Rothlicht‎ > ‎aus der region‎ > ‎

Gestern noch „Ganesha“, heute genießt man Indisch im „Punjabi“

veröffentlicht um 14.01.2018, 10:32 von Roman Hauzenberger
ROTH – Im ehemaligen „Café Fuchs“ in der Rother Hauptstraße fand mit dem Restaurant „Punjabi“, welches mit seinem exotischen Flair und kulinarischen Köstlichkeiten lockt, vor kurzem ein Neubezug statt. 
Der aus dem indischen Bundesstaat Punjab stammende Besitzer Daler Singh Sahi eröffnete in Zusammenarbeit mit den Immobilieneigentümern Günter und Anita Fuchs Ende November 2017 das traditionell eingerichtete Lokal mitten im Zentrum von Roth. Mit Herrn Sahi gewinnt Roth nicht nur einen Neubürger, sondern auch eine größere Vielfalt an Genuss, da in der traditionellen Speisekarte sogar Vegetarier und Veganer ein adäquates Gericht finden werden.

Als „feinen Zug“ bezeichnete Roths Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer, bei einem Besuch des Restaurants, dass bereits erworbene Gutscheine des ehemaligen Lokals namens „Ganesha“ trotz des Besitzwechsels, eingelöst werden dürfen. Der Erhalt der indischen Esskultur erfreut nicht nur Roths Ersten Bürgermeister, sondern auch die Gäste aus Nah und Fern, die das reichhaltige Angebot sicherlich gerne ausprobieren wollen.
Comments