Wegwerfen oder Reparieren?

es gibt folgende Werkstätten: Elekrto und Fahrrad. Die Holzwerkstatt ist zur Zeit geschlossen.
Bitte informiere dich in der entsprechenden Kategorie.

TIPP: Wenn alle um 18 Uhr kommen, dann kann es sein, dass man schon mal bis zu einer halben Stunde oder Stunde warten muss, bis man dran kommt. Wenn also jemand erst um 18.30 Uhr oder 19 Uhr kommt ist das nicht schlimm. Bis 19.30 werden Reparaturen angenommen.

beiden nächsten Termine der Elektrowerkstatt ist:
im Turmzimmer der Stadtkirche

Mittwoch 31. August
    Mittwoch 28. September
2. Stock der Stadtkirche - TURMZIMMER - gleich gegenüber C&A
der Reparatur Treff Elektro findet statt von 18.00 bis 20 Uhr
Beginn: 18 Uhr
die nächste Termine der Elektrowerkstatt ist:
Im Mehr-Generationenhaus W58
 
Mittwoch 27. Juli 2016
im Mehrgenerationenhaus in der Weikertsblockstr. 58
der Reparatur Treff Elektro findet statt von 18.00 bis 20 Uhr
Beginn: 18 Uhr
Anmeldung der Geräte: 18.00 bis 19.30 Uhr

Weikertsblochstraße 58


Zur Orientierung: Der Ort liegt hiner dem Sana-Klinikum,
in der Nähe der Beethoven-Schule. Mit dem Auto am besten
von der Sprendlinger Landstraße zu erreichen.


TIPP: Wenn alle um 18 Uhr kommen, dann kann es sein, dass man schon mal bis zu einer halben Stunde oder Stunde warten muss, bis man dran kommt. Wenn also jemand erst um 18.30 Uhr oder 19 Uhr kommt ist das nicht schlimm. Bis 19.30 werden Reparaturen angenommen.


Werkstatt: Fahrrad

 Wir wollen nun auch eine gemeinschaftliche Fahrrad-Reparatur anbieten:

Nächster Termin ist : ein neuer Termin steht noch nicht fest
von 15-18 Uhr


Ort: 
Bürgerinitiative Rumpenheim e.V., Landgraf-Friedrich-Straße 1
63075 Offenbach 
Repariert wird während der Öffnungszeiten des
dortigen Cafes von 15-18 Uhr.
Eine Anemldung ist nicht erforderlich. Informationen
über weitere Termine über die Email 
persi@t-online.de 
Ansprechpartner ist Herr: Bruno Persichilli

die Holzwerkstatt

Ab sofort kannst du dich auch bei der Holzwerkstatt melden!
Wir suchen Leute die Holz berufliche bearbeiten (Schreiner, Tischler, Berufschullehrer) zum Aufbau einer Selbst-Hilfe-Holzwerkstatt.

Unter derm Motto: "Du hast einen kaputten Stuhl, dein Regal wackelt? Du brauchst Hilfe beim Sägen und Hobeln? Dann melde dich bei uns ...", wollen wir Hilfe bei der Möbelreparatur anbieten.


Die Holzwerkstatt hat keinen festen Termine du musst dich per Email melden und einen Termin ausmachen, am Besten dein Problem oder deine Hilfestellunggesuch beschreiben, wir sagen dir dann ob das bei uns geht.
Allerdings ist uns unser "Werkstattleiter" zur Zeit abhanden gekommen. Wir suchen einen Nachfolger.

Im Gegensatz zur Elektrowerkstatt entstehen jedoch feste Kosten von 10 Euro pro Stunde für die Werktstatt, sowie für das Material das du besorgen musst.

Übrigens: Neue Dinge können wir derzeit für dich nicht machen, da würde wir mit den Schreiner in der Stadt ganz schön Ärger bekommen. 

Repair Cafe in Frankfurt

Es gibt mittlerweile 3 Repair-Cafe in Frankfurt:


Eines in der KreativWerkstatt des Frankfurter Verbandes:
Und eines in Sachsenhausen.

Bericht vom 1. Repair Cafe in Offenbach am 10. Dez. 2014:

Am Mittwoch, dem 10.12. hatte zum erstem Mal der Reparatur Treff, diesmal mit der Elektrowerkstatt, geöffnet.

Insgesamt sind sieben Leute vorbeigekommen, und manche haben gleiche mehrere Dinge zum Reparieren mitgebracht. Auch waren sechs Leute da, auch aus Frankfurt, die sich anschauen wollten, wie so ein Reparatur-Treff funktioniert.

Am Anfang brummte es ganz schön. Ein Bart-Haar-Schneider, der ziemlich laut war, sollte wieder leise werden. Reparateur Martin nahm sich das Gerät vor. Das Gerät wurde wieder leichtgängig gemacht und brummte etwas leiser. Man einigte sich, dass Bart-Haar-Schneider aber prinzipiell nicht "lautlos" sind.

Ein älterer Herr kam mit seinem Sohn und einem alten Radio, an dem die Beleuchtung hinter der Frequenzwahl nicht mehr leuchtete. Unser Reparateur Walter öffnete erfurchtsvoll das alte Gerät, was schon seine Zeit, fast eine halbe Stunde in Anspruch nahm. Denn alte Geräte sind nicht wie neue Geräte zum schnellen Zusammenbau in Fabriken konzipiert. Für das nächste mal brauchen wir auch Eierkisten, um die vielen Schrauben, die beim zerlegen anfallen, zu sammeln. Eine der drei Minibirnchen leuchtete noch schwach, sodass die anderen Steckplätze überprüft werden konnten. Die neuen Minibirnchen können beim nächsten mal eingebaut werden.


Eine andere Besucherin kam mit ihrer Stereo-Anlage und einem Dreifach-CD-Wechsler. Dieser spielte noch die CDs ab, aber das Schubfach ging auf Knopfdruck nur noch auf, aber nicht mehr zu. Es musste mit etwas Druck hineinbefördert werden, dann gings wieder. Aber das manuelle Reindrücken sollte behoben werden. Das Gerät wurde zerlegt und es wurde überprüft, ob die Tasten an der Gehäusefront noch funktionieren. Sie wurden mit Kontaktspray besprüht, um die Signal-Pegel zu verbessern. Danach ging es wieder an den Zusammenbau. Dann klemmte die Schublande für den dreifach CD-Teller noch mehr als vorher. Aber der Reparateur und die Besucherin waren zuversichtlich. Es wurde alles nochmal gelöst und probiert. Am Ende glitt die Schublande wieder rein und raus.

Die gleiche Besucherin brachte auch ein mehrere Jahre altes Handy mit, welches nicht mehr anzuschalten war. Keiner der Reparateure traute sich zu das Handy zu öffnen, um zu schauen, ob die Platine durchgeschmort war, was die meisten vermuteten, da es laut Aussage der Besucherin nass geworden war. Doch ein Test wurde gemacht. Die Batterie des Mobiltelfons wurde durchgemessen. Diese war total leer. Es wurde der Besucherin geraten, sich eine Batterie eines gleichen Modelles auszuleihen und zu probieren, ob es mit einer neuen Batterie funktioniert. Sie wollte sich melden, falls dies der Fall ist. Wenigstens ein Hinweis und Versuch.

Ein anderer Reparateur bekam einen Fön präsentiert, der nicht mehr lief, weil ein Wackler am Kabel war. Außerdem gab es einen Stabmixer, der stumm blieb. Die Besucherin und der Reparateur kümmerten sich um den Fön. Die Besucherin wurde ganz in unserem Sinne selbst angehalten, Schrauben aufzudrehen und sich den Defekt anzusehen. Das Kabel wurde fachgerecht gekürzt, das Kabelende verlötet und wieder fachgerecht verbunden. Doch, so die Frage der Besucherin, wie bekommen wir das wieder zusammen, denn das Kabel ist im Griff des Fönes verschlungen und verklemmt, damit es beim Ziehen nicht ausreißt. Sicherheit "Made in Germany". - Es dauerte also seine Zeit, den Fön wieder zusammenzuschrauben. Strahlende Gesichter. Den Stabmixer mussten wir leider wieder kaputt mit zurück geben, denn er war noch in der Gewährleistungszeit. Also nicht geeignet für den Repartur-Treff.

Eine andere Besucherin brachte einen 3-Liter-Karton mit Apfelsaft (voll lecker!) und zwei kaputte Tischlampen mit. Martin schaute sich die Lampen an, die Kontakte und Kabel waren alle okay. Es wurde ein Leuchtmittel besorgt, der Wackler konnte nicht direkt an der Lampe sein. So die abschließende Diagnose. Also "Alarm" für das Verlängerungskabel, das die Besucherin zu Hause gelassen hatte. Dieses sollte auf jedenfall vorerst außer Betrieb genommen werden.

Ein anderer Besucher kam mit einem Rollkoffer und einem DVD-Recorder. Das Gerät wurde von uns an einen Fernseher angeschlossen, die rechte Hälfte des Bildes wurde links angezeigt, dann ein schwarzer Balken und die linke Hälfte des Bildes wurde rechts angezeigt und dann war noch alles sehr grün. "Au Backe - unlösbares Problem", bekam ich als Koordinator von allen vier Reparateuren zu hören. Es wurde dann nochmal das Scart-Kabel ausgetauscht um zu schauen, ob es nicht am Kabel liegt. Doch dann, durch die Intelligenz der Gruppe die "rettenden Idee": "Lass uns doch mal das Komponenten-Kabel ausprobieren. Drei Stecker für ROT-GELB-GRÜN und zwei Stecker für den Ton." Und: "Ta da." Ein gestochen scharfes Bild auf dem Fernseher in wunderbaren Farben. - Das Gerät konnte zwar nicht von seinem Defekt befreit werden, aber der Besucher kann sein Gerät nun über ein anders Kabel weiter nutzen.

Eine andere Besucherin brachte eine Canon EOS Digitalkamera, die immer nur ein Bild machte und dann erst komplett ausgeschalten werden musste, um ein weiteres Foto zu machen. Dafür hatten wir niemanden. Aber die Kamera war schon zweimal beim Hersteller und das Objetiv einer anderen Marke wurde auch schon zum Hersteller eingeschickt. Manche Dinge sind einfach zu schwierig.


Insgesamt hat es uns allen viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf den nächsten Termin Ende Januar. Der genaue Termin wir hier in Kürze bekannt gegeben

Kai

Repair Café Offenbach

Repair-Cafe LogoWas macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funk­tioniert? Wegwerfen? Denkste!

Komm ins Repair Café und lass dir zeigen wie ein­fach es ist Dinge wieder zu reparieren! Frage Leu­te, die Ahnung haben!

Was ist ein Repair Café?

Repair Cafés sind ehren­amt­liche Treffen, bei de­nen die Teil­nehmer al­leine oder gemein­sam mit anderen ihre kaputten Dinge repa­rieren. Mitten in der Innen­stadt (Turm­zimmer der Stadt­kirchen­gemeinde, Herrn­str. 44, 2. Stock) findet sich ein Raum, in dem Werk­zeug und Material für alle mög­lichen Repara­turen vor­handen ist*1).

Zum Bei­spiel für Klei­dung, Möbel, elektri­sche Geräte, Spiel­zeug und vieles mehr. Vor Ort sind auch Repa­ratur­experten zugegen: TechnikerInnen, Elek­triker­Innen, Schneider­Innen, Tisch­ler­Innen, aber auch Laien mit Hobby­wissen.

Besucher brin­gen nach Voranmeldung defekte Gegen­stände von zu Hause mit. Oder man bekommt Infor­matio­nen über die Holz- und Metall­werkstatt in der Mathilden­straße von uns. - Manche Dinge können erst nach Be­stellung von Ersatz­teilen (Liefer­zeit bedenken) repa­riert werden.

Es macht des­halb wenig Sinn, ein­fach große und sperrige Dinge mitzu­bringen, wenn sie am glei­chen Tag noch nicht repa­riert werden können. - Erkun­dige dich des­halb bitte vorher tele­fonisch oder per E-Mail.

Im Repair Café machen Sie sich gemein­sam mit einer Fach­frau oder einem Fachmann an die Arbeit. Man kann dort immer eine Menge lernen. Wer nichts zu repa­rieren hat, nimmt sich etwas zur Trinken, eine Tasse Kaffee oder Tee. Oder hilft jemand anderem bei der Repara­tur. Auf dem Lese­tisch liegen ver­schie­dene Bücher zum Thema Repa­ratur und Heimwerken – immer gut als Inspira­tions­quelle.

Wann geht es los?

Wir haben mittler­weile zwei Raum­zusagen erhalten. Die Evan­gelische Stadt­kirche Offen­bach stellt uns ihr Turm­zimmer für das Café und klei­nerer Repara­turen zur Ver­fügung. Eine Hobby­werkrstatt in der Mathilden­straße stellt uns eine Holz und Metall­werkstatt zu einem sagen­haft günstigen Preis von 5 Eur/Stunde zur Ver­fügung. Für Fahrrad-Repara­turen wird noch ein geeig­neter Platz gesucht. Die BUND Orts­gruppe Offen­bach unterstützt das "Repair Café Offen­bach" für 1 Jahr und stellt Anschub­mittel zu Verfügung. (Werk­zeuge, Bücher, etc.)

Zur Zeit suchen wir noch Frei­willige und Helfer, sowie Fach­leute die in ihre Freizeit lust haben mitzumachen.


Wie kann man zu euch kommen?

Der Reparatur-Treff findet in der Herrnstr. 44, Offenbach am Main (2. Stock, im Turmzimmer der Stadtkirche) statt. S-Bahn Marktplatz, Ausgang Berliner Straße. Die Kirche befindet sich gleich gegenüber C&A.

Neue Ter­mine werden hier www.repair-cafe-offenbach.de bekannt gege­ben.

Ansprech­partner: Kai Kotzian




Der Reparatur-Treff-Offenbach ist eine Gemeinschaftsaktion von:



Transition Town Frankfurt


Der BUND Ortsgruppe Offenbach



Mit Unterstützung der
Stadtkirchengemeinde:




Untergeordnete Seiten (5): Flyer Gesucht Um was gehts Web-Links Web-Newsletter