Biertests‎ > ‎

Mühlen Kölsch

Das Kölsch aus der Brauerei zur Malzmühle in Köln hat einen Alkoholgehalt von 4,8 %

In unserem Test handelte es sich um ein frisch gezapftes aus dem Brauereiausschank in Köln.

Flaschenform:

 

Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Naturhopfen

 

Reinheitsgebot: dt.

 

Zum Aussehen:

Abfüllung des Bieres erfolgte in eine 0,2l Kölschstange

Schaumkonsistenz/-art: mittel und cremig

Farbe: goldgelb

Trübung: keine

Kohlensäuregehalt: mittel

 

Der Geschmack:

 

Ein sehr süffiges und frisches Bier mit einer leichten süße und Würzigkeit.

Weitere Eigenschaften entnehmen Sie bitte der Tabelle.

Die Tabelle stellt die Eigenschaften des Bieres in einer Skala von 0 bis 5 dar. Hierbei steht 0 für „gar nicht“ und 5 für „sehr viel/stark“

 

Eigenschaft

0

1

2

3

4

5

Herb

x

 

 

 

 

 

Süffig

 

 

 

 

x

 

Wässrig

 

x

 

 

 

 

Würzig

 

 

x

 

 

 

Bitter

x

 

 

 

 

 

Sauer

x

 

 

 

 

 

Frische

 

 

 

x

 

 

Fruchtig

x

 

 

 

 

 

Hopfig

x

 

 

 

 

 

Kräftig

 

 

x

 

 

 

Malzig

 

x

 

 

 

 

Muffig

x

 

 

 

 

 

Perlig

 

x

 

 

 

 

Süße

 

x

 

 

 

 

Hefig

x

 

 

 

 

 

Rauchig

x

 

 

 

 

 

Parfümiert

x

 

 

 

 

 

Karamell

x

 

 

 

 

 

Salzig

x

 

 

 

 

 

Mild

 

 

x

 

 

 

 

Der Geruch:

Intensiv und angenehm getreidig.

 

Zusammenfassende subjektive Bewertung:

Ich muss zugeben, dass ich beim Mühlenkölsch etwas voreingenommen bin. Für mich ist es das mit abstand beste Kölsch. Zum Glück war ich nicht alleine im Brauhaus, weshalb wir euch dank unserer Durchschnittsmeinung zu einem hoffentlich recht objektivem Endergebnis gekommen sind. Aber ich schreibe nun mal diesen Bericht und daher lasse ich es mir auch nicht nehmen ein Loblied auf dieses Bier zu singen. Besonders an diesem Bier ist, dass es geschmacklich nicht zu verwechseln ist und im ganzen ein sehr rundes Gesamtbild abgibt. Trinkt man das Bier nicht im Brauhaus, kommt es in sehr ansprechenden Flaschen daher, in der 0,5l Variante in Euro 2 und in der 0,33l Größe in an Stabgranaten erinnernde Steini ähnlichen Flaschen. (leider kenne ich den Namen für diese Flaschenform nicht und währe daher für Infos dazu dankbar)

 

Letztendlich sind wir mit 5 Personen zu einer Durchschnittsnote von 1,5 gekommen, auch wenn ein Tester das Bier nur durchschnittlich fand.

Comments