Biertests‎ > ‎

Dom Kölsch

Das Kölsch der Dom-Brauerei GmbH hat einen Alkoholgehalt von 4,8% und ist aus Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfenextrakt und Hopfen nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut.

 

Aussehen:

Das Kölsch kommt in einer 0,33l Longneck-Flasche daher. Eingeschenkt haben wir es in die für ein Kölsch typische 0,2l Stange. Der Schaum hat eine mittlere Konsistenz und ist grob perlig. Das Bier ist gelb, klar und hat einen mittleren Kohlensäuregehalt.

 

Geschmack:

Das Kölner Dom ist ein mildes, sehr süffiges aber auch wässriges Bier mit einer angenehmen Frische. Weitere Eigenschaften entnehmen Sie der Tabelle.

 

Die Tabelle stellt die Eigenschaften des Bieres in einer Skala von 0 bis 5 dar. Hierbei steht 0 für „gar nicht“ und 5 für „sehr viel/stark“

 

Eigenschaft

0

1

2

3

4

5

Herb

 

x

 

 

 

 

Süffig

 

 

 

 

x

 

Wässrig

 

 

 

x

 

 

Würzig

 

x

 

 

 

 

Bitter

x

 

 

 

 

 

Sauer

x

 

 

 

 

 

Frische

 

 

 

x

 

 

Fruchtig

x

 

 

 

 

 

Hopfig

x

 

 

 

 

 

Kräftig

 

 

x

 

 

 

Malzig

x

 

 

 

 

 

Muffig

x

 

 

 

 

 

Perlig

 

 

x

 

 

 

Süße

x

 

 

 

 

 

Hefig

x

 

 

 

 

 

Rauchig

x

 

 

 

 

 

Parfümiert

x

 

 

 

 

 

Karamell

x

 

 

 

 

 

Salzig

x

 

 

 

 

 

Mild

 

 

 

x

 

 

 

Geruch:

Angenehm mit einem hauch Getreide.

 

Zusammenfassende subjektive Bewertung:

Ein überdurchschnittliches Kölsch, welches sich gut trinken lässt. Auf eine stärker zur 2 oder zur 3 tendierende Note konnten wir uns nicht einigen, daher: 2,5

Comments