Zum Verlag



Scidinge Hall ist ein Verlag, der vorrangig zu naturmythischen Themen publiziert. Er wurde 2002 als Eigenverlag in Jena ins Leben gerufen. Sein Name bezieht sich auf den Thronsaal des alten Thüringer Königreichs auf der Burg Scheidungen. Nach sieben Jahren wurde Scidinge Hall am 1. September 2009 durch die Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich als 'selbständiger' Schweizer Literatur-, Kunst und Literaturverlag anerkannt. Nach weiteren sieben Jahren - und nach 25 Veröffentlichungen in der Schweiz - siedelte Scidinge Hall am 19.9.2016 als 'eigenes Gewerbe' nach Tübingen um.

Das Emblem des Verlages wurde nach der Graphik "Schlangenfüßige Göttin" des gleichnamigen Zyklus von Walter Werneburg (1922-1999) gestaltet. Das Symbol basiert auf einer skythischen Fibel.