Geschichte‎ > ‎

1973

10 Field Squadron RE

Januar 1973 

10 Field Squadron Royal Engineers des 37. Engineer Regiments Longmoor wurde nach Laarbruch verlegt. Die Einheit (4 Offiziere und 101 weitere Soldaten) war dauernd auf RAF Laarbruch stationiert und arbeitete auch für RAF Germany. Kommandierender Offizier war Major G.M.Hill. - Auflösung im November 1982

10 Field Squadron RE arrived from 37 Engineer Regiment Longmoor. They were stationed permanently and worked in support of RAF Germany. The Squadron consisted of 4 officers and 101 other ranks. Officer Commanding: Major G. M. Hill -  Disbanded Nov 82




No 16 Squadron

8. Januar 1973

Nach Abschluss der  Konversionsphase war die Staffel einsatzbereit mit der Buccaneer S2B.  Die Staffel begann den Flugbetrieb am 10. Januar mit 2 Buccaneer. Ein drittes Flugzeug wurde geliefert  (XW535), das aber am 24. 1. abstürzte. Zusätzlich war die Staffel später zeitweise mit einer Hawker Hunter T7B ausgerüstet.

After finishing the conversion the Squadron was now operational with the Buccaneer S2B. The station F540 (secret official document) has 16 Sqn forming 8 Jan 73 flying with 2 aircraft 10 Jan 73. It states a third aircraft (XW535) was delivered but crashed on 24 Jan 73.

The squadron was later also equipped with a Hunter T7B for some time.


Buccaneer Absturz No 16 Squadron

24. Januar 1973

Nach einem extremen Ausweichmanöver zur Vermeidung einer Kollision verlor der Pilot der Buccaneer - XW535 - die Kontrolle über seinen Jet. Pilot und Navigator benutzten den Schleudersitz. Das Flugzeug zerschellte bei Minden. Beide Besatzungsmitglieder gehörten zur 16. Staffel.

Control was lost after the pilot of XW535 took evasive action to avoid a collision during a low-level NAVEX. The crew ejected and it crashed at Minden, West Germany.

Type: Blackburn Buccaneer S2B  - Operator: Royal Air Force (RAF), 16 Squadron - Registration: XW535

Fatalities: 0 - Airplane damage: Written off (damaged beyond repair)

Location: Minden, 11 miles E of Gütersloh (NRW) - Germany - Departure airport: RAF Laarbruch

Crew named as Flt. Lt. J. A. N. McEvoy (pilot) and Fg. Off. Mike Wood (navigator): both crew were from 16 Squadron.


DLRG-Jugend eingeladen

15. März 1973

Am 15.3. sowie am 3.8. waren die Jugendlichen der DLRG Weeze vom Jugendring Laarbruch zu Disco-Veranstaltungen eingeladen. 
Im Gegenzug konnten die britischen Teens am 5.5. bei einer Disco-Großveranstaltung in Weeze zu Gast sein.

On 15 March and 3 August the Laarbruch youth club played host to the youngsters of Weeze’s  Life savers. On 5 May the British teens then attended a disco event in Weeze.


Red Arrows on Laarbruch

1. September 1973

Das Red Arrows Kunstflugteam startete ab Laarbruch zu einer Flugschau in Marl bei Recklinghausen. Während ihres Aufenthalts auf Laarbruch zeigte das Team ein „Trainings“Display, das die meisten, wenn nicht alle, Laarbrucher sich ansahen.

The Red Arrows Aerobatic Display Team used RAF Laarbruch as their base for a demonstration at Marl near Recklinghausen. During their stay the team carried out a „practice“ at which most, if not all, the Station personnel were spectators.


Drei-Länder-Woche

22. – 30. September 1973

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des NATO-Flugplatzes Weeze-Laarbruch wurde eine 3-Länder-Woche veranstaltet. Beteiligt an der Durchführung waren die Gemeinde Weeze, die Städte Goch und Kevelaer, die niederländische Gemeinde Bergen und natürlich der Flugplatz Laarbruch.

Z.B. wurde ein Folkloreabend in Kevelaer veranstaltet. Eine Oldtimer-Rallye besuchte auch Weeze und den Flugplatz. Hauptanziehungspunkt war trotz des schlechten Wetters für 30.000 Besucher der Tag der offenen Tür, an dem es eine Flugzeugausstellung von 30 NATO-Flugzeugtypen gab.

RAF Laarbruch’s history started 20 years ago. To celebrate this a 3-country-week was organized. Weeze, Goch and Kevelaer as well as the Dutch town Bergen took part in this week. There was a folklore night in Kevelaer for example as well as an Oldtimer Rallye passing through Weeze and Laarbruch.

On 29 Sep 1973 the base opened its gates to the public. There was no Air Show, but only a Static Display with 30 aircraft from NATO partners including the USAF. 30.000 visitors enjoyed the show despite the bad weather.


Flugplatzkommandant

14. Dez. 1973 - 07. Dez. 1974

Group Captain M W P Knight AFC ADC BA RAF






Fotokollektion 1973

>1974

Comments