Ramana Maharshi

                                               Informationsseite

"Wenn andere Gedanken auftauchen, dann denke den aufsteigenden Gedanken nicht zu Ende, sondern erforsche auf der Stelle: »Wer ist es, dem dieser Gedanke kommt?« Was macht es schon aus, wie viele Gedanken dir kommen? Sobald sich ein Gedanke bildet, erforsche aufmerksam: »Wem kommt dieser Gedanke?« Die Antwort lautet: »mir«. Wenn du weiterforschst: »Wer bin ich?«, kehrt der Geist zu seinem Ursprung zurück und der auftauchende Gedanke verblasst.
Wenn du das ausdauernd praktizierst, wächst die Kraft des Geistes,
in seiner Quelle zu bleiben."
(Ramana Maharshi in: "Wer bin ich?")
counter to blogger

Ramana Maharshi, der große Weise vom Berg Arunachala (1879-1950) verwirklichte im Alter von 17 Jahren spontan das Selbst. Bald darauf verließ er sein Zuhause und lebte bis zu seinem Lebensende am Arunachala in Tiruvannamalai. Angezogen von seiner besonderen Ausstrahlung stellten sich immer mehr Sucher ein, die ihm ihre spirituellen Fragen stellten. Er lehrte vorwiegend Atma Vichara - die Selbstergründung, doch er zeigte auch andere Wege auf. Dabei betonte er allerdings, dass alle spirituellen Wege letztlich in Atma Vichara münden.


neu
A. Osborne: Ramana Maharshi und der Weg der Selbstergründung

Print und ebook


Bücher

Leben Ramana Maharshis

Werke

Gespräche

Erinnerungen

Schüler