Rothlicht‎ > ‎aus der region‎ > ‎

10 Jahre viel Freude und sorglose Stunden

veröffentlicht um 19.08.2017, 11:09 von Roman Hauzenberger
Büchenbach/Gauchsdorf – Es ist ein faszinierendes Gefühl einmal die Welt und insbesondere den Heimatort von oben zu sehen. Gäste der Fliegervereinigung Schwabach-Büchenbach steigen nach ihren Flügen immer mit großen Augen und noch völlig überwältig aus den Maschinen. Doch es gibt im Leben leider auch die andere Seite. Insbesondere gilt dies für Kinder, die unter einer Krebserkrankung leiden. Um den Kindern und ihren Familien, zumindest für ein paar Stunden, einen sorglosen Tag mit Freude und neuen Eindrücken schenken zu können, veranstaltet die Fliegervereinigung jährlich einen eigenen Flugtag für die Elterninitiative krebskranker Kinder Nürnberg e.V.. In diesem Jahr konnte am 15 Juli schon das 10jährige Jubiläum gefeiert werden.

Für Piloten ist es selbstverständlich gesundheitlich fit zu sein. Für Kinder, die unter einer Krebserkrankung leiden, ist dies leider nicht der Fall. Die Erkrankung belastet aber nicht nur die kleinen Patienten, sondern auch deren Eltern und Familien. So muss der normale Arbeitsalltag ebenso gemeistert werden, wie auch andere Geschwister im Familienverbund nicht zu kurz kommen sollen. Dazu gesellen sich Themen mit Krankenkassen oder die Organisation von Arzt- und Klinikterminen. Über allem steht die Sorge um das eigene Kind und den Verlauf der Krankheit. Freude und sorglose Stunden werden dabei zu einem seltenen Gut.

Die Piloten der Fliegervereinigung Schwabach-Büchenbach wollen dazu einen kleinen Beitrag leisten, um den Kinder und Familien diese Chance zu ermöglichen. Am 15. Juli konnten daher 30 Kinder und deren Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde wieder sorglose Stunden genießen. Sie waren von den Piloten eingeladen einen Blick von weit oben auf ihren Ort oder ihr zu Hause zu werfen. Manche Kinder waren sogar so begeistert, dass gleich ein zweiter Flug angeschlossen wurde.
Neben dem Flugprogramm war aber auch für das leibliche Wohl gesorgt. So konnten die Gäste neben einem leckeren Mittagessen, sich auch am aufgebauten und umfangreichen Küchenbuffet bedienen.

Am Ende des Tages gab es bei den Gästen der Elterninitiative nur zufriedene Gesichter. Von Seiten des Vorstands der Elterninitiative wurde daher auch der Wunsch nach einer Wiederholdung der Veranstaltung im folgende Jahr geäußert. Natürlich war es den Piloten und Helfern der Fliegervereinigung eine Ehre diesen Wunsch auch im nächsten Jahr zu erfüllen.

Adresse des Flugplatzes: Flugplatzstraße 17, 91186 Büchenbach, Ortsteil Gauchsdorf

Text :             Ralf Dänzer
Fotos:        Irina Satzinger
Bei Rückfragen:     Ralf Dänzer,
Telefon:         0177-2380245,
E-Mail:         ralf.daenzer@gmx.de


Zusatzinformation Elterninitative krebskranker Kinder Nürnberg e.V. (http://www.ekk-nuernberg.de)

Die Elterninitiative wurde im Jahre 1981 von Eltern krebskranker Kinder gegründet. Das Ziel ist es betroffenen Familien psychische und soziale Hilfe anzubieten, die kinderonkologische Abteilung der Cnopf‘schen Kinderklinik nach Bedarf finanziell zu unterstützen und die Forschung gegen Krebs im Kindesalter zu fördern.
Zu der damaligen Zeit betrat die Elterninitiative Neuland, insbesondere in der Zusammenarbeit mit der Cnopf‘schen Kinderklinik in Nürnberg. Vieles ist in der Zwischenzeit selbstverständlich geworden. Zahlreiche Angebote zur Betreuung und Unterstützung der betroffenen Eltern und Kinder haben sich mittlerweile entwickelt. Natürlich gehört auch die finanzielle Beteiligung des Vereins an der materiellen und personellen Ausstattung der onkologischen Abteilung „Station Regenbogen“ dazu und belegen das Wirken der Elterninitiative überzeugend.
Die Elterninitiative finanziert sich durch Spenden unter den folgenden Daten.
Spendenkonto: Sparkasse Nürnberg | IBAN: DE92 7605 0101 0001 9079 20 | BIC:SSKN
Comments