Vierte Staffel‎ > ‎

SGU 4x14 - Im Anmarsch

Die Flotte der Erde sucht weiterhin nach der Odyssey. Inzwischen erfahren Rush und Greer unabhängig voneinander von einer weiteren Bedrohung für die Destiny …


Zusammenfassung                                                                                                        

Die Daedalus, die Apollo und die Sun Tzu fallen aus dem Hyperraum. An Bord der Daedalus will Colonel Caldwell wissen, ob ein Schiff in der Nähe ist. Der erste Offizier, Major Pearce, antwortet, dass man eine seltsame Strahlungsquelle entdeckt hat. Man kann sie allerdings nicht genauer bestimmen, da sie von den Sensoren nicht erfasst werden kann. Caldwell will so dicht wie möglich an die Quelle heranfliegen. Daraufhin zeigt Crewmitglied Lieutenant Cadman auf einen großen Bildschirm, auf der man die drei Erdschiffe vor einer riesigen Nebelwand erkennen kann. Sie meint, dass in der Strahlung die Sensoren gestört werden, und dass sie deshalb nur das erfahren haben, was hier angezeigt wird. Pearce entdeckt nun doch ein kleines rundes Objekt ein Stück außerhalb der Strahlung. Über eine Funkleitung meint Colonel Ellis, dass die Apollo bereits auf dem Weg dorthin ist.

 

Greer rennt durch einen felsigen Dschungel. Er duckt sich immer wieder vor blauen Schüssen, die ihn verfolgen. Einige Alienjäger (siehe SGU 1x11) schwirren über ihm hinweg. Plötzlich erreicht er eine große Lichtung, die von einer Basis ausgefüllt wird. Greer erkennt hunderte durchsichtige Wasserrohre an der Außenhaut. Plötzlich wird er von einem blauen Schuss getroffen. Etwa ein Dutzend Aliens kommen aus dem Wald, über ihnen fliegen die Jäger auf ein gigantisches fliegendes Objekt zu.

 

Rush zeigt Scott eine Aufzeichnung. Es ist ein drei Zeilen langer Text. Rush erklärt Scott, dass er die Ereignisse zwischen dem Verlassen der vorigen Galaxie und dem Erreichen dieser beinhaltet. Dann blättert er einen Bericht zurück. Er geht über eine Seite hinaus, und beschreibt den Erstkontakt zu den Escuzinen. Scott fragt, was mit dem Kommandoschiff der Aliens sei. Rush antwortet, dass die Destiny ihm nie begegnet ist. Scott will wissen, ob die Destiny verfolgt wird. Rush verneint, erklärt aber, dass die Sensoren während der Reparatur offline waren, und dass die Escuzinen-Sensoren nur innerhalb des Asteroidenfelds funktionierten. Scott fragt, was das mit dem Kommandoschiff zu tun hat. Rush erklärt, dass sich in der Nähe eine Nebelwolke befindet, den die Langstreckensensoren der Destiny nicht durchdringen können, und den sie deshalb anfliegen wird. Er erzählt weiter, dass die Zeit der Reparatur für das Kommandoschiff gereicht hätte, um ungesehen in die Nebelwolke zu gelangen.

 

Colonel Ellis steht in einem Labor. Plötzlich wird eine große runde Kugel hinein gebeamt. Ihr Durchmesser beträgt in etwa 20 Zentimeter. Sie ist grau und besitzt ein Goa’uld-Design. Auf ihrer Oberfläche befinden sich seltsame Muster, die wie ein grobmaschiges Netz aussehen, dass in sechs identische Teile geschnitten wurde. Ellis befiehlt der Apollo sofort zu den anderen Schiffen zurückzukehren. Nach einem kurzen Hyperraumflug werden die besten Wissenschaftler der Flotte in das Labor gebeamt. Allerdings weigert sich Lieutenant Cadman bei der Untersuchung zu helfen, da sie mehr über den Strahlungsnebel herausfinden möchte.

 

Greer wacht in einem Wassertank auf. Er hat eine Atemmaske auf und etliche Schläuche sind an seinen Körper angeschlossen. Er spürt ein merkwürdiges Jucken an seinem Unterarm. Also schiebt er seinen Ärmel hoch. Entsetzt stellt er fest, dass statt einer großen Wunde nun graues Narbengewebe seine Haut bedeckt. Es hat sich bereits über seinen kompletten Unterarm ausgebreitet. Erschrocken muss er an Chloe denken. Plötzlich geht in dem Raum vor ihm eine Tür auf. Ein Alien kommt herein und hält eine Tafel hoch, auf der steht: „Wo ist sie?“. Greer schüttelt sich und reist dabei mehrere Schläuche aus seiner Haut. Erschrocken stellt er fest, dass nun Blut aus den Öffnungen läuft. Dieses wird nach kurzer Zeit silbern. Schließlich hört die Blutung auf, und silbernes Narbengewebe bedeckt seine Wunden.

 

Cadman kommt auf die Brücke, auf der sich Colonel Ellis, Colonel Caldwell und Zain Sheng, der Kommandant der Sun Tzu, unterhalten. Sie meint, dass sie ihnen etwas zeigen muss. Sie tippt etwas in einer Konsole ein, und ein Bild der seltsamen Kugel erscheint, daneben ein relativ genaues Bild des Strahlennebels. Das Muster auf der Kugel beginnt rot zu blinken, gleichzeitig beginnen einige Arme des Nebels zu leuchten. Caldwell bemerkt, dass es dasselbe Muster ist. Ellis meint, dass der Nebel aus zwei Kugeln besteht. Cadman erwidert, dass zwei Kugeln, wie die, die sie gefunden haben, den Nebel erzeugt haben. Sie erzählt weiter, dass die Strahlung Energie absaugt und gleichzeitig erzeugt. Dadurch kann es bei Raumschiffen zu Energiespitzen und Stromausfällen kommen, die das Schiff schlimmstenfalls explodieren lassen. Jedoch kann ein Mensch völlig unbeschadet durch so einen Nebel gehen. Caldwell will wissen, ob die Hammond in dem Nebel ist. Cadman meint, dass sie das nicht sagen kann, ohne in den Nebel zu gehen. Sie erklärt aber, dass man, sobald man die Kugel genauer untersucht hat, möglicherweise einen Neutralisator für die Strahlung herstellen könnte. Sie fügt an, dass dies aber ein paar Monate dauern könnte. Sheng erklärt, dass sie der Odyssey nicht finden können, da man das Ortungssignal deaktiviert hat. Die drei Schiffe kehren deshalb zur Erde zurück.

 

Wichtige Stichpunkte                                                                                                   

·         Greer wird mit dem Alienvirus infiziert, den auch Chloe hatte. Bei ihm wächst das Narbengewebe aber schneller.

·         Die Suche nach der Odyssey und der Hammond wird abgebrochen.

 

Dialogzitate                                                                                                                     

(Rush zeigt Scott den Bericht über den Flug zwischen den Galaxien)

Scott: Da fehlt aber was, oder?

(Rush zeigt Scott den vorangegangenen Bericht)

Scott: Da fehlt aber einiges! Ganz sicher!


<< Staffel 3                                                   Staffel 4                                                 Staffel 5 >>
12
34567891011121314151617181920
Comments