3. Besonderheit

veröffentlicht um 28.02.2013, 09:10 von RBE Berlin   [ aktualisiert: 01.03.2013, 01:18 ]
Herausragende Besonderheit unseres Vereins ist der Verzicht auf ein eigenes Bootshaus. Uns hält nichts am Aufbewahrungsort unserer Boote, stattdessen eint uns das Motto:

Unser Bootshaus ist der offene Himmel
und die Weite der Landschaft

Damit fehlte uns zwar ein Punkt zwangsläufiger Begegnungen mit all seinen großen Vorteilen, aber auch Nachteilen - den Pflichten und Finanznöten. Wir konnten unsere Beiträge niedrig halten. Sie brauchten die Abgaben an den Verband kaum zu übersteigen.

Trotzdem gab es im Ring auch Gemeinbesitz:

die Vereinsbibliothek, bestehend aus Flussführern, Gewässerkarten, Kanuliteratur
das Flussarchiv, das unter Dr. Albert aufgebaut wurde, enthält auch Flussbeschreibungen von Ringmitgliedern
ein Vereins-Einerfaltboot, vom Ring beschafft und versichert, für folgende Zwecke

- als Ersatz bei Verlust des eigenen Bootes
- für Gäste

- für RBE-Anwärter zum Ausprobieren

Leihgebühr: 1 DM / Tag

Für das Vereinsboot wurde bereits ein Jahr nach der Vereinsgründung eine Benutzungsordnung verabschiedet. Das mag die Aktivitäten, aber auch die damit eng verbundenen Nöte in der Faltbootfahrerzeit verdeutlichen.


Quelle: Almanach 40 Jahre RBE Berlin, Auszug aus der Jubiläumsansprache 1989 von Dr. Rüdiger Uttech