find - myself defending
this illusion of me.

The choice is clear - two roads lay before me
one leads to peace - the other to pain
and in my heart - a silent voice says
you know the way, you know the way.

And when I am wasting time lost in my mind
knowing that I am hiding behind an illusion
that these walls will protect me.
Knowing for well that no one else has built this prison but myself
and in my heart I know I hold the key
Ah - I can almost hear those grains of sand.

If I could build these walls, then I could tear them down
If I could build these walls, then I could take them down
If I could build these walls, then I could let them all fall down

This illusion of - me.

(c) Music and lyrics by Steven Walters



Ich kann sie fast hören - die Sandkörner
wie sie durch die Sanduhr rieseln
jedes Mal wenn ich bemerke,
wie ich diese Illusion von "ich" verteidige.

Die Wahl ist klar - zwei Straßen liegen vor mir:
Eine führt zu Frieden, die andere zu Schmerz
und in meinem Herzen sagt eine leise Stimme:
Du kennst den Weg, du kennst den Weg.

Und wenn ich die Zeit verschwende, in meinem Denken verloren,
weiß ich doch, dass ich mich hinter der Illusion verstecke,
dass diese Mauern mich schützen werden.
Dabei weiß ich gut, dass niemand sonst dieses Gefängnis gebaut hat als ich. Und in meinem Herzen liegt der Schlüssel.
Ach - Ich kann sie fast hören - diese Sandkörner.

Wenn ich diese Mauern bauen konnte, dann kann ich sie auch niederreißen.
Wenn ich diese Mauern bauen konnte, dann kann ich sie auch abbauen.
Wenn ich diese Mauern bauen konnte, dann kann ich sie auch alle zusammenfallen lassen.

Diese Illusion von "ich".

(c) Musik und Text bei Steven Walters
Übersetzung A.Ruck


Comments