Landschaft‎ > ‎

Niersauen

Das Gebiet der Ortschaft Pont wird in östlicher Richtung durch die Niers begrenzt. Durch vorbildliche Zusammenarbeit von Niersverband, Landschaftsbehörden, der Stadt Geldern und privaten Grundstückseigentümern ist es gelungen, die Niers zwischen Pont und Neerpont zu renaturieren und teilweise in ihr ursprüngliches Bett zu legen. Der, entlang der Niers verlaufende, Rad- und Wanderweg ist auf jeden Fall einen Besuch wert.


An einigen Stellen werden sie durch Infotafeln über das Projekt zur Renaturierung informiert. Die Maßnamen werden bald in südlicher Richtung erweitert. Durch die Renaturierung wurde ein Stück typisch niederrheinische Flußauenlandschaft wiederhergestellt. Hier ist auch ein Rückzugsraum für seltene Tier- und Pflanzenarten entstanden. Auch eine Rudertour ist auf der Niers durchaus zu empfehlen. Denn längst der Niers sind die alten Herrensitze Haus Ingenray, Haus Diesdonk und Haus Golten gelegen.

1) Renaturierter Niersarm

2) Brücke, rechts begradigte Niers

3) (weiß) Anwesen Haus Diesdonk, Renaturierte Niers

4) Renaturierter Niersarm

5) Auen

6) Rad- Wanderweg

Comments