Rothlicht‎ > ‎aus der region‎ > ‎

Erfolgreiche Wochenenden in der Luft

veröffentlicht um 01.11.2017, 08:32 von Roman Hauzenberger
Büchenbach/Gauchsdorf – Seit Jahren zeigen die Segelflugpilotinnen und Piloten der Fliegervereinigung Schwabach-Büchenbach ihr Können bei Streckenflügen oder jedes Wochenenden bei ihren Flügen in Franken und Deutschland. Bei Wettbewerben Mitte September und Anfang Oktober konnten die jungen Segelflugpiloten ihr Können unter Beweis stellen. Die hohe Qualität der Ausbildung sowie der Erfolg der Jugendarbeit in der Fliegervereinigung ermutigen zu weiterem Engagement.

 

Mitte September fand das fränkische Jugendvergleichsfliegen im Segelflug statt. Bei diesem Wettbewerb stellen Flugschüler und Piloten unter 25 Jahren ihr praktisches Können, als auch ihr theoretisches Wissen im Wettkampf unter Beweis. Austragungsort war der Flugplatz der LSG Hersbruck. Milo Drozynski und Miklas Dänzer vertraten dabei erfolgreich die Fliegervereinigung. In der Einzelwertung konnten sie Platz 8 und Platz 12 von 19 Teilnehmern belegen. Im Team standen am Ende die Schwabacher sogar mit Platz 3 auf dem Siegertreppchen. Mit den belegten Plätzen qualifizierten sich beide für das anschließende bayrische Jugendvergleichsfliegen am 7. und 8. Oktober in Saal an der Saale. Bei herausfordernden Wetterbedingungen in Bezug, auf Wind, konnten sie auf diesem Wettbewerb Platz 12 und 13 belegen. In der Vereinswertung schaffte es das Schwabacher Team, unter der Leitung ihres Fluglehrers Michael Schnug, sogar Platz 5 zu erzielen.

 

Am selben Wochenende war Dirk Rüdinger, seines Zeichens Ausbildungsleiter Segelflug bei der Fliegervereinigung, selbst als Teilnehmer am Flugplatz Ansbach-Petersdorf vertreten. Dort fand der erste bayrische Doppelsitzer Kunstflugwettbewerb im Segelflug statt. Neben dem Schwabacher Team waren auch Teilnehmer aus ganz Bayern und Baden-Württemberg am Start. Gefordert war bei dem Wettbewerb das Durchfliegen eines bekannten Programms mit verschiedenen Kunstflugfiguren. Ergänzend dazu mussten die Teams zwei ihnen unbekannte Programme kurzfristig einstudieren und abfliegen. Die Wetterbedingungen waren mit einer sehr niedrigen Wolkendecke und starkem Wind für die Teilnehmer sehr herausfordernd. Der erste Flug des Schwabacher Teams am Vormittag wurde daher annulliert. Am Nachmittag hatten sich die Bedingungen soweit verbessert, dass mit einem verkürzten Programm bestehend aus Loopings, Rollen und Rückenflug alle Teilnehmer zwei Flüge absolvieren konnten. Am Ende belegte Dirk Rüdinger den 5. Platz in der Kategorie Sportsman.

 

Die Erfolge an diesem Wochenende sowohl im Bereich der Jugend als auch bei den erfahrenen Piloten zeigen, welch hohes Niveau in Bezug auf Ausbildung und fliegerische Qualität am Flugplatz unter dem Heidenberg geboten wird.

 

Adresse des Flugplatzes: Flugplatzstraße 17, 91186 Büchenbach, Ortsteil Gauchsdorf

Comments