Internatsverein‎ > ‎

Gründung

Gründungsgeschichte

1977 wurde zwischen der Marktgemeinde St.Johann in Tirol, und der Republik Österreich eine Vereinbarung getroffen, worin sich die Marktgemeinde St.Johann verpflichtete in Zusammenhang mit dem Neubau der Fremdenverkehrsschule ein Internat bis zu 100 Plätzen zu errichten.

Im Schuljahr 1985/86 übernahm Frau Mag.Ingrid Nachtmann die Leitung der TSSchule und der Vertrag wurde aktiviert, ein Internatsverein wurde gegründet.

Die damalige Konstellation ergab es, dass unter Dipl.Ing.Ludwig Partl, Bürgermeister der Marktgemeinde St.Johann/T, Komm.Rat Wolfgang Hagsteiner, Obmann der Fachgruppe Gastronomie in der Tiroler Wirtschaftskammer und Christian Huber, Landesrat für Wirtschaft im Tiroler Landtag, dieses Projekt realisiert werden konnte.

Ein geeignetes Objekt -  das Hotel Sonnenhof, das zu diesem Zeitpunkt zum Verkauf stand, wurde gefunden.

Es sollte als Internat aber auch als Lehr- und Schulhotel geführt werden.

Es gelang den Betreibern dieser Idee - Institutionen wie Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer von der Sinnhaftigkeit dieses Vorhabens zu überzeugen.

1989 wurde das Objekt durch Bund, Land, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Marktgemeinde St.Johann/T erworben und ging in den grundbücherlichen Besitz der Marktgemeinde St.Johann über, mit der Verpflichtung ein Internat zu führen.

Der bereits bestehende Internatsverein übernahm die Aufgabe mit der Marktgemeinde St.Johann das Objekt zu betreiben.