Methoden

Kinesiologie


Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung (griechisch: „Kinesis“ = Bewegung und „logos“ = Lehre).

Kinesiologie arbeitet mit der körperlichen, mentalen und seelischen Ebene und bringt als ganzheitliche Methode alle Ebenen wieder in ihr Gleichgewicht.

Ziel der Kinesiologie ist es, Bewegung in festgefahrene Emotionen, Denkweisen, Glaubenssysteme und Verhaltensmuster zu bringen, um den Menschen seine Balance und seine Mitte finden zu lassen.

In einer Einzelsitzung werden mit einem speziellen Muskeltest die Stressfaktoren und Blockaden im Organismus identifiziert und mit Hilfe der verschiedenen Methoden der Kinesiologie ausgeglichen.



Hypnose


Beim Zustand der Hypnose, auch Trance genannt, verlagert sich der Focus der Aufmerksamkeit von außen nach innen. Externe Reize werden nur oberflächlich registriert oder überhaupt nicht mehr wahrgenommen, das Bewusstsein konzentriert sich auf innere Vorgänge.

Hypnose nach Milton Erickson respektiert und achtet die Einzigartigkeit und die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten eines Menschen.

In der Beratung lässt es sich mit Hilfe der Hypnose das Potential des Klienten zur Bewältigung seiner Schwierigkeiten mobilisieren.