Rothlicht‎ > ‎aus der region‎ > ‎

Neu in Roth: Arabische Lebensmittel

veröffentlicht um 01.11.2017, 08:35 von Roman Hauzenberger
ROTH – Schon die zweite Geschäftseröffnung binnen einer Woche in der Münchener Straße: Vor kurzer Zeit eröffnete dort der „Alrasched Lebensmittelmarkt“.

 

Im Gebäude, das den Rotherinnen und Rothern in den letzten Jahrzehnten besser als „Briefmarkenhaus“ bekannt war, hat sich nunmehr Mdyan Alrahhal niedergelassen. Nach einer völligen Umgestaltung des bisherigen „Briefmarkenhauses“ finden sich dort nun Lebensmittel und Spezialitäten aus dem arabischen Raum, die Mdyan Alrahhal täglich vom Großmarkt aus Nürnberg bezieht – gerne werden auch Bestellungen angenommen, die dann am nächsten Tag entsprechend verfügbar sind. Das Angebotsspektrum reicht von Süßem bis zu Saurem, von Speisen bis zu Getränken, von Frischem bis zu Konserven usw.

 

Herr Alrahhal kam vor rund drei Jahren, zusammen mit seiner Familie, als Flüchtling aus Syrien über München nach Heideck, wo die mittlerweile siebenköpfige Familie auch weiterhin lebt. Als „gelernter“ Jurist hat Mdyan Alrahhal, nach dem Erwerb des deutschen Führerscheins, bei einem bekannten Heidecker Bäckereibetrieb als Fahrer gearbeitet und nun in der Kreisstadt den Schritt in die Selbständigkeit getan.

 

Nachdem Roths Bürgermeister Ralph Edelhäußer bei den Süßigkeiten etwas „zugeschlagen“ hatte, wünschte er dem Existenzgründer für die Zukunft alles erdenklich Gute. "Ein Beispiel, wie Integration funktioniert! - Respekt!", so Edelhäußer weiter.
Comments