WAS IST PKW?

pragmatische kulturwissenschaft


 

Für euch, von uns, über uns

 

9 Statement von StudentInnen über PKW

 

 

Dóra Pál (22), Geschichte – Kunstgeschichte (IV. Jhrg)

 

 

„Seit einem Jahr bin ich PKW – Mitglied. Was mein Interesse erweckt hat, war die Möglichkeit im Rahmen dieser Spezialisierung meine Kenntnisse auf dem Fachgebiet des Kulturmanagements zu vertiefen und meine Sprachkenntnisse zu verbessern. ..."

 

 

 

 

 

Lajos Grund (20), Germanistik (II. Jhrg.)

 

.Das Frühjahrsemester 2008 war mein erstes Semester bei der Spezialisierung Pragmatischer Kulturwissenschaft. Über die PKW habe ich von meinen Lehrerinnen, Christine Czinglar und Krisztina Kovács und von meinen Bekannten, die ebenfalls an der Spezialisierung teilnehmen oder die schon beendet haben, erfahren. Schon in meinem ersten Semester habe ich eine verantwortungsvolle Arbeit bekommen, ich wurde nämlich für 4 Seiten in dieser Broschüre verantwortlich. ..."

 

 

 Flóra Alpár (22),  Germanistik-Geschichte (IV:Jhrg):

 

"Ich war damals in meinem zweiten Semester und habe das Seminar „Aufklärung und Klassik“ bei Nagy Márta besucht. Sie ist die Gründerin der Spezi. In jenem Frühling war das Projekt „Lange Nacht des Parzifal“ aktuell und Márta hat an unsere Gruppe die Frage gestellt ob wir Lust zur Mithilfe hätten… so bin eigentlich in die Spezi gekommen! Ich habe vorher  eigentlich keine Vorstellungen und Erwartungen gehabt.Aber ich fühle mich sehr glücklich, dass ich damals Márta getroffen habe. In einigen Bereichen hat mein Leben bisschen geändert. ..."

 

 

 

Dániel, Dobos (22) Germanistik-Polisch (IV. Jhg)


„Über die Spezialisierung Pragmatische Kulturwissenschaft erfuhr ich zum ersten Mal von einer meiner Bekannten, die ebenfalls Germanistik studiert. Ich sammelte während der drei Semester nützliche Erfahrungen und Informationen in dem Thema Kulturwissenschaft. Am besten hat mir das Konzert der Göttinger Universität und die Besuchung des ungarischen Filmarchivs gefallen. Meiner Meinung nach können hier die StudentInenn ihre Sprach- und Schreibfähigkeiten verbessern ... “

 

 

 

Kata Nagy (21), Germanistik - Kommunikatio (III. Jhrg.)


Der PKW- Mitglied Gergely Kun hat mir ganz begeistert über die Spezi und über die Exkursion nach Wien erzählt. Das hat mir Lust gemacht. Danach habe ich mich an der Bildung gemeldet.

Ich glaube, in diesem Semester gehen meine Erwartungen schon in Erfüllung, denn es ist  mehr praxisorientiert als das letzte. Teamarbeit, zahlreiche Möglichkeiten, Einblick ins Kulturmanagement, Projektorganisation. ..."