Biertests‎ > ‎

Richrath`s Original Landbier

Das Richrath`s kommt aus dem Hause Bolten in Korschenbroich, wie das Bier jedoch zu seinem Namen kommt ist nicht ersichtlich. Es ist laut Aufschrift mit Liebe gebraut, nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 mit Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen und Hopfenextrakt. Unfiltriert abgefüllt in einen 0,33l Bügelstubbi. Woher ein Bier aus Korschenbroich den Stempel „Dat Kölsche Hätz“ verdient, bleibt ebenfalls offen. Der Alkoholgehalt pendelt sich bei 4,9 Volumenprozent ein. Genug schwadroniert, kommen wir zum Aussehen des Bieres, nachdem es in eine 0,2l Tulpe gegossen wurde. Hier zeigt sich der leicht trübe Gerstenweizensaft mit einer stabilen Schaumkrone von grobperliger und cremiger Konsistenz. Der Geruch ist süßlich, die Kohlensäure nicht sehr hoch. Geschmacklich zeigt sich eine leichte Säure und ein Anflug von Apfelsinenschale. Leider ist der Abgang ist schnell verflogen. Trotz der Resthefe kommt diese nicht heraus. Insgesamt doch eher laff im Geschmack. Von allem nur ein Bisschen.

Eigenschaft

0

1

2

3

4

5

herb

X

 

 

 

 

 

süffig

 

 

X

 

 

 

wässrig

 

X

 

 

 

 

würzig

 

X

 

 

 

 

Bitter

 

X

 

 

 

 

sauer

 

X

 

 

 

 

frisch

 

X

 

 

 

 

fruchtig

 

Apfelsinen-schale

 

 

 

 

hopfig

 

X

 

 

 

 

kräftig

 

X

 

 

 

 

malzig

X

 

 

 

 

 

muffig

X

 

 

 

 

 

perlig

 

 

X

 

 

 

süß

 

X

 

 

 

 

hefig

X

 

 

 

 

 

rauchig

X

 

 

 

 

 

parfümiert

X

 

 

 

 

 

karamellig

X

 

 

 

 

 

salzig

X

 

 

 

 

 

mild

 

 

X

 

 

 

 

Subjektive Bewertung: Ein ausgewogenes Bier, wenn man es nett formulieren möchte. Ausgewogen in Hinsicht auf die gleichmäßigen Geschmacksanteile, was dies eher zu einer Art Brei werden lässt. Nichts will so wirklich in den Vordergrund treten. Daher auch nur eine etwas bessere als ausreichende Note: 3-

Dieses Bier wurde zum Test gestiftet von Johanna Hilger. Vielen Dank dafür!
Comments