Am 17. Mai 2016, dem Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie setzten Schwule und Lesben, Bi und Trans*Menschen, deren Freunde, Kollegen, Eltern und Geschwister in vielen Städten der Welt ein buntes Zeichen - sie ließen Luftballons mit persönlichen Botschaften in den Himmel steigen. 

An diesem Tag vor 26 Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel gestrichen. 

2016 fand Rainbowflash in Sankt Petersburg, Bremen, Köln, Chemnitz, Berlin, Dresden, Görlitz, Hannover, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Plauen, Pirna, Schneeberg, Stuttgart, Moskau, Hamburg und vielen anderen Städten statt.

Ein Paar Fotos gibt´s hier http://www.lsvd-blog.de/?p=12983