4.4 Praxistest der RIEGER-Punktewertung

Um dem Leser die Auswirkungen der vorangegangenen Tabellen besser klarmachen zu können, ist ein schneller Wechsel von der Theorie in die Praxis sinnvoll. Zehnkämpfe, bei denen besonders gute oder schlechte äußere Bedingungen herrschen, waren den Statistikern beim Erstellen einer Bestenliste schon immer ein Dorn im Auge, weil sie genau um die Vor- oder Nachteile dieser Wettkämpfe Bescheid wissen. Ihr Dilemma ist allerdings, dass das 1985er-Wertungssystem an dieser Stelle keinen Raum für Flexibilität lässt und die Leistungen trotzdem aufgenommen werden müssen. Anhand dreier Beispiele wird nun die klassische Punktewertung mit dem neuen Wertungssystem nach Rieger verglichen und bei dieser Gelegenheit dessen Notwendigkeit bewiesen.