Hauptseite‎ > ‎Weserradreise 2006‎ > ‎

Tag 4.2 - Bremerhaven


Nach der etwas mehr als halbstündigen fahrt sind wir am Bahnhof Nordenham angekommen und es regnete immer noch. Aber wir musste noch nach Blexen zur Fähre, den Übernachten wollte wir in der Jugend Herberge in Bremerhaven. So mussten wir notgedrungen dann noch die gut 5 Kilometern durch unnachlässigen Regen bis zur Fähre fahren, wo wir weitere 20 Minuten auf diese warten mussten Petrus sei Dank gab es dort ein Fährhaltestellenhäuschen. Auf der Fähre war man dann nicht wirklich vom Wetter geschützt und anstatt einer kühlen Coke haben wir dann zu einem heißen Kaffee gegriffen, den in Nassen Klamotten und einer steifen priese ausgesetzt wurde es dann doch kalt.
In Bremerhaven angelangt ging dann die Suche nach der Jugend Herberge los und das war dann doch noch einmal eine richtige Tortour. Nach dem ersten Blick auf die Karte sollte es ein leichtes sein sie zu finden, aber so leicht wie es auf der Karte aussah war es dann noch zu finden. Aber Hindernisse sind ja bekanntlich da um sie zu überwinden, so konnte uns auch dieses nicht stoppen.
Nach einer Willkommenen warmen Dusche war dann auch wieder leben in den Körper gekehrt so das wir uns auf die Suche begaben etwas zu finden um unseren Magen zu beruhigen. Weil es schon 20,00 Uhr durch war blieb uns nichts anderes Übrig wie eine Gaststätte aufzusuchen und wie wir am nächsten morgen beim Frühstück festgestellt haben, waren wir nicht die einzigsten Gäste der Jugend Herberge die in dieser Pizzeria zu Abendbrot gegessen haben.

Comments