Harrier Tie-down Pad

Nach der Ankunft der Harrier Staffeln 3 und 4 Ende November 1992 baute das Staatliche Bauamt Wesel im Auftrag der Briten für Triebwerkstests einen speziellen Testbunker ("Di-Tuner")am nord-westlichen Ende der Runway, der nach modernsten Gesichtspunkten schallisoliert war. Das Gebäude war mit speziellen schallschluckenden Materialien ausgekleidet. Mit stabilen Ketten wurde das Flugzeug über einem Rost befestigt. Dann wurde das Triebwerk bis zur Volllast strapaziert. Von außen ließen sich bei den zahlreichen Triebwerkstests nur noch schwache Geräusche wahrnehmen. Ein Segen für die unmittelbaren Anwohner.

After the arrival of the Harrier Squadrons 3 and 4 from RAF Gutersloh a special building for engine tests was built north of the west end of the runway and finished in March 1993.

Harrier GR7 im Teststand
Harrier GR7 im Teststand

Fotos aus der Bauphase

Richtfest