Kurze Geschichte der Sakramente

Das Wort Sakrament hatte lange Zeit verschiedene Bedeutungen. Im alten Rom bedeutete es „Fahneneid” und „Prozeßsteuer” , bei den Kirchenvätern auch "Glaubensbekenntnis”, ”Heilswahrheit” oder ”Symbol” . Angewandt wurde dieses Wort erstmals im 3.Jahrhundert n.Chr auf zwei von unseren heutigen Sakramenten, nämlich Taufe und Eucharistiefeier. Jesus, der als gebürtiger Jude mit jüdischen Riten vertraut war, setzte die Eucharistie bewusst als ein Zeichen der Erinnerung an ihn und seine Gegenwart ein. Im Brot und im Brechen des Brotes soll nicht nur sein Handeln im Kreise der Jünger präsent werden, sondern er selbst wird auch heute unter uns gegenwärtig. Er selbst ist in diesem Augenblick wirklich da. Den Taufritus, der vermutlich von der Taufbewegung seines Vorläufers Johannes bereits vor Jesus bekannt war, hat Jesus bewusst übernommen und selbst als Sakrament eingesetzt. Erst im 12.Jahrhundert wurde der Begriff „Sakrament” auf die heutigen sieben Sakramente erweitert und festgelegt.

http://mariaherz.blogspot.co.at/