Köln Bonner Eisenbahn

Als Rodenkirchen 1906 den Anschluß an die Rheinuferbahn der Köln-Bonner-Eisenbahnen erhielt und der neue Bahnhof eröffnete, führten die Gleise noch über die Höhe am Ortseingang hinweg und östlich am Friedhof Frankstraße vorbei zum Bahnhof Rodenkirchen. Auf einem amtlichen Kartenblatt von 1913/14 sind die Höhenlinien samt der um den Friedhof herum geführten Bahntrasse zu sehen, deren weiter Bogen erst an der Kreuzung Maternusstraße / Ringstraße in die gerade Streckenführung überging.      
Noch die Kartenbeilage zum Kölner Adressbuch von 1925 zeigt die alte Streckenführung der Rheinuferbahn (gepunktete Linie).

Zur Zeit des Hochwassers von 1926 waren der Durchstich westlich des Friedhofs Frankstraße und die Überbückung Frankstraße fertiggestellt und der dann folgende Bruch eines Notdammes Ursache, daß die Rheinfluten bis nach Hochkirchen strömen konnten.

Erst danach wurde die "Dammstraße" aufgeschüttet, die heutige Konrad-Adenauer-Straße.

 
Comments