1810 - 2010 ...und die Romantik lebt. 
Fotografieprojekt zum Thema Romantik von Susanne Schumacher: Modelle zum Thema Romantik gesucht! 
Wer kommt als Modell in Frage? Ganz selten ist ein Wettbewerb derart offen. Das Alter spielt keine Rolle. Ob männlich oder weiblich – egal. Wie groß er oder sie ist, Ihr Gewicht? Ganz egal! Schön, wenn Sie in Ihrer Kleidung zum Thema Romantik etwas besitzen. Ich möchte gern Fotografien zum Thema - 1810 - 2010 ...und die Romantik lebt - für ein bundesweit ausgeschriebenes Künstlerprojekt erstellen, zudem ich Modelle suche.

Die Idee: Ich möchte Menschen in historischer Kleidung portraitieren, in Burgdorf vor historischer Kulisse in diesem Jahr, da viele Burgdorfer Häuser 200 Jahre nach dem Brand entstanden sind. Diese Fotos kommen dann in eine professionelle Ausstellung. In dieser Ausstellung werden weitere Künstlerinnen aus ganz Deutschland ihre Projekte zum Thema Romantik zeigen.

Nur ein Kriterium zählt, Ausstrahlung und Motivation, um sich in dieses Projekt einzufühlen. Ein spannendes, interessantes Gesicht, und Kleidung, die zur Romantik paßt. Bewußt arbeite ich bei diesem Projekt nicht mit Profi-Models, damit die Fotos möglichst authentisch wirken.

Können Sie damit Geld verdienen? Leider nein. Aber Sie werden viel Spaß haben. Einmal erleben, wie ein Fotografieprojekt abläuft und danach Fotos von dem Event erhalten und schließlich werden Sie in einer Ausstellung zu sehen sein, an dem Sie selbst als Model dabei waren.

Lust, mitzumachen? Dann bewerben Sie sich. Bis spätestens 30. Juni mit einem aussagekräftigen Foto unter susischumacher@googlemail.com
Als Betreff "Romantik" angeben, und in einem oder zwei Sätzen etwas über Ihre Person erläutern und wie und womit Sie dabei sein werden.

Eine Jury wird die Bewerbungen sichten und dann entscheiden, welche Kandidaten zum endgültigen Casting eingeladen werden.

Sie müssen kein Fotomodell sein, auch nicht in einem historischen Kostüm sich zeigen, sondern schauen, ob was eventuell aus ihrem Schrank zu diesem Thema passt. Eventuell ein historischer Schirm, Strohhut, ein passendes Kleid, ein Anzug, ein Zylinder, Menschen mit einem historisch aussehenden Bart sind willkommen, Kinder in romantischer Kleidung, ... eventuell verfügen Sie ja über Kostüme vergangener Zeiten und können diese für für das Event zur Verfügung stellen. Vielleicht schneidern Sie noch etwas für diesen Tag im Juli.

Projektbeschreibung: 

Die Grundthemen der Romantik sind Gefühl, Leidenschaft, Individualität und individuelles Erleben. 
Die Romantik ist eine kulturgeschichtliche Epoche, die vom Ende des 18. Jahrhunderts bis weit in das 19. Jahrhundert hinein dauerte und sich insbesondere auf den Gebieten der bildenden Kunst (1790–1840), der Literatur (1795–1848) und der Musik (Kernphase 1820–1850) äußerte.
Im heutigen, allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet der Begriff Romantik mit dem Adjektiv romantisch die Eigenschaft einer Sache oder eines Ereignisses, Menschen mit Liebe und Sehnsucht zu erfüllen, so etwa in den Wortverbindungen „romantische Liebe“, „romantische Musik“ oder „ein romantischer Brief“.
Zur massenhaften Ausbreitung der Romantik kam es als am Ende des 18. Jahrhunderts, nach einer Ära relativer Ruhe, in der viele Konflikte auf diplomatischem Wege geregelt worden waren, plötzlich die Französische Revolution und Napoleon den europäischen Kontinent mit Kriegen überzogen.
Durch die Industrialisierung fanden große gesellschaftliche Umbrüche statt, die neue Maschinenwelt führte zu Verstädterung und Landflucht, eine unterstellte vormalige Geborgenheit war für die Romantiker in Auflösung begriffen. Die Karlsbader Beschlüsse nahmen die Romantiker auf dem Hintergrund ihrer eher individualistischen Grundeinstellung zum Anlass, um in Melancholie und in phantastische, unwirkliche oder einfach biedermeierliche Welten zu fliehen und sich so eskapistisch aus dem gesellschaftlichen Leben weitgehend zurückzuziehen oder von ihm ab- und einer kleinstädtischen Idylle zuzuwenden.