News‎ > ‎

Beer form "Fucking Hell"

veröffentlicht um 01.04.2010, 03:01 von Sebastian Kleinen   [ aktualisiert: 01.04.2010, 03:05 ]
Zwar nicht aus der Hölle, aber aus Fucking in Österreich kommt im September ein neues Bier auf den Markt. Ein Helles - natürlich!

Nach einiger Aufregung um den Namen des Bieres stellte das europäische Markenamt (HABM) jedoch klar, dass die Eintragung einer Mark nicht dadurch verboten werden könnte, nur weil der Name "in anderen Sprachen eine zweideutige Bedeutung" hat.

Warum auch die Aufregung, schließlich heißt das Helle aus Erdingen auch Erdinger Hell. Warum also kein Helles aus Fucking.

Fucking hatte schon oft für Schlagzeichen gesorgt. So sind alle Ortsschilder in Fucking einbetoniert, um sie gegen Diebstahl zu schützen.
Die Einwohner des Ortes lehnten 2004 in einem Referendum den Vorschlag einer Namensänderung ab.
Und dies auch aus gutem Grund: Nun zeigt Fucking der Welt, dass man mit einem Namen, der aus erster Sicht straft, ein Marketing betreiben kann, von welchem andere Kommunen nur träumen.

Quelle: (afp)
Comments