Leseproben‎ > ‎

Sexy Hexy


Ritter Kunz


– Sina Blackwood –

Ritter Kunz, der Drachentöter,
war schon ein großer Schwerenöter.

Er liebte Wein, Weib und Gesang,
gar oft und meistens nächtelang.

War er dann voll, stieg er aufs Pferd,
obwohl die Dame meist begehrt,

dass er im Rausch bei ihr sollt liegen.
Sie möcht’ im Bett ihn gern besiegen.

Doch Kunzens Misstrauen ist begründet,
denn irgendjemand hat verkündet,

die Fräulein seien arge Wesen –
nämlich Hexen – mit nem Besen.

Die könnten zaubern – ganz gemein –
und morgens wäre man ein Schwein.

Kunz dachte: Wär es nur das Eine,
dann würd’ ich gerne mal zum Schweine.

Die haben Sex, da wirst Du blass!
Die treiben’s ohne Unterlass!

Da wär die Nacht dann richtig flott.
Doch mit ner Hex’? Oh Gott, oh Gott…

Die schlachtet dich, bist du nicht gut
und röstet dich auf kleiner Glut.

Kommst in den Kessel noch hinein,
du armes geiles Ritter-Schwein.

Da sieht er vorn ein Lichtlein blinken,
das Fräulein Kunigunde winken.

Es zieht ihn magisch in die Richtung,
zu dem Häuschen auf der Lichtung.

Wie sie hierher kam, ohne Pferd,
ist ihm nicht ein Gedanke wert.

Er fliegt ihr zu wie ein Insekt,
das in dem heißen Licht verreckt.

Nicht mal sein Ross bindet er an,
der heiße, trunkene Rittersmann.

Die Rüstung reißt er sich vom Leib,
stürzt sich wie toll auf dieses Weib.

Sie heizt ihn immer weiter an,
bis er’s kaum noch ertragen kann.

Er gibt sich Müh’ die ganze Nacht,
und trotzdem kommt der Schlaf ganz sacht.

Als er erwacht, ist er perplex.
Er liegt im Bett der schönen Hex’.

An gar nichts kann er sich entsinnen.
Was wird sie wohl mit ihm beginnen?

Es ist schon Mittag! Ei der Daus!
Er will hier weg! Er will hinaus!

Doch ganz so einfach ist das nicht,
weil Kunigundes Lächeln spricht.

Es sagt: Bleib hier, noch eine Nacht.
Dir hat es doch auch Spaß gemacht.

Und schon wird Ritter Kunz ganz warm.
Noch eine Nacht in ihrem Arm!

Das sanfte Streicheln, heiße Küsse!
Der Gipfel aller Hochgenüsse!

Und auch vom Herd da riecht es lecker,
teils nach Braten, teils nach Bäcker.

Sie muss nicht einmal bitte sagen,
denn Kunz knurrt auch schon sehr der Magen.

Dann wird es blass. „Was ist das hier?
Das knusprig braun gebrat’ne Tier?“

Sie lächelt breit.

Das kannst du essen, ohne Sorgen.
Es ist ein Hirsch.

Schwein gibt’s erst morgen.
Comments