Hauptseite‎ > ‎Weserradreise 2006‎ > ‎

Tag 7.1 - Stade (Die Heimfahrt beginnt)

Tag der Heimfahrt, es ist immer wieder faszinierend wie schnell die Zeit doch vergeht insbesondere im Urlaub. Ursprünglich wollten wir diesen Tag noch nach Wingst und dort noch einmal in der dortigen Jugend Herberge übernachten, aber wegen des nicht besser werdenden Wetters haben wir uns entschlossen vorzeitig die Heimreise anzutreten. Zugmindesten wollte wir diesen morgen noch mit dem Fahrrad nach Otterndorf fahren und ab dort die Bahn bis Stade nehmen, aber der einsetzende Nieselregen hat das seinige getan uns davon zu überzeugen von Cuxhaven aus mit der Bahn nach Stade zu fahren. So hatte wir noch ein wenig Zeit um uns den Fischereihafen anzuschauen, sowie Shipspotting zu machen.
Im Zug haben wir dann noch gleichgesinnte getroffen die ebenfalls aus Nordhessen kommen. Nach ein wenig Erfahrungsaustausch haben sich dann unsere Wege am Stader Bahnhof getrennt, da sie direkt über Hamburg nach Kassel fahren wollten.
In Stade ging es bei wieder schönem Wetter und Sonneschein durch eine idyllische Altstadt die zum verweilen einlädt, wäre im nachhinein auch ein schönes Tagesziel gewesen. So blieb uns nur das schlendern durch die Stadt. Nach der Wegbeschreibung vom Tourist Center ging es dann wieder einmal durch ein Industriegebiet nach Stadesand. Dort ging es dann zeitnah mit dem Highlight des Tages dem "Elb-City-Jet" weiter. Zwar hat die fahrt mit Fahrrädern bis Hamburg - St. Pauli mit 11,50 EUR zu buche geschlagen, aber die waren es Wert.
Comments